Advertisements

Beiträge mit dem Schlagwort: München

Francesco Pianeta von US-Boy Kevin Johnson keines Blickes gewürdigt – Petko-Schützling kontert: Abgerechnet wird im Ring !

 

IMG_1655

„Psycho-Krieg“ eröffnet

Francesco Pianeta von US-Boy Kevin Johnson keines Blickes gewürdigt –

Petko-Schützling kontert: Abgerechnet wird im Ring !

 

Howik „der Löwe“ Bebraham vor WM-Ausscheidungskampf

 

Petko´s Fight Night „Champions Edition“

Samstag, 14. Oktober 2017 im BallhausForum

des INFINITY Munich in Unterschleißheim, München

 

München – Die Augen hinter einer dicken Sonnenbrille versteckt, den Gesichtsausdruck eher auf Langeweile geschaltet. So vermittelt Kevin Johnson,  Schwergewichts-Profiboxer aus den USA, auf der Pressekonferenz im Infinity Hotel Unterschleißheim zu Petkos Fight Night am 14. Oktober an gleicher Stelle, was er von seinem Gegner aus Petkos Boxstall hält. „Das wird nicht schwer,“ ließ der 39-Jährige, der mit allen Größen der Schwergewichtsszene von Anthony Joshua über Vitali Klitschko bis zu Kubrat Pulev im Ring stand, die versammelte Presseschar wissen. Seinen Gegner würdigte er erst beim obligatorischen Face-to-Face Foto eines Blickes. Für den Amerikaner zählt nur ein Revanchekampf gegen den amtierenden Weltmeister Joshua. „Der ist stark, wirklich stark.“

 

Auf dem Weg zu einem möglichen Titelkampf gegen den ungeschlagenen Briten ist sein Gegner, IBO Intern. Champion im Schwergewicht Francesco Pianeta (32), für ihn nur ein lästiger Gegner, der möglichst rasch aus dem Weg geräumt werden muss. Dabei hat der Petko-Schützling deutlich weniger Kämpfe verloren (nur zwei gegen Klitschko und Chagaev) und nach seinem Comeback bei Petko zweimal wieder kurzrundig gewonnen. Johnson-Manager Deniz Gemici versuchte dann doch zu relativieren. „Wir respektieren jeden Gegner und Pianeta ist ein guter Mann. Aber mein Schützling ist mental so gut drauf wie noch nie in seiner Laufbahn,“ worauf Pianeta konterte: „Ich habe viele Leute hinter mir, die mich mental unterstützen und abgerechnet wird am 14. Oktober im Ring.“ Der Psycho-Krieg, um den internationalen Titel des Weltverbandes IBO, der beiden Schwergewichte ist aber schon Mitte September eröffnet.

 

Ebenfalls um den IBO Intern. Titel werden im Oktober Howik „der Löwe“ Bebraham und Vartan the Punch“ Avetisyan boxen. Vor allem für „den Löwen“ geht es nach zehn Siegen in zehn Kämpfen schon um sehr viel. Alexander Petkovic liegt die schriftliche Zusage von IBO-Präsidenten Ed Levin vor, dass im Falle eines Sieges Howik, einen Ausscheidungskampf um die Position des Pflichtherausforderers des amtierenden IBO Weltmeisters boxen darf.

 

Aber auch das Rahmenprogramm kann sich wieder sehen lassen, in dem u.a. Edgar Walth (der siebenfache deutsche Amateurmeister gibt sein Profidebüt), Serge Michel (der Olympiateilnehmer will nach seiner ausgeheilten Handverletzung weiter für Furore sorgen), Andrej Pesic, Edi Delibataoglu, Musa Yamak und Nick Morsink in den Ring klettern.

Und es gibt ein absolutes Novum. Vor den Profis klettern im Rahmen des Städtevergleichs München gegen London insgesamt zehn Amateurboxer in den Ring. 1860-Trainer und Manager Ali Cukur verspricht: „Auch wir bringen nur Spitzenleute in den Ring.“ Den Städtevergleich gibt es seit fünf Jahren.

 

Karten sind erhältlich bei allen bekannten VVK-Stellen und unter http://www.eventim.de, sowie  unter der Petko´s Ticket-Hotline unter Tel. +49 176 24 15 61 41

 

Nadine Rasche: „Wir sind knapp fünf Wochen vor dem Kampfabend sehr gut verkauft. Rund 60 Prozent der Karten sind schon weg.“

Advertisements
Kategorien: Blog | Schlagwörter: , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Pianeta vs King Pin am 14.10.2017 in München

DSC04453 Kingpin.JPG

Francesco Pianeta gegen US-Amerikaner Kevin Johnson

im Schwergewichtsduell – IBO Intern. CHAMPIONSHIP

 

Samstag, 14. Oktober 2017 im BallhausForum

des INFINITY Munich in Unterschleißheim, München

 

München – „Meine Führhand ist die beste Waffe. Damit werde ich den italienischen Hengst besiegen und mir die erneute WM-Chance gegen Anthony Joshua sichern.“ An Selbstvertrauen mangelt es dem US-Amerikaner Kevin Johnson, der mit allen großen Box-Schwergewichtlern der Welt im Ring stand, nun wahrlich nicht. Am Samstag, 14. Oktober, will Johnson bei Petkos Fight Night „Champions Edition“ im BallhausForum des Hotel INFINITY Munich den markigen Worten Taten folgen lassen und Francesco Pianeta aus dem Ring fegen. Doch da hat der „italienische Hengst“ aus dem Ruhrgebiet etwas dagegen. Der neue Petko-Schützling will bei seinem Comeback nach zwei kurzrundigen Siegen auch Johnson schlagen und selbst als Joshua-Herausforderer auf der Bildfläche erscheinen.

 

Die Vita der beiden Schwergewichtler ähnelt sich sehr. Beide galten als die ganz großen Schwergewichts-Hoffnungen ihrer Kontinente – ehe Klitschko´s den Weg nach ganz oben zur WM-Krone jeweils versperrten. Pianeta dachte zwischenzeitlich nach den Niederlagen gegen Klitschko und Chagaev sogar an ein Ende seiner Karriere. Pianeta verwarf schnell diesen Gedanken, denn den „größten Kampf“ in seinem Leben gewann er; er besiegte den Krebs. So begann er letztes Jahr einen Neuanfang im Boxstall von Alexander Petkovic und Nadine Rasche.

 

Auch Kevin Johnson erfuhr ein Break in seiner Laufbahn gegen Vitali Klitschko, allerdings ging er mit dem Meister über die vollen zwölf Runden, hatte in den Schlusssekunden sogar mit einem linken Kopfhaken kurz die Chance auf einen ko-Sieg, ehe er doch nach Punkten verlor. Zuvor hatte der in New Jersey geborene US-Amerikaner die großen Namen dieser Box-Welt reihenweise bezwungen. Am spektakulärsten wohl WBA-Weltmeister Bruce Seldon in Atlantic City durch technischen K.o. in Runde fünf.

 

Pianeta und Johnson wollen die Chance gegen den amtierenden Schwergewichtsweltmeister Anthony Joshua. Für Johnson wäre es das zweite Duell gegen Joshua. Beide standen sich vor zwei Jahren schon einmal gegenüber, der Amerikaner verlor in Runde zwei. „Einen solchen Fehler wie 2015 mache ich dann bestimmt nicht mehr,“ tönt Johnson.

 

Aber vielleicht war es schon ein Fehler, das Angebot von Alexander Petkovic und Nadine Rasche anzunehmen, in Unterschleißheim gegen Pianeta in den Ring zu steigen. Denn so wie für den US-Boy ist es auch für Pianeta die vielleicht letzte Chance auf einen WM-Titelkampf. „Ich fühle mich in meinem neuen Umfeld unglaublich wohl und spüre, dass ich noch nicht am Ende meiner Laufbahn bin,“ sprüht auch der aus Italien stammende und seit seiner Jugend in Gelsenkirchen lebende Pianeta viel Zuversicht aus. „Wenn ich gegen Joshua boxen will, muss ich gute Gegner aus dem Weg räumen.“

 

Für Promoter Alexander Petkovic ist der Kampf völlig offen. „Ich würde mich nicht wetten trauen. Beide können mit einem Schlag die Sache entscheiden.“ Natürlich hoffen er und seine Partnerin auf Francesco Pianeta, denn schließlich haben beide noch viel vor mit dem „italienischen Hengst“.

 

Beim Kampfabend im BallhausForum des INFINITY Munich geht es am 14. Oktober noch um zwei weitere IBO-Titelkämpfe (Howik „der Löwe Bebraham und Vartan Avestisyan) sowie interessante Profikämpfe mit Serge Michel, Edgar Walth und Andrej Pesic, es gibt auch noch eine Premiere. Erstmals kämpfen in Bayern im Vorprogramm einer großen Profi-Boxveranstaltung auch Amateure. Der TSV 1860 München um Trainer Ali Cukur erwartet im traditionsreichen Städtekampf eine Auswahl aus London.

 

Karten sind erhältlich bei allen bekannten VVK-Stellen und unter http://www.eventim.de, sowie  unter der Petko´s Ticket-Hotline unter Tel. +49 176 24 15 61 41

DSC_4924

Foto: Uwe Koch, boxing-photo.com

Kategorien: Blog | Schlagwörter: , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Mit voller Kapelle nach Traunreut bei Petko´s Fight Night am 22.04.2017 in Traunreut

image001
Erste Profi-Boxgala in der Heimat von Serge Michel mit allen Petko-Assen

Mit Sack und Pack haben sich das Promoter-Paar Alexander Petkovic und Nadine Rasche samt ihren Schützlingen von ihrem Gym in Dachau rund 100 Kilometer südlich nach Traunreut bewegt. Aus gutem Grund.

Am Samstag, 22. April, 18.00 Uhr, findet dort die erste Profi-Boxgala in der TuS-Halle statt, in der boxerischen Heimat von Serge Michel, in der der Olympia-Teilnehmer von Rio und Neu-Profi bei Alex Petkovic, seine ersten boxerischen Gehversuche unter der Anleitung seines Vaters Eduard unternahm. Aus den Gehversuchen wurden riesige erfolgreiche Schritte, die ihn bis zur Olympiade nach Rio oder zum Sieg beim Chemie-Pokal in Halle führten und schließlich in den Profi-Boxstall von Nadine und Alex.

Jetzt will Serge Michel das Profi-Lager der Faustkämpfer aufmischen – und niemand soll ihn dabei stoppen, auch nicht KO-Matador Viktor Kessler, der schnellrundige Erfolge im Ring liebt, ganz gleich in welcher Kampfsportart. Aber nicht nur Serge Michel will ganz nach oben.

Dieses Ziel haben auch die weiteren Petkovic-Asse vor Augen, wie die Brüder Toni und James Kraft, Vartan Avetisyan oder Howik „der Löwe“ Bebraham, die allesamt im Profiring noch ungeschlagen sind. Das soll auch in Traunreut so bleiben. Insgesamt sind zehn Fights vorgesehen.
Ummantelt wird Event von einem Show-Programm.
Serge Michel trifft im 2. Profi-Kampf auf KO-Matador Kessler
Auch über die Feiertage kam im Box-Gym von Alexander Petkovic und Nadine Rasche keine Ruhe auf. Für die Petko?s Fight-Night am Samstag, 22. April, 18 Uhr, in der TuS Halle in Traunreut mussten die letzten Details geklärt werden – und dabei ein ganz wichtiges.

Für den Lokalmatador Serge Michel, der an diesem Abend auch Hauptkämpfer ist, war noch ein kampfstarker Gegner zu finden. Gleich reihenweise hatten sich mögliche Kontrahenten hinter unerfüllbaren (finanziellen) Forderungen weggeduckt, sind praktisch in Doppeldeckung gegangen. Bis endlich der in Mayskiy in Russland geborene und in Osnabrück lebende Viktor Kessler seine Unterschrift unter den Vertrag setzte. Nadine Rasche: „Jetzt können wir durchatmen, denn wir wollten Serge Michel bei seinem zweiten Profikampf kein Fallobst vor die Füße legen.“

Der 31-jährige Kessler hat zwar erst fünf Profikämpfe (drei Siege, durch ko), aber er hat zuletzt gegen den so hochgehandelten Leon Bunn zwar Ende der zweiten Runde vorzeitig verloren, jedoch hat er dem Profi-Neuling auch allerhand Probleme bereitet. Kessler hat zudem schon lange Ringerfahrung in verschiedenen Kampfsportarten. „Das ist eine Visitenkarte, die sich sehen lassen kann,“ bestätigt Alex Petkovic und seine Partnerin. Auf dem Weg nach ganz oben im Profigeschäft darf sich der Olympia-Teilnehmer von Rio und Chemie-Pokal-Sieger Serge Michel allerdings nicht aufhalten lassen.

„Serge muss vor der Schlaghand Kesslers aufpassen, aber boxerisch sollte er der bessere Mann sein,“ versichert Trainer und Vater Eduard Michel. „Mein Sohn ist jedenfalls bestens vorbereitet für seinen zweiten Profikampf vor seinen Fans in Traunreut.“ Der Kampf im Halbschwergewicht ist auf acht Runden angesetzt.

Mit dabei sein werden in Traunreut auch die weiteren Petko-Asse Toni und James Kraft, Vartan Avetisyan oder Howik „der Löwe“ Bebraham. Von großem Interesse wird auch der Kampf der neuen Petko-Schwergewichtshoffnung Petar Milas sein, der alle seine sechs Profikämpfe bisher gewann, fünf durch ko, sowie auch das Profi-Debüt eines weiteren Traunreuter Lokalhelden, Mittelgewichtler Waldemar Beck, der gleich auf einen alten Haudegen trifft: Aleksander Jankovic (34), der schon fast 70 Profikämpfe auf dem Buckel hat, ist sein Gegner.

Rest-Karten sind im Reischl?s Reisebüro (Carl-Köttgen-Straße 2A, 83301 Traunreut)
Tel. 08669 850850 oder unter der Petko?s Ticket-Hotline unter Tel. +49 176 241 15 61 41

 

FIGHTCARD 22.04.2017                                      

TuS Halle Traunreut                          

  RED CORNER   BLUE CORNER
18h00 start ring announcer    
  1

18h05

Petar Maukovic

Serbia – Novi Sad

15 – 0 – 0 (14)

Größe:    1,80m    Alter: 33  Jahre    Gewicht: 

Light Heavyweight

79.378 kg

4 Rounds x 3 min

tba
  2

18h25

Al Bewani Karwan

Germany – München

1 – 0 – 0

Größe:    1,89m    Alter: 22  Jahre    Gewicht: 

Middleweight

72,574 kg

4 Rounds x 3 min

Darko Knezevic

Serbia – Zabalj

12 – 19 – 0 (9)

Größe:    m    Alter: 30  Jahre    Gewicht:

  3

18h45

Roberto Soldic

Germany – Düsseldorf

3 – 0 – 0 (3)

Größe:    1,79m    Alter: 22  Jahre    Gewicht:

Super Middleweight

76.203 kg

6 Rounds x 3 min

tba
  4

19h10

Waldemar Beck

Germany – Traunreut

Pro debut

Größe:    1,78 m  Alter: 34 Jahre    Gewicht: 

Middleweight

72.574 kg

4 Rounds x 3 min

Aleksandar Jankovic

Germany – Rastatt

16 – 53 – 0 (11)

Größe:     m  Alter: 34 Jahre    Gewicht:

Pause 15 Minuten    
   5 19h30 Petar Milas

Croatia – Split

6 – 0 – 0 (5)

Größe:  194   Alter:  21 Jahre   Gewicht:  

Cruiserweight

90.72 kg

6 Rounds x 3 min

Drazan Janjanin 

Bosnia and Herzegovina – Prijedor

15 – 12 – 0 (14)

Größe:  m   Alter:  27Jahre   Gewicht:  

  6

19h55

Howik “der Löwe” Bebraham

Germany – München

7 – 0 – 0 (2)

Größe:  1,68m    Alter:  25 Jahre   Gewicht: 

Lightweight

61,235 kg

6 Rounds x 3 min

Milos Janjanin

Bosnia and Herzegovina – Prijedor

8 – 4 – 0 (7)

Größe:  m   Alter:  23Jahre   Gewicht:  

  7

20h25

 

James “007” Kraft

Germany – Waldkraiburg

11 – 0 – 0 (8)

Größe:   1,90m    Alter:   20 Jahre  Gewicht: 

 

Light Heavyweight

79.378 kg

6 Rounds x 3 min

Slavisa Simeunovic

Bosnia and Herzegovina – Bejeljina

26 – 21 – 0 (23)

Größe:   1,75m    Alter:   37  Jahre  Gewicht: 

Pause 20 Minuten    
  8

20h50

 

Vartan Avetisyan

Germany – Munich

11 – 0 – 1 (9)

Größe:   1,77m    Alter:   26 Jahre   Gewicht: 

Super Middleweight

76.203 kg

6 Rounds x 3 min

Josip Duric

Croatia – Zagreb

3 – 0 – 0 (2)

Größe:    m  Alter:  27 Jahre     Gewicht:

  9

21h15

Toni Kraft

Germany – München

10 – 0 – 1 (3)

Größe:   1,84 m  Alter:  23 Jahre     Gewicht: 

Light Heavyweight

79.378 kg

6 Rounds x 3 min

Josip Perkovic

Croatia – Split

2 – 0 – 1 

Größe:    m  Alter:  24 Jahre     Gewicht:

  10 21h40 Serge Michel

Germany – Traunreut

1 – 0 – 0 (1)

Größe:   1,85m    Alter:   28  Jahre  Gewicht:

Light Heavyweight

79.378 kg

8 Rounds x 3 min

Viktor Kessler

Germany – Osnabrück

3 – 2 – 0 (3) 

Größe:      Alter:   31  Jahre  Gewicht:

 

 

Kategorien: Blog | Schlagwörter: , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

„The Voice of Germany“ Star performed Walk-In von Serge Michel DANYÁL begleitet Profi-Debüt des „AIBA Boxer des Jahres“ mit neuer Single „Soldier“

image001

 

 

München/Dachau – Dieser Song ist ihm auf den Leib geschrieben. Kein Wunder, denn Danyál und sein Team (Text Dync) haben ihn extra für das Profi-Debüt von Serge Michel, AIBA Boxer des Jahres in Deutschland, am Samstag, 4. März 2017, in der ASV-Arena produziert.

 

So heißt es unter anderem: „Bleib nicht stehen. Dreh nicht um. Gib niemals auf.“.  Die Lebensgeschichte von Serge Michel (28) könnte nicht besser zusammengefasst sein. Nach seiner wilden Jugendzeit fand, der als kleiner Bub aus Russland nach Traunreut in Deutschland gekommene, Serge seine große Liebe und Halt für sein künftiges Leben, den ihn auch sein Vater und Trainer gab. „Motivier den Krieger in dir, bevor du diesen Kampf verlierst. Dreh nicht um, wenn alle rückwärtsgehen. Gib nicht auf, bleib nicht stehen.“

 

Hier die Performance des Songs „Soldier“ mit Serge Michel als kleiner Vorgeschmack: https://www.youtube.com/watch?v=2wDykvlJl3s&t=59s

 

Und Serge Michel gibt seither nicht mehr auf. Er beendete seine Schule mit einem Realschulabschluss, gewann mehrere nationale und internationale Meistertitel für seinen Heimatverein TuS Traunreut, wurde in die Bundeswehr integriert, boxte 6 Jahre in der deutschen Nationalmannschaft und krönte zuletzt seine Amateurkarriere, als Nummer 1 in Deutschland, mit Gold beim Chemiepokal und der Teilnahme bei den Olympischen Spielen in Rio 2016.

 

Nun will er im Team von Alexander Petkovic und Nadine Rasche im Profilager seine glänzende Boxkarriere fortsetzen und mit spektakulären Fights durchstarten bis hin zur WM im Halb-Schwergewicht.

 

Sänger Danyál, der wie Serge aus der Gegend um Traunreut stammt, und der neue Box-Stern am Petko-Himmel haben sich über Facebook kennengelernt. Für den Sänger stand schnell fest, dass er zum Profi-Debüt seines neuen Freundes den Song für den Walk In performen und singen wird. Danyál war einer der Stars bei „The Voice of Germany“ (ProSiebenSAT.1 Gruppe) und war dort im Team der „Fantastischen 4“, genannt „Team Fanta“.  Anschließend startete er seine Solo-Karriere. „Soldier“, wie der Song heißt (übersetzt Soldat, Krieger, Kämpfer), erfährt in Dachau am 4. März seine Weltpremiere, die Single wird einen Tag später überall erhältlich sein.

 

„Man wird ab dem 4. März nicht nur über die Single sprechen, sondern auch über das Profi-Debüt von Serge Michel,“ ist sich Manager Alexander Petkovic sicher. „Man kann den Amateurboxer des Jahres in Deutschland nicht wie einen normalen Profi-Neuling behandeln,“ sagt Nadine Rasche. „Uns war klar, dass Serge nicht vorsichtig aufgebaut werden kann. Er muss gleich Farbe bekennen.“

 

Entsprechend ist auch sein Gegner für ein Profi-Debüt: Slavisa Simeunovic  mit 46 Kämpfen, wovon er 26 gewann und davon 23 vorzeitig durch KO. Doch in dem Danyál-Song heißt es ja am Ende: Motivier den Sieger in dir, bevor du diesen Kampf verlierst.

 

Der Kampfabend wird live bei ranfighting.de und in Zusammenfassungen bei ProSiebenMAXX am Samstag, 11.03.2017 zu sehen sein.

Kategorien: Blog | Schlagwörter: , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Alles andere als ein Ersatz Gegner von Toni Kraft und Serge Michel erleiden schwere Verletzungen im Training

image001

 

 

München/Dachau – Die vergangenen vier Tage wird das Promoter-Paar Alexander Petkovic und Nadine Rasche so schnell nicht vergessen. Zunächst meldete sich Denis Simcic aus einer Münchner Arzt-Praxis: „Ich muss den Kampf gegen Toni Kraft absagen. Der Doc hat gerade einen Bitsep-Abriss festgestellt.“  Das Erfolgs-Duo (Promoter des Jahres 2015 beim Bund Deutscher Berufsboxer) hatte die Gedanken noch gar nicht richtig geordnet, da klingelte erneut das Handy. Manager Thomas Kiswilli war aus Kenya dran. Sein Schützling, Mbaruku Kheri, vorgesehener Gegner von Profi-Neuling Serge Michel, hatte sich soeben die Hand im Training gebrochen.

 

Zum Glück ist Alexander Petkovic in der Zwischenzeit so gut vernetzt, dass nach vielen Telefonaten „Ersatz“ für beide Petko-Schützlinge gefunden waren. Ersatz ist freilich nicht ganz richtig, denn beide Boxer, die verpflichtet werden konnten, verdienen diese Bezeichnung nicht. Viktor Polyakov, in Russland geboren, aber seit langem in Chicago in den USA lebender Profi, hat eine ähnlich imposante Bilanz wie der ungeschlagene Toni Kraft. Viktor weist elf Siege in zwölf Kämpfen auf, sechs davon durch ko.

Serge Michel, AIBA-Boxer des Jahres in Deutschland, bekommt es bei seinem Profi-Debüt am Samstag, 4. März, ab 18.30 Uhr, jetzt mit einem ganz erfahrenen Boxer zu tun. Slavisa Simeunovic stand immerhin schon 46mal im Profiring, gewann davon 26 Kämpfe, 23 vorzeitig.

 

Die Veranstaltung am Samstag, 4. März, in der ASV-Arena ist längst ausverkauft. Wer dennoch dabei sein möchte, hat bei ranfighting.de  die Möglichkeit. Ab 22.00 Uhr werden die Kämpfe live übertragen, eine Woche später als Zusammenfassungen bei Pro7Maxx.

Kategorien: Blog | Schlagwörter: , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

„Schmackhafter KO“ liegt in der Luft Vartan Avetisyan trifft auf Tiran Metz

 

image001

München/Dachau – Er passt so gar nicht in das Klischee der Sprüche klopfenden Lautsprecher vor großen Boxkämpfen. Er ist einer der Stillen im Lande. Er ist einer, der durch Leistung überzeugt: Vartan Avetisyan (27 Jahre), ungeschlagener Super-Mittelgewichts-Europameister (10 Siege und 9 davon durch „knock-out“) im Boxstall von Alexander Petkovic und Nadine Rasche.

 

Da müssen schon seine Promoter ran, um für Schlagzeilen außerhalb des Rings sorgen. „Vartan hat ein absolutes Kämpferherz und bei ihm liegt immer der Geruch von einem schmackhaften KO in der Luft,“ schmunzelt Nadine Rasche. Und diesmal liegt tatsächlich etwas „kurzrundiges“ nahe, denn auch  Vartans Gegner liebt es, schnell wieder in die Kabine zu kommen. Tiran Metz aus Essen hat mit seinem Manager Timor Khalil auch eine (fast) makellose Bilanz in seiner Profikarriere: 14 Siege, vier Unentschieden und nur eine Niederlage, allerdings eine sehr umstrittene nach Punkten gegen Vinzenz Feigenbutz.

 

Schließlich lässt sich auch Vartan zu einer Prognose hinreißen: „Da liegt tatsächlich der Geruch von einem KO in der Luft.“ Alexander Petkovic ist überzeugt, dass dieser KO durch seinen Schützling erfolgt. „Vartan hat mich im Sparring gegen Avni Yilderim komplett begeistert. Er hat dort gezeigt, dass er sich für große Aufgaben qualifizieren kann.

 

Petko´s Fight Night u.a. auch mit dem AIBA Boxer des Jahres Serge Michel, Howik Bebraham, den Brüdern Kraft, Andrej Pesic  und Goran Delic) steigt am Samstag, 4. März, in der ASV-Arena in Dachau.

 

Der Kampfabend wird live bei ranfighting.de und in Zusammenfassungen bei ProSiebenMAXX am Samstag, 11.03.2017 zu sehen sein.

Kategorien: Blog | Schlagwörter: , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Am Samstag, 4. März 2017 Petko´s FIGHT NIGHT mit allen Stars in der ASV-Arena in Dachau

 

image001

München/Dachau – Alexander Petkovic setzt viel auf Tradition. Und seine Partnerin Nadine Rasche unterstützt ihn dabei, so dass sie gemeinsam nach dem Motto verfahren: Back to the roots.“ So steigt die nächste Petko´s FIGHT NIGHT am Samstag, 4. März 2017, wieder einmal in der ASV-Arena in Dachau.

 

Nach den großen Erfolgen in den vergangenen Jahren (u.a. in den Bavaria Filmstudios, den Eisbachstudios oder dem Ballhaus Forum im Hotel Dolce Munich) erinnert sich Alexander Petkovic daran, wo alles wieder begann: Am 1. November 2013, als er zwar noch um die WM boxte (und gewann), aber schon die ersten Schritte in Richtung Trainer und Promoter machte.

 

„An die tolle Stimmung in der ASV-Arena  erinnere ich mich noch heute.“ Und so soll es am 4. März wieder werden, wenn die Stars aus Petkos Boxstall allesamt in den Ring steigen: WBO/WBC-Weltmeisterin Christina Hammer will sich vor dem möglichen großen Fight in den USA nochmals dem bayerischen Publikum präsentieren, oder auch der Deutsche Meister / Intern. Deutscher Meister Howik Bebraham, die Brüder Toni und James Kraft (beide gaben ihr Profi-Debüt übrigens auch in der ASV-Arena), WBC Europameister Vartan Avetisyan, Goran Delic oder Andrej Pesic. „Ich kann dem Publikum tolle Kämpfe versprechen,“ sagt Petkovic, der in diesen Tagen an den Kampfpaarungen arbeitet.

 

Die Kampfpaarungen werden in den nächsten Tagen bekanntgegeben.

 

Der Ticketverkauf startet in wenigen Tagen, Reservierungen können jetzt schon unter Petkos Hotline 0176 241 561 41 vorgenommen werden.

 

Kategorien: Blog | Schlagwörter: , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Toni Kraft vs Abdalla Paziwapazi

Kategorien: Video | Schlagwörter: , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Christina Hammer vs Kali Reis

Kategorien: Video | Schlagwörter: , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Das ist der (Box)-Hammer WM-Vereinigungskampf zwischen Christina Hammer und Kali Reis

hammer 

München – Das ist der (Box)-Hammer des Jahres. Am Samstag, 5. November, kommt es bei Petkos Fight-Night im BallhausForum des Hotels Dolce Munich in Unterschleißheim zum WM-Vereinigungskampf im Mittelgewicht der Frauen zwischen den amtierenden Titelträgerinnen Christina Hammer (WBO) und der US-Amerikanerin Kali Reis (WBC).

 

Alexander Petkovic und Nadine Rasche, das Box-Promoter-Paar des Jahres 2015, haben in den vergangenen Wochen fast Tag und Nacht daran gearbeitet, die Telefondrähte zwischen Bayern und Amerika glühten. Jetzt ist der Vertrag unterschrieben: Die 25-jährige Deutsche kann dann nicht nur ihren WBO-Titel zum zehnten Mal verteidigen, sondern sich auch noch den WBC-Titel der 30-jährigen Amerikanerin schnappen. „Uns ging es darum, dass wir zwei amtierende Weltmeisterinnen in Bayern im Ring haben, die beide ihren WM-Gürtel aufs Spiel setzen,“ sagt Alexander Petkovic mit Stolz.

 

Beide Boxerinnen standen sich schon im vergangenen Jahr gegenüber. Damals ging es „nur“ um den WBO-Titel von Christina, die zwar nach Punkten gewann, in der zehnten Runde aber zu Boden musste. „Das darf mir diesmal nicht passieren. Ich muss bis zum letzten Rundengong fokussiert sein,“ freut sich der Petko-Schützling auf das Re-Match. „Da hat Christina mehr als recht, denn Kali Reis ist in der Zwischenzeit noch stärker geworden, sie ist gereift wie eine gute Frucht,“ mahnt auch Nadine Rasche zur Vorsicht.

 

Sky wird den Kampfabend live übertragen. Details zur Live-Übertragung bei Sky folgen in den kommenden Tagen.

 

Der Vorverkauf hat an den bekannten Vorverkaufsstellen bereits begonnen. Tickets für die Petko´s FIGHT NIGHT sind ab sofort bei http://www.muenchenticket.de, sowie allen bekannten Vorverkaufsstellen, erhältlich oder unter der Ticket-Hotline +49 176 24156141.

Kategorien: Blog | Schlagwörter: , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: