Advertisements

Monatsarchiv: Januar 2018

Petar Milas soll Pianeta rächen

Petar Milas - Petkos Boxpromotion

 

Petkos neue Schwergewichts-Hoffnung kämpft in Braunlage gegen

US-Boy Kevin Johnson um den IBO Intern. Titel

 

München/Braunlage – „Neben dem WM-Ausscheidungskampf der IBO zwischen unserem Leichtgewichtler Howik Bebraham und dem Russen Fedor Papazov haben wir für die Petko´s Fight Night am 10. März 2018 im Maritim Berghotel in Braunlage noch einen zweiten Knüller im Programm.“ Das Promoter-Paar Alexander Petkovic und Nadine Rasche sind voller Stolz, an diesem Abend auch noch den IBO International Titel im Schwergewicht zwischen dem Petko-Schützling Peter „Anton“ Milas und dem US-Amerikaner Kevin Johnson präsentieren zu können.

 

„Ein absoluter Knaller,“ freut sich Nadine Rasche schon heute auf diesen richtungsweisenden Kampf.

Kevin Johnson ist für Petko „ein rotes Tuch“, seit der US-Boy im Oktober vergangenen Jahres Francesco Pianeta in der siebten Runde durch technischen KO bezwang und ihm den Titel des IBO Intern. Champion abnahm. Doch dieser Titel soll am 10. März wieder in Petkos Stall landen. „Zum Glück haben wir mit Johnson damals schon ein Rückkampfrecht vereinbart. Und jetzt soll Petar „Anton“  Milas den Titel zurückholen,“ ist Nadine Rasche hoffnungsfroh.

 

Keine leichte Aufgabe für den Newcomer im Schwergewicht aus Petkos Box-Stall. Dennoch ist der Promoter überzeugt: „Milas ist der Schwergewichtler der Zukunft. Er bringt alle Voraussetzungen mit, ist alles andere als ein muskelbepackter tapsiger Schwergewichtler, der nur mit Schlagkraft ausgestattet ist. Milas ist mit seinen 1.98 Meter bei 100 Kilogramm ein Modellathlet, der genaue Typ des künftigen schnellen, technisch ausgezeichneten Schwergewichtlers, der aber immer noch genügend Schlagkraft besitzt. Das hat er bei acht KO-Siegen in zehn Kämpfen bewiesen.“

 

Überzeugt hat Petkovic der damals 21-jährige Milas, als er im März 2017 auf einer Petko-Fight-Night den hoffnungsvollen Petkovic-Schützling Andrej Pesic krachend KO schlug. „Alex hat sofort das große Potential von Milas erkannt und ihn unter Vertrag genommen,“ erinnert sich Nadine Rasche. „Und bis heute nicht bereut.“ Milas landete im Cruisergewicht einen Sieg nach dem anderen, im Dezember vergangenen Jahres stieg er schließlich ins Schwergewicht auf – um auch in der höheren Gewichtsklasse gleich zu explodieren. Er schlug keinen geringeren als den  Ungarn Andras Csomor in der ersten Runde schwer KO. Dieser war zuvor u.a. mit Dereck Chisora im Ring gestanden. „Anton ist der perfekte Schwergewichtler der Zukunft.“

 

Welche Zukunft er vor sich hat, wird sich wohl am 10. März im Harz zeigen, denn ein Erfolg über den Ringfuchs Johnson bringt den Petko-Hoffnungsträger auch in der Weltrangliste weit nach vorne. „Allerdings wird erst im Ring entschieden, ob sich jugendlicher Wille gegen einen alten Ringfuchs durchsetzen kann. Und wie Johnson unseren Francesco Pianeta bezwang, hat schon Respekt abgefordert,“ erinnert sich Nadine Rasche. Für Partner Alex Petkovic allerdings gibt es nur eines: „Anton wird gewinnen und seinen Weg ganz nach oben fortsetzen.“

Und dies mit einem neuen Kampfnamen. Da Milas Vorfahren in Tirol hat, nannte ihn Alex kurzerhand Anton. Der Anton aus Tirol ist laut einem Schlager doch so toll. Ob Petkos Anton dies auch im Ring ist? Am 10. März 2018 gibt es im Maritim Berghotel die Antwort auf diese Frage.

 

Karten sind erhältlich bei allen bekannten VVK-Stellen und unter http://www.eventim.de, sowie  unter der Petko´s Ticket-Hotline unter Tel. +49 176 24 15 61 41

Advertisements
Kategorien: Blog | Schlagwörter: , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

17.03.2018 in Hannover: IBF genehmigt Ronny Mittags Titelverteidigung gegen Patrick Wojcicki

 

 

Der Fight steht! Der Fürstenwalder und Neuberliner Ronny Mittag wird gegen Patrick Wojcicki seinen IBF Intercontinental Titel verteidigen. Der Event findet am 17. März in Hannover statt. Dies bestätigte das Sauerland Team, nach dem grünen Licht der IBF. Das Duell ist richtungsweisend für das Deutsche Mittelgewicht. Mit einem Sieg könnte Olympiateilnehmer Wolf Wojcicki in die Top 15 der IBF-Bestenliste aufsteigen.

Würde Ronny „High Noon“ Mittag gewinnen, hätte er im Sturm die Herzen der Berliner erobert und wäre an einem Kampf um die WM-Krone dran. Die trägt kein geringerer als Gennady Golovkin.

Wojcicki: „Mittag ist ein zäher Gegner, aber ich freue mich einfach auf diesen Kampf in Hannover.“

Sauerland-Geschäftsführer Frederick Ness: „Wir wollen den Fans am 17. März spannende Fights mit vielen Kämpfern aus Niedersachsen zeigen. Der Hauptkampf zwischen den deutschen Boxern Patrick Wojcicki und Ronny Mittag könnte ein Highlight des noch jungen Boxjahres werden.“

„High Noon“ ist die Nummer zwölf der IBF und bereits im Beast-Modus:
„Ich werde weiter in Richtung IBF-Titel und Gennady Golovkin marschieren und lasse mich dabei von nichts stoppen, auch nicht von Wolf Wojcicki.“

Wiking-Chef Spiering ist vom Sieg seines Boxers überzeugt: „Wir werden den Wolf nicht nur in seiner Heimat jagen, sondern auch vor seinem Rudel zur Strecke bringen. Er muss eine bessere Leistung zeigen, als zuletzt gegen den Tschechen Anatoli Hunanyan. Sonst wird er den Schlussgong nicht hören. Wir Wikinger sind sehr stolz darauf, Ronny soweit gebracht zu haben. Auf dem Weg zum WM-Kampf der IBF werden wir uns weder vom Wolf noch irgendeinem Eliminator aufhalten lassen. Sicherlich, WM-Champ Golovkin ist der Sonnengott, aber auch der kocht nur mit Wasser.“

Die Undercard ist ebenfalls exzellent besetzt. U.a. werden Artur Mann (Cruisergewicht) und Besir Ay (Supermittelgewicht) boxen. Beide sind Hannoveraner.

 

Karten auch unter Wiking Tickethotline:

In Hannover: Patrick Wojcicki will ersten Titel holen!

Deutsches Duell um den IBF Intercontinental-Titel im Mittelgewicht. Am 17. März könnte für Sauerland-Boxer Patrick Wojcicki die große Stunde schlagen: In der Swiss Life Hall in Hannover trifft der Wolfsburger auf den amtierenden Champion Ronny Mittag (30-2-2) aus Fürstenwalde. Nisse Sauerland: „Ein spannendes Duell zwei der besten deutschen Boxer in dieser Gewichtsklasse.

Der Wolfsburger Wojcicki freut sich auf seinen ersten Titelkampf in seiner Landeshauptstadt. „Ich habe für Hannover in der Bundesliga geboxt, habe viele Fans und Freunde in Hannover. Das ist ein Heimspiel und ich will mir meinen ersten Gürtel holen!“ Dabei will Ronny Mittag natürlich nicht mitspielen. Der 29-jährige aus Fürstenwalde hat ganz andere (größere) Pläne. „Ich werde weiter in Richtung IBF-WM-Titel und Gennady Golovkin marschieren und lasse mich dabei von nichts stoppen, auch nicht von Wolf Wojcicki.“ 

Wiking-Chef Sinne Spiering ist vom Sieg seines Boxers überzeugt: „Patrick Wojcicki muss eine bessere Leistung zeigen als zuletzt gegen den Tschechen Anatoli Hunanyan, sonst wird er den Schlussgong nicht hören. Auf alle Fälle sind wir Wikinger sehr stolz darauf, Ronny soweit gebracht zu haben. Auf dem Weg zum WM-Kampf der IBF werden wir uns auch nicht durch einen Eliminator aufhalten lassen. Sicherlich, WM-Champ Golovkin ist der Sonnengott, aber auch der kocht nur mit Wasser.“

Wojcicki ergänzt: „Mittag ist ein zäher Gegner, aber ich freue mich einfach auf diesen Kampf in Hannover.“ In weiteren Kämpfen werden u.a. Artur Mann (Cruisergewicht) und Besir Ay (Mittelgewicht) boxen, die beide aus Hannover kommen.

Sauerland-Geschäftsführer Frederick Ness: „Wir wollen den Fans am 17. März spannende Fights mit vielen Kämpfern aus Niedersachsen zeigen. Der Hauptkampf zwischen den deutschen Boxern Patrick Wojcicki und Ronny Mittag könnte ein Highlight des noch jungen Boxjahres werden.“

Tickets für die Box-Gala am 17. März können unter www.eventim.de und an allen bekannten Vorverkaufsstellen erworben werden. 

Saturday 17, March 2018

Swiss Life HallHannoverNiedersachsenGermany

commission Austrian Boxing Federation
promoter Wilfried Sauerland (Sauerland Event)
middleweight Ronny Mittag 30 2 2
S
12 Patrick Wojcicki 10 0 1

 

Kategorien: Blog | Schlagwörter: , , , , , , , , , | 2 Kommentare

SPORT1-Premiere: Youngster Leon Bunn boxt in Norwegen am 03.02.2018

 

DSC05650.JPG

Premiere in Norwegen! Am 3. Februar überträgt SPORT1 (ab 20 Uhr) zum ersten Mal in der gemeinsamen Partnerschaft mit Team Sauerland (3-Jahres-Vertrag mit 60 (!) Live-Übertragungen) eine Sauerland-Box-Gala. Gute News für die deutschen Box-Fans: Mit Leon Bunn wird auch einer der hoffnungsvollsten Halbschwergewichtler Deutschlands mit von der Partie sein!

„Ich freue mich wahnsinnig auf meinen ersten Live-Kampf auf SPORT1. Meine Fans können ab 20 Uhr live im Free-TV dabei sein. Eine tolle Sache“, sagt der Frankfurter Leon Bunn, der im norwegischen Arendal seinen siebten (6-0-Rekord) Profikampf bestreiten wird.

Nisse Sauerland: „Leon Bunn gehört mit Sicherheit die Zukunft im Halbschwergewicht. Wir sind sehr gespannt auf seinen Auftritt bei der Nordic Fight Night in Arendal.“ Im Hauptkampf des Abends kommt es zum Duell zwischen Norwegens besten Cruisergewichtler, Kai Robin Havnaa (11-0-0), der gegen den starken Österreicher Gezim Tahiti (13-3-0) ran muss.

Der zunächst geplante Auftritt von Sauerland-Schwergewichtler Albon Pervizaj aus Hamburg muss indes verschoben werden, weil der Schützling von Ulli Wegner derzeit mit Grippe das Bett hüten muss. Ulli Wegner: „Albon ist bald wieder auf dem Damm. Und Leon wird eine gute Leistung in Norwegen abliefern – da bin ich mir sicher. Die beiden Jungs werden noch für viel Furore sorgen!“

Indes hat Sauerlands neuer TV-Partner SPORT1 sein Experten- und Moderatoren-Team komplettiert. In den kommenden Jahren werden u.a. Axel Schulz, Regina Halmich, Graciano „Rocky“ Rocchigiani, Kai Ebel, Sarah Valentina, Kontra-K und Tobias Drews unter dem Motto #WirsindBoxen durch die Sendungen führen. Hammer!

Saturday 3, February 2018

SØR AmfiArendalNorway

commission Norwegian Professional Boxing Federation
promoter Nisse Sauerland (SPAG)
division boxer w-l-d
last 6
rounds opponent w-l-d
last 6
cruiserweight Kai Robin Havnaa 11 0 0
S
? Gezim Tahiri 13 3 0
cruiserweight Kevin Melhus 3 0 0
S
? Istvan Kun 6 7 1
light heavyweight Tim Robin Lihaug 16 4 0
S
? Vasyl Kondor 18 18 1
heavyweight Simen Nysaether 2 0 0
S
? Adam Williams 1 2 0
super lightweight Hadi Srour debut
S
? Michael Mooney 8 44 1
middleweight Aron Jahnsen debut
S
? Sam Omidi 4 9 2
heavyweight Albon Pervizaj 6 0 0
S
? TBA
cruiserweight Leon Bunn 6 0 0
S
? TBA
Kategorien: Blog | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , | Ein Kommentar

24.03.2018 Hüseyin Cinkara vs Tervel Pulev in Hamburg

Am 24. März boxen in einem rein deutschen Duell Angelo „Europa“ Frank und „Hafenbasti“ Formella um den vakanten Interconti-Titel im Superweltergewicht.  Die Boxmanager Winne Spiering und Erol Ceylan haben keine Berührungsängste und legen nach: Kubrat Pulevs Bruder Tervel (7//-0-0) tackelt Hüseyin Cinkara (9/7-0-0). Die beiden KO-Monster schicken sich an, dass Cruisergewicht neu zu ordnen.

Kategorien: Blog | Schlagwörter: , , , , , , , , , | Ein Kommentar

Oleksandr Usyk vs Mairis Briedis

Kategorien: Video | Schlagwörter: , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Photos: Alexander Dimitrenko vs Miljan Rovcanin

DSC07513
Kategorien: Foto u Text | Schlagwörter: , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Photos: X´mas Boxing, ECB, Hamburg

DSC04631
Kategorien: Foto u Text | Schlagwörter: , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Photos: Adrian Granat vs Irakli Gvenetadze

DSC06986
Kategorien: Foto u Text | Schlagwörter: , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Photos: Nuri Seferi vs Gogita Gorgiladze

DSC05398
Kategorien: Foto u Text | Schlagwörter: , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Photos: Agron Smakici vs Oleksiy Mazikin

DSC05353
Kategorien: Foto u Text | Schlagwörter: , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: