Beiträge mit dem Schlagwort: boxing

Fächer-Boxer Evgeny Shvedenko kämpft in St. Petersburg

Evgeny Shvedenko will die International Championship des WBC  

Es geht zum Jahresende nochmal um einen großen Titel für den Boxstall aus der  Fächerstadt Karlsruhe. Evgeny Shvedenko, Supermittelgewichtler aus den Reihen der  Badener, steigt am 21. Dezember in St. Petersburg um den Gürtel der International  Championship des Weltverbandes WBC in den Ring. Shvedenko, der eine blitzsaubere  Kampfbilanz mit 14 Siegen, 6 davon durch KO, aus 14 Kämpfen vorweisen kann und den  Intercontinental-Titel der IBO hält, hat mit Rang 4 auch bei der IBF eine Top-Position in  den aktuellen Ratings inne, zumal zwei Positionen vor ihm zurzeit nicht besetzt sind. Nun  soll es auch beim WBC von der aktuellen Position 36 aus nach oben gehen. Gegner in St. Petersburg wird Artur Osipov sein. Der 31-Jährige hat zwar eine höhere KO Quote als Evgeny Shvedenko, musste aber in 19 Kämpfen auch bereits zwei Mal den Ring  als Verlierer verlassen. 

Der Kampf am 21. Dezember ist auf 12 Runden angesetzt und die Erwartungshaltung im  Team Fächer um die Geschäftsführer Christian Titze und Wolfgang Fahrer ist klar. Man  möchte ein Weihnachtsgeschenk aus der russischen 5-Millionen-Metropole an der Ostsee  mitnehmen: Den zweiten WBC-Titel innerhalb weniger Wochen, nach Petro Ivanovs  starkem KO-Sieg gegen Yusuf Kangül am 16. Oktober. 

Monday 21, December 2020event wiki  Vegas City HallKrasnogorskRussia
super middleEvgeny Shvedenko14 0 0S12Artur Osipov16 2 1pro boxingbout wiki
vacant World Boxing Council International Super Middle Title
Kategorien: Blog | Schlagwörter: , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Nick Klappert boxt am 11.12.2020 um WBO Inter-Conti

Deutsche Boxfans dürfen wieder hoffen auf weitre Titeln. Am Freitag 11.12.2020 ist Nick Klappert im Ring um den Inter-Conti-Titel von WBO. Gegner ist der ungarische Heimboxer Balzs Bacskai. Die Veranstatlung findet in Budapest statt. Ungarische Sport1 strahlt es aus, ob wir in Deutschland den Kampf auch zu sehen bekommen ist noch unwiss.

Friday 11, December 2020event wiki  Amalia Sterbinszky Vasas Sports HallBudapestHungarymediaHungary Sport 1
divisionw-l-dlast 6roundsw-l-dlast 6sport
super welterBalazs Bacskai13 0 0S10Nick Klappert28 3 0pro boxingbout wiki
vacant World Boxing Organisation Inter-Continental Super Welter Title
super welterPeter Kramer11 3 1S10Zoltan Kispal11 5 0pro boxingbout wiki
vacant Hungary Super Welter Title
super middleMate Kis17 0 2S10Istvan Szili24 2 2pro boxing
Kategorien: Blog | Schlagwörter: , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

SES Box-Gala am 12. Dezember 2020 im Maritim Hotel Magdeburg:

PM Großer Aufschlag zum Jahresende – Fress, Dzemski, Hernandez, Meinke, Uldedaj und Henrik – SES-Box-Gala, 12.12. / Magdeburg

„Wieder großer Aufschlag zum Jahresende im Maritim Hotel in Magdeburg!“  

SES-Cruisergewichtler Roman Fress mit seinem ersten internationalen Titelkampf

SES-Lokalmatador Tom Dzemski – nächster Kampf um Junioren-WM-Titel im Halb-Schwergewicht  

SES Boxing setzt zum Ende des Box-Jahres 2020 im „Großen Saal“ des Maritim Hotel Magdeburg wieder den sport- bzw. gesellschaftlichen Glanzpunkt. Im edlen Rahmen und mit der besonderen Atmosphäre von „Las Vegas in Magdeburg“ im Maritim Hotel setzen am 12. Dezember die SES-Youngsters – „The Next Generation“ – aus dem „Team Deutschland“, die sportlichen Höhepunkte in ihren internationalen Titelkämpfen.
Der von Ex-Welt- und Europameister Robert Stieglitz trainierte Roman Fress wird sich der ersten großen internationalen Prüfung stellen. Als Deutscher Meister trifft der 26-jährige Magdeburger Cruisergewichtler im Kampf um einen Inter-Conti-Gürtel auf den starken italienischen Meister Francesco Versaci.  
Eine ähnlich große Aufgabe steht für den IBF-Junioren-Weltmeister Tom Dzemski an.  Der Trainersohn aus Görzig bei Köthen, sein Coach ist SES-Coach Dirk Dzemski, wird sich wieder in einem Junioren-WM-Kampf beweisen müssen. Der Sachsen-Anhalter-Lokalmatador ist ungeschlagen und muss, nach seinem hochdramatischen Titelgewinn im August „Open-Air“ auf der Magdeburger Seebühne, seine internationale Reife als erst 23-jähriger Halb-Schwergewichtler beweisen.

Mit Ex-Weltmeister Yoan Pablo Hernandez, Europameisterin Nina Meinke und Junioren-Weltmeister Jurgen Uldedaj haben weitere SES-Fighter die große Chance, sich in diesen schwiegen Zeiten, auch im Box-Sport, weiter im „internationalen Geschäft“ zu präsentieren. Mit dieser SES-Box-Gala wird an die höchst erfolgreichen Veranstaltungen, mit allen übererfüllten Auflagen aus den Corona-Bedingungen, in den letzten vier Monaten angeknüpft. Der MDR wird diese Veranstaltung mit seiner seit fünf Jahren erfolgreichen und fest etablierten Sendung „SPORT im Osten – Boxen live“ übertragen.
Kategorien: Blog | Schlagwörter: , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

ECB boxt in Frankreich mit Christian Hammer, Gökcek und Faust

Freitag in Nantes: Victor Faust und Volkan Gökcek wieder im Ring

Am 27. November steht gleich der nächste spannende Kampfabend auf internationaler Bühne an. In der H Arena in Nantes trifft EC Boxings Schwergewichtler Christian Hammer auf den französischen Heimboxer und amtierenden Olympiasieger Tony Yoka. Wäre dies nicht schon spannend genug, werden am Freitagabend noch zwei weitere Akteure aus dem Hamburger Boxstall um Erol Ceylan die Fäuste fliegen lassen. Es handelt sich dabei um Schwergewichts-Hüne Victor Faust sowie den türkischen Super-Leichtgewichtler Volkan Gökcek

Beide Boxer waren zuletzt am 31. Oktober aktiv, als sie bei der Haus-Gala im EC Boxing Gym den Ring betraten. In seinem erst vierten Profi-Auftritt sah sich der Ukrainer Faust (4 Kämpfe, 4 Siege, 4 Knockouts) dem erfahrenen Pfälzer Yakup Saglam gegenüber. Hier wurde der zweifache Amateur-Europameister mehr gefordert als bei seinen vorherigen Kämpfen, gewann aber auch dieses Duell vorzeitig. In Frankreich wird es Faust mit dem Polen Kamil Sokolowski (31 Kämpfe, 10 Siege, 4 Knockouts) zu tun bekommen, der erst im September mit ECB-Kollege Ali Eren Demirezen über sechs Runden gehen konnte. Das Aufeinandertreffen am Freitag ist auf die selbe Distanz angesetzt.  

Gökcek (4 Kämpfe, 4 Siege, 2 Knockouts), der wie Faust in diesem Jahr ins Profilager wechselte, hat ebenfalls einen nicht uninteressanten Test vor der Brust. Nach seinem anspruchsvollen Gefecht gegen Octavian Gratii bekommt der 24-Jährige gleich die nächste „harte Nuss“ vor die Fäuste gesetzt. Der Franzose Aboubeker Bechelaghem (25 Kämpfe, 12 Siege) mag zwar keinen perfekten Kampfrekord vorweisen können, stand aber auch schon mit einigen bekannten Namen des internationalen Boxsports im Ring. Erst ein einziges Mal wurde Bechelaghem gestoppt, und dies auch nur durch den Olympiasieger von 2012 – Luke Campbell. Auch hier geht es über sechs Runden.  
„Wir sind sehr froh, dass gleich drei unserer Boxer noch in diesem Jahr kämpfen können. Victor und Volkan haben es am Freitag mit zwei sehr erfahrenen und robusten Gegnern zu tun, gegen die sie wertvolle Runden sammeln können“, so Erol Ceylan über die bevorstehen Aufgaben seiner Schützlinge. 

Christian Hammer vs. Tony Yoka am 27. November

Kämpfe auf fremdem Terrain sind nichts Neues in der langen Karriere von Christian Hammer (31 Kämpfe, 25 Siege, 15 Knockouts). Der Schwergewichtler von EC Boxing stand u.a. schon in England, den USA und Russland im Ring und konnte sich dort mit den Weltklasse-Boxern seiner Gewichtsklasse messen. Eigentlich sollte es für ihn am 31. Oktober mal wieder ins Vereinigte Königreich gehen, wo ein Duell mit Lokalmatador David Allen angesetzt war. Leider machte ein positiver Corona-Test diesen Planungen einen Strich durch die Rechnung. Dies ist jedoch nun ausgestanden und ein weiterer Kracher-Kampf steht schon bereit. Am 27. November wird Hammer im französischen Nantes auf den amtierenden Olympiasieger Tony Yoka (8 Kämpfe, 8 Siege, 7 Knockouts) treffen.  

Dieser konnte zuletzt seinen Landsmann Johann Duhaupas auf beeindruckende Art und Weise stoppen und gilt als eine der großen Hoffnungen der „Königsklasse“. Hammer lässt sich davon aber nicht beeindrucken: „Yoka ist ein starker Boxer, aber ich habe schon mit ganz anderen Kalibern im Ring gestanden. Ich will mich mit einem Auswärtssieg wieder nach oben arbeiten und zeigen, dass man auch in 2020 mit mir rechnen muss.“ 

Da der 33-Jährige schon mitten in der Vorbereitung auf den Kampf gegen Allen stand, sind die physischen Grundlagen bereits erarbeitet. Nun muss man sich nur noch boxerisch auf den etwa 10 cm größeren Franzosen einstellen, was auch anhand der passenden Wahl der Sparringspartner geschehen soll. Zusammen mit Trainer Bülent Baser wird dann die ideale Strategie für das auf zwölf Runden angesetzte Gefecht erarbeitet. „Christian weiß, dass er hier einen angehenden Superstar auf den Boden der Tatsachen befördern kann. Deshalb darf man sehr gespannt sein, was uns in Frankreich erwartet,“ so ECB-Chef Erol Ceylan.
Kategorien: Blog | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Sebastian Formella vs Conor Benn

Kategorien: Video | Schlagwörter: , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Felix Sturm boxt gegen Timo Rost am 19.12.2020

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ring frei für Felix Sturm (41) – nach 4 Jahren Ringabstinenz feiert der ehemalige Superchampion am 19. Dezember sein Comeback. Sturm muss nicht nur den Boxfans zeigen, dass nach all den Jahren kein RingROST vorhanden ist, sondern muss auch seinem Gegner Timo Rost (29) beweisen, dass er noch zu den Top Athleten in Deutschland gehört.

Der ungeschlagene Timo Rost hat eine Bilanz von 10-0-2 (3 K.O.s). Bei einem Sieg über Sturm winkt ihm ein Platz in der WBA zu, da Sturm dort als WBA Superchampion vertreten war.

Beide Kontrahenten einigten sich auf ein Catchweight von 77,5 kg. Dieses Boxspektakel kann Live bei BILD+ verfolgt werden.

Universum‘s Matchmaker, Flavio Oleaga Mirabal: „Die Gegnersuche ist ziemlich leicht gefallen. Timo Rost war einer der ersten, der sich bereit erklärt hat, gegen Felix anzutreten. Die Verhandlungen mit dem Team von Timo haben keine 24 Std. gedauert. Meistens scheitern Verhandlungen an der Kampfbörse, die für Timo zweitrangig war, denn er sucht lediglich die sportliche Herausforderung.“

Promoter, Ismail Özen-Otto: „Ich finde es toll, dass Timo Rost sich angekündigt hat und mutig ist, Felix herauszufordern, da sich viele nicht getraut haben, gegen Felix anzutreten. Felix Sturm wird sich beweisen und mit wenigen Kämpfen wieder an der Weltmeisterschaft anknüpfen.“

Timo Rost freut sich auf den Kampf, „es ist eine riesige Chance für mich, gegen einen ehemaligen Superchampion zu boxen und zu siegen!“ – das klingt nach einer Kampfansage.

Kategorien: Blog | Schlagwörter: , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Sebastian Formella vs. Conor Benn nun Hauptkampf in London

Sebastian Formella vs. Conor Benn nun Hauptkampf in Wembley 

Sebastian Formella vs. Conor Benn nun Hauptkampf in London

 Für einen Augenblick musste gezittert werden, als die Nachricht hereinkam, dass Alexander Povektin aufgrund eines positiven Corona-Tests für das Event am 21. November ausfallen würde. Damit stand nämlich die komplette Box-Gala in der SSE Arena in Wembley, London auf dem Spiel – inklusive dem Kampf zwischen Sebastian Formella und Conor Benn um den WBA Continental Titel im Weltergewicht. Nun allerdings die große Erleichterung: Nicht nur findet die Veranstaltung statt, das Duell zwischen „Hafen-Basti“ und dem Sohn von Box-Legende Nigel Benn wurde auch gleich zum Hauptkampf des Abends ernannt. In Deutschland kann man dies LIVE und EXKLUSIV auf dem Streaming-Portal DAZN verfolgen.  
Formella (23 Kämpfe, 22 Siege, 10 Knockouts), der sich in der heißen Phase seiner Vorbereitung befindet, brennt auf diese Chance: „Dies ist das zweite Mal in diesem Jahr, dass ich einen Hauptkampf auf internationaler Bühne bestreite. Das ist unglaublich und motiviert mich umso mehr. Am 21. November werde ich es richtig krachen lassen!“ 
Formellas Promoter Erol Ceylan, der den Kampf durch den engen Kontakt zu Eddie Hearn von Matchroom Boxing eintüten konnte, ist ebenso euphorisch: „Sebastian hat hier eine historische Chance und kann sich international endgültig etablieren. Nicht viele deutsche Boxer haben auf der Insel einen Hauptkampf bestreiten, geschweige denn gewinnen können. Ich bin mir sicher, dass er einer derjenigen sein wird, dem dies gelingt.“ 
Derzeit trainiert der 33-Jährige im EC Boxing Gym in Hamburg, wo ihn u.a. Teamkollege Volkan Gökcek im Sparring zu Höchstleistungen treibt. Das Trainer-Team um Mark Haupt und Peter Czwielong schaut aber auch genau, dass ihr Schützling seine Top-Form nicht in der Hansestadt lässt, sondern seine Energie bis zum Kampftag in der englischen Hauptstadt konservieren kann. Gegen den aggressiven und schlagstarken Benn wird diese auch dringend benötigt werden. Nicht umsonst konnte der Brite (16 Kämpfe, 16 Siege, 11 Knockouts) bislang alle seine Kämpfe erfolgreich bestreiten.
Kategorien: Blog | Schlagwörter: , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Boxen in Hamburg 07.11.2020

In der Amateurhalle in Braamkamp findet am Samstag 7.11.2020 eine Veranstaltung ohne Publikum statt. Die Beschränkungen auf Grund Covid 19 macht es nur möglich für die Sportler ohne Zuschauer.

Auf die Fightcard finden wir äusserst intressante und sehenswerte Kämpfer und Paarungen.

Alex Born, früher bei Sturm in Sat1 oft gesehen Boxer geht im Rng wieder.

Halbschwergewichtler Nico Chatschatrian wird seinen 11. Profikampf bestreiten. Bis jetzt ist der Hamburger mit armenische Wurzeln unbesiegt und mit 80% KO-Quote.

Felix Langberg aus Rostock macht seien Debut als Profi.

Schwergewichtler Albon Pervazaj kriegt wieder die Möglichkeit zu zeigen dass er da ist.

Also absolut sehr intressante Boxer im Ring.

Saturday 7, November 2020   Boxsporthalle BraamkampWinterhudeHamburgGermany
super middleAlex Born9 0 1S6Martin Friesse1 6 0pro boxing 
light heavyNico Chatschatrian10 0 0S6Christian Dulz6 15 0pro boxing 
welterEdison Zani6 0 0S6Shayilanbieke Kadeerbieke4 4 2pro boxing 
super lightNatalie Zimmermann1 0 0S4×2Wiebke Braatzdebutpro boxing 
heavyFelix LangbergdebutS4Erik Wenzek1 5 0pro boxing 
heavyAlbon Pervizaj13 1 0S?Hasan Kurnaz8 7 0pro boxing
Kategorien: Blog | Schlagwörter: , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Felix Sturm am 19.12. im Ring bei Universum

UNIVERSUM BOX-PROMOTION – FELIX STURM – BACK TO THE ROOTS

Die Comeback Sensation des Jahres wird beim Hamburger Boxstall Universum Box-Promotion vorgestellt. Es ist der legendäre Superchamp der WBA, WBO und IBF – Felix Sturm, der schon damals unter dem Hamburger Unternehmen Weltmeister wurde, möchte nun nach 4 Jahren Ringabstinenz beweisen, dass vom so genannten Ringrost nichts zu sehen ist.

Felix wird am 19.12. gemeinsam mit Universum an seiner Seite in den Ring steigen. Ort und Gegner werden zeitnah bekannt gegeben. Die Verhandlungen sind kurz vor dem Abschluss und es wird ein spannender 10 Runden Kampf versprochen. BILD+ wird exklusiv den Kampfabend begleiten und ab 19 Uhr Live streamen.

Ismail Özen-Otto: „Wir freuen uns, dass Felix in den Heimathafen von Universum, wo vor fast exakt 20 Jahren seine Profikarriere begann, zurück gekehrt ist. Der 5-malige Weltmeister aus drei Verbänden wird mit Sicherheit dazu beitragen, dem deutschen Boxsport in der breiten Öffentlichkeit wieder mehr Gehör zu verschaffen.“

Felix Sturm:  „Mit Universum kehre ich zu meinen Wurzeln zurück, und bin bereit und fit, wieder an die Weltspitze vorzustoßen. Die Reise hat gerade erst begonnen..“

Kategorien: Blog | Schlagwörter: , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Shvedenko bleibt Karlsruher

Supermittelgewichtler verlängert Vertrag bei Fächer Sportmanagement 

Der 30-jährige Profiboxer Evgeny Shvedenko wird weiterhin für den Karlsruher Boxstall Fächer  Sportmanagement in den Ring steigen. Der 1990 in Moskau geborene Supermittelgewichtler konnte seit  seinem Wechsel zu den Badenern im Jahr 2017 eine große Entwicklung durchlaufen. Er hält aktuell den  Titel im Supermittelgewicht beim EBP, sowie den Intercontinental Titel der IBO. Auch bei den anderen  Weltverbänden ist er top-eingestuft, bei der IBF aktuell auf Platz vier. Im Boxrec-Rating, der offiziellen  Weltrangliste, schaffte er unlängst den Sprung unter die Top-15. Bei Fächer Sportmanagement gehört  Shvedenko damit zu den großen Hoffnungsträgern, von denen man sich auch in den kommenden Jahren  noch zahlreiche Gürtel der großen Verbände verspricht. „Vor diesem Hintergrund war die Fortführung  dieser erfolgreichen Partnerschaft nur ein logischer Schritt auf dem Weg zu neuen Zielen und ich freue  mich, auch in der Zukunft Teil dieses Teams zu sein“, so Shvedenko. Zumal sich der sympathische Russe in  Karlsruhe und im Team um die Geschäftsführer Wolfgang Fahrer und Christian Titze auch persönlich  pudelwohl fühlt. 

Die konkreten Pläne für die kommenden Monate sind momentan aufgrund der dynamischen Entwicklung  der Corona-Pandemie schwer zu fassen, aber vor dem Hintergrund seiner Top-Platzierungen bei den  Weltverbänden sollte Evgeny Shvedenko in der näheren Zukunft ein heißer Kandidat für große  Titelkämpfe sein. Diese Chance möchte man auch nutzen im Team der Karlsruher, um nach dem Gewinn  des International-Silver-Belts der WBC durch Petro Ivanov am vorvergangenen Wochenende möglichst  bald den nächsten Titel in die Fächerstadt zu holen.  

Kategorien: Blog | Schlagwörter: , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: