Advertisements

Monatsarchiv: Mai 2017

Schwergewichtler Francesco Pianeta gibt sein Comeback bei Petko´s  Fight Night am 17.06.2017 in Traunreut

Pianeta.JPG

 

 

München/Traunreut  – 2009 hat er den Krebs besiegt. Am 17.Juni 2017 meldet er sich Boxring in der TuS-Halle in Traunreut bei Petko´s Fight Night nach den  beiden WM-Niederlagen gegen Waldimir Klitschko (2013) und Ruslan Chagaev (2015) zurück: Francesco Pianeta (32) startet sein bereits für den vergangenen November geplantes Comeback, um wieder ganz oben in der Spitze der Schwergewichtler anzugreifen.

 

Letzten Herbst war er in Gym von Alexander Petkovic und Nadine Rasche mitten in den Vorbereitungen, als er sich im Sparring eine schwere Ellbogenverletzung zuzog. Es folgte eine Operation und die Reha. Doch Francisco Pianeta gab nicht auf. Ein Spiegelbild seiner Lebensgeschichte. Mit sechs Jahren kam der kleine Francesco mit seinen Eltern nach Deutschland, nach Gelsenkirchen,  wo sein Vater als Gastarbeiter Anstellung und Geld in einem Fleischgeschäft fand. Hobbymäßig betrieb der junge Pianeta Muay Thai, boxte später erfolgreich als Amateur beim BC Erle. Am 2. Juli 2005 gab er sein Debüt als Profi im Boxring. Steil zeigte seine Kurve nach oben, gewann Kampf um Kampf, meist kurzrundig. Heute stehen 32 Siege (18 durch ko) in 35 Kämpfen in seinem Kampfrekord.

 

2009 dann der erste ganz große Tiefschlag in seinem Leben. Die Ärzte diagnostizierten Krebs. Doch Francisco hatte im Ruhrgebiet kämpfen gelernt. Aufgeben war nicht seine Sache. Nach einem Jahr war die Krankheit besiegt, wie so viele Gegner vorher. Vier Jahre später dann der ganz große Höhepunkt in seiner sportlichen Laufbahn. In der Mannheimer SAP-Arena boxte er gegen Waldimir Klitschko um die WM-Titel der WBO, WBA, IBF und IBO. Obwohl er verlor standen ihm viele „sogenannte Freunde“ und Schulterklopfer zur Seite, zumal Klitschko nach dem Kampf seinem Gegner attestierte: „Ich habe kaum gegen jemand geboxt, der so hart schlagen kann.“ Als dann aber 2015 auch der zweite Anlauf, die Weltmeisterschaft zu gewinnen, schiefging und er gegen Ruslan Chagaev verlor, waren die „Freunde“ samt und sonders verschwunden. „Da stand ich plötzlich ganz allein da,“ erinnert sich Francesco heute, sagt aber zugleich: „Ich mache niemand einen Vorwurf. Schließlich bin ich für mein Leben ganz allein selbst verantwortlich.“

 

Die Karriere schien am Ende, doch heute hat Pianeta neue Kraft und Motivation gefunden. „Bei Alexander Petkovic habe ich eine neue sportliche Heimat gefunden. Und meine Erfahrung und mein Gefühl sagt mir, dass ich es noch einmal schaffen kann.“ Seit Wochen quält er sich nun im Gym von Petkovic, malträtiert den Sandsack, die Maisbirne und die Pratzen seiner Trainer. Alexander Petkovic: „Da sieht man einen erfahrenen Profi, der eigentlich im besten Boxeralter ist, wie er an sich und an seine Leistung glaubt. Ich bin ganz sicher, dass wir am 17. Juni in Traunreut einen ganz neuen Pianeta sehen werden.“

 

Pianeta, der schließlich international die größten Erfolge im Team von Petko aufweist, hat auch keine Probleme damit, dass er (noch) nicht Hauptkämpfer ist. „Kein Problem. Nach der langen Pause kann ich das auch nicht erwarten.“ Sein Ziel freilich ist nach wie vor: Weltmeister im Schwergewicht zu werden. Und aller guten Dinge sind schließlich drei.

 

Hauptkämpfer in Traunreut wird auch diesmal wieder der „Bavarian Sniper“ Serge Michel sein. Der Olympiateilnehmer von Rio hat seine bisherigen zwei Profikämpfe jeweils überzeugend und durch KO gewonnen und will dorthin wo Pianeta schon mal war und wieder hinkommen will, zu einem WM-Kampf. Außerdem in Traunreut wieder im Ring u.a. Howik „der Löwe“ Bebraham und der zuletzt so überzeugende Europameister Vartan Avestisyan, Karwan Al Bewani, Andrej Pesic, Waldemar Beck und ein weiterer Neuzugang, Cruisergewichtler Petar Milas

 

Tickets sind erhältlich bei allen bekannten VVK-Stellen über eventim  oder unter http://www.eventim.de, sowie im Reischl´s Reisebüro (Carl-Köttgen-Straße 2A, 83301 Traunreut) Tel. 08669 850850 oder unter der Petko´s Ticket-Hotline unter Tel. +49 176 24 15 61 41

Advertisements
Kategorien: Blog | Schlagwörter: , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Rührende Geste: George Groves widmet Eduard Gutknecht WM-Titel!

 

 

Team Sauerland hat einen neuen Weltmeister! Am gestrigen Abend konnte George Groves (29 Jahre) im Sheffield-Stadion Fedor Chudinov durch TKO in der 6. Runde bezwingen. Der Engländer ist damit neuer Superchampion der WBA im Super-Mittelgewicht. Vor 27.000 Zuschauern war es aber vor allen Dingen Groves Rede nach dem Kampf, die viele Fans und Zuschauer bewegte. Der neue Champion aus dem Sauerland-Stall widmete Eduard „Eddy“ Gutknecht den WM-Titel – eine rührende Geste!

 

 

„Ich widme Eddy Gutknecht diesen Titel. Ich hoffe und bete, dass es ihm vielleicht irgendwann ein wenig besser gehen wird. Das wäre mein größter Wunsch“, sagte Groves nach dem harten Fight gegen den russischen Weltklasse-Boxer Chudinov. Der traurige Hintergrund: Am 18. November 2016 trat Ex-Europameister Gutknecht gegen George Groves in England an. Nach dem Kampf kollabierte Gutknecht, musste wegen einer starken Gehirnschwellung notoperiert werden und lag sehr lange im Koma. Seitdem ist Eddy Gutknecht ein Pflegefall.

 

 

Wie George Groves Freunden verriet, leidet der sympathische Engländer sehr unter dem Schicksal Gutknechts. Kalle Sauerland fügt an: „Es ist fast kein Tag nach dem Kampf vergangen, an dem sich George nicht nach dem Gesundheitszustand von Eddy erkundigt hat.“

 

 

Zurück zum Kampf: In einem harten und hochklassigen Fight konnten beide Akteure harte Treffer landen. Bis zur 6. Runde war die Partie völlig offen, dann setzte Groves (26-3, 19 K.o.`s) seinen russischen Gegner mit derart harten Treffern zu, dass der Ringrichter den Kampf abbrechen musste. Groves wünscht sich jetzt ein Duell gegen seinen englischen Landsmann Collum Smith, der um den vakanten WBC-Titel boxen wird. Eine andere Möglichkeit: Ein Kampf gegen den aktuellen Weltmeister der WBA. Dies ist bekanntlich Groves-Stallkollege Tyron Zeuge, der am 17. Juni gegen Paul Smith in Wetzlar seinen Titel verteidigen muss.

 

 

 

 

 

 

Tickets für die Box-Veranstaltung am 17. Juni sind bei www.eventim.de sowie unter der telefonischen Ticket-Hotline 01806-570044 erhältlich. 

Kategorien: Blog | Schlagwörter: , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

George Groves vs Fedor Chudinov

Kategorien: Foto u Text, Video | Schlagwörter: , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

George Groves vs Fedor Chudinov at 27.05.2017

Groves-vs-Chudinov-Poster.jpg

Shane McGuigan says he believes George Groves (25-3, 18 KOs) is the best super middleweight on the planet and that the ‘Saint’ is ready to prove it starting on Saturday at Bramall Lane in Sheffield when he challenges Fedor Chudinov (14-1, 10 KOs) for the vacant WBA World title, live on Sky Sports Box Office.

Groves will be making his fourth World title attempt following two epic clashes with domestic rival Carl Froch and a split decision loss to Badou Jack, and McGuigan feels it is these fights that have helped shape the man he will be leading into battle, and who he says is the number one fighter in the division.

‘’You either win or you learn, as they say, and George has learnt his lessons. He’s been in there with some great fighters, and even when he hasn’t won, he’s always held himself in good stead, and now, I believe it’s his time,’’ said McGuigan, who has led Groves to victories over Andrea Di Luisa, David Brophy, Martin Murray and Eduard Gutknecht since taking charge of his corner eighteen months ago.

‘’Chudinov is a well-schooled fighter. He’s obviously had a good amateur background, and he’s a former World Champion, but I don’t think he’s on the same level as George. He hasn’t mixed with the same class.

‘’His greatest attribute is his footwork, and if we take that away from him, it will be interesting to see how he adapts because George has got a fantastic jab, a great punch selection, great leverage on his shots and fantastic timing too.

‘’He’s definitely a good fighter. He’s small, he’s compact, and can punch with both hands, but I think George is going to come out there and put on a great show.

‘’It may seem brash or bold for me to say this about someone who’s had three failed attempts, but I honestly believe I’m working with the best super middleweight in the world, and now, we’ve just got to go out there and prove it.

‘’I think within the next one or two fights, George will be recognised as the best super middleweight out there. He is going to be the guy to beat!

‘’He’s already beaten James DeGale who has been touted as number one in the division. He lost a very close decision to Badou Jack when things weren’t right for George going in to that fight. He wasn’t at his best, and Jack was a very underrated fighter as we saw when he fought DeGale. I thought Jack won that fight, and I feel DeGale struggled a lot more against Jack than George did.

‘’There’s also young guys like Ramirez, who’s a very tough fighter, and Benavidez, who are hungry for the belts, but I would say at the moment it’s between George and DeGale for the number one spot, and a rematch will prove who is the best super middleweight out there.

‘’People tried to write George off after the Froch fight, but he’s regained himself. He’s back in the gym, and he’s back in love with boxing. You can see that in his performances. If he wins this World title, I feel he’s got the beating of James DeGale. He knows him from the amateurs, and that’s a fight we would be very confident of winning.’’

Groves’ clash with Chudinov is part of a huge night of action in Sheffield as Kell Brook defends his IBF World Welterweight title against unbeaten mandatory challenger Errol Spence.

Tickets for the night are still on general sale priced as follows: tiered seating at £40, £60 and £80 and pitch seats at £80, £100, £150 and £200 –VIP Packages are sold out.

Tickets are on sale from Sheffield United’s Box Office at http://www.sufc.co.uk/tickets/, on 0114 253 7200 and in person from the box office at Bramall Lane – all tickets purchased from Sheffield United are subject to a 10 per cent booking fee.

George Groves (25-3, 18 KOs) believes the time is right for him to be crowned World Champion when he meets Fedor Chudinov (14-1, 10 KOs) on Saturday, May 27 at Bramall Lane in Sheffield, live on Sky Sports Box Office.

The Hammersmith man will be challenging for the vacant WBA World Super Middleweight strap in his fourth World title attempt following two epic clashes with domestic rival Carl Froch and a split decision loss to Badou Jack.

Since linking up with coach Shane McGuigan, the 29 year-old has secured four successive victories to pave the way for his latest World title tilt, and the ‘Saint’ says now he is ready to realise his ultimate ambition and capture the WBA belt.

‘’My training has gone well and I feel really sharp,’’ said Groves. ‘’I don’t feel rushed or like I’ve had to sacrifice anything, and come Saturday night, I’ll be firing on all cylinders and ready to do some damage.

‘’Chudinov is a good opponent. The belt is vacant because he lost his last one but he was a bit unlucky in that fight. There are still some unknowns about him. We haven’t seen how far he can be pushed, but I know I’m capable of beating him.

‘’I believe this is the best opportunity for me to achieve my dream and become World Champion. Time is on my side. I had a good year last year, and I’m in a good place. I’ve put in the work, and now, I need to make this count.

‘’Everything that’s happened in the past has made me more determined. I know the pressure is on, and I can’t afford to make any more mistakes. This might be my best chance to win a World title, but it could also be my last.

‘’It’s up to me to deliver. I want to become World Champion and I want to be involved in some huge fights. I know I’m good enough, and with Shane in my corner, I’m back to my best, and ready to make it happen.’’

Groves’ clash with Chudinov is part of a huge night of action in Sheffield as Kell Brook defends his IBF World Welterweight title against mandatory challenger Errol Spence.

LIVESTREAM: http://boxingliveonline.weebly.com/

Kategorien: Blog | Schlagwörter: , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Nico Venetis boxt wieder in Hamburg

Nico Ventis 4.6.2017

Im Delphi Showpalast in Hamburg am 04.06.2017 wird Nico Venetis wieder zuschlagen. Seine Schläge wird diesmal Mirko Jovic aus Novi Sad, Serbien, ertragen müssen.

Nico ist auch geplant am 15.07.2017 wieder in Hamburg zu boxen.

Am 04.06.2017 ist es ein Event von PSP Boxing Promotion und weitere Boxer sind Shokran Parwani, Niels Schmidt, Gabriell Tunici, Sanel Papic etc. Ein Event es lohnt sich zu besuchen!

Tickets:

http://www.psp-boxing.com/tickets/

 

ARTIKELN:

https://leifpm.co/2017/05/26/sanel-papic-fights-4th-june-2017-in-hamburg/

https://leifpm.co/2017/05/24/gabriell-tunici-boxt-am-04-06-2016-in-hamburg/

https://leifpm.co/2017/05/21/niels-schmidt-und-shokran-parwani-boxen-am-04-06-2017-in-hamburg/

Saturday 15 July 2017

Boxsporthalle Braamkamp, Winterhude, Hamburg, Germany

commission: German Boxing Association
promoter: Elias Venetis (Venetis Promotion)
Lightweight Nico Venetis 11 0 0 S TBA

vacant Global Boxing Council Youth lightweight title
Super Lightweight Alicia Melina Kummer 11 1 0 S TBA

Welterweight Jonny Ibramov 10 7 2 S TBA

Welterweight Darian Yasar 2 0 0 S TBA

Bantamweight Manu Venetis 2 0 0 S TBA
Kategorien: Blog | Schlagwörter: , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Malik Zinad vs Jermaine Asare

Kategorien: Foto u Text | Schlagwörter: , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die Pfalz bebt: Heimspiel am 15. Juli für Youngster Leon Bauer!

dsc06042-leon-bauer

 

Er ist das „Next German Wunderkind“ im Profiboxen. So betiteln jedenfalls amerikanische Medien den Sauerland-Youngster Leon Bauer (18 Jahre) aus Hatzenbühl. Seine Fans nennen ihn passend den „Löwen aus der Pfalz“ – und die dürfen sich schon auf den 15. Juli freuen, denn dann wird Bauer wieder in der Friedrich-Ebert-Halle in Ludwigshafen in den Ring steigen.

 

Dort wird der 1,88 Meter große Shooting-Star seinen Junioren-WM-Titel im Super-Mittelgewicht des Verbandes IBF verteidigen müssen. „Ich freue mich schon wahnsinnig auf meinen nächsten Kampf am 15. Juli – und es ist natürlich super, dass dieser Kampf wieder in meiner Heimat stattfinden kann. Meine Fans werden mich beflügeln“, sagt Bauer, der seinen letzten Sieg (über Soso Abuladze) am 11. März ebenfalls in der Friedrich-Ebert-Halle feiern durfte. Gegen wen Leon Bauer am 15. Juli seinen IBF-Titel verteidigen muss, wird in Kürze bekanntgegeben.

 

Sauerland-Geschäftsführer Frederick Ness: „Wir freuen uns, wieder in Ludwigshafen veranstalten zu können. Der Fanzuspruch und die Unterstützung der Stadt Ludwigshafen waren im März phänomenal.“

 

Kategorien: Blog | Schlagwörter: , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

EBU-Kampf Dominic Bösel vs Karo Murat

DSC03973.JPG

Europameisterschaft im Halb-Schwergewicht

Dominic Bösel (SES Boxing) vs. Karo Murat (EC Boxing)

+++ Hauptkampf der SES-Box-Gala am 1. Juli 2017 in der BallsportARENA Dresden +++

Mit dem Rücktritt des amtierenden Europameisters Robert Stieglitz hat die Europäische Box-Union (EBU) einen Kampf um den nun vakanten Titel zwischen dem ursprünglichen Pflichtherausforderer Dominic Bösel und der Nummer 3 der EBU-Rangliste Karo Murat neu angesetzt.

Der ungeschlagene Freyburger WBO- / WBA- / IBF-Inter-Conti-Champion Dominic Bösel (24-0-0 (9)) aus dem Magdeburger SES Boxing-Team trifft also in Dresden am 1. Juli in einem deutschen Duell auf den ehemaligen Europameister im Super-Mittelgewicht und in weiteren Titelkämpfen erprobten Karo Murat (30-3-1 (19)) aus Berlin, der für die EC Boxpromotion aus Hamburg antritt.

 

Der 33jährige Karo Murat gelangte 1993 mit seiner über Armenien nach Deutschland, wo  er  in Kitzingen (Bayern) aufwuchs und jetzt in Berlin lebt. 2006 wurde der mehrfache bayerische Amateurmeister Murat unter Trainer Uli Wegner Boxprofi Profiboxer. Am 12. April 2008 wurde er schließlich neuer Europameister  im Supermittelgewicht. Murat  siegte einstimmig nach Punkten gegen den ehemaligen WBC-Weltmeister und Europameister Christian Sanavia aus Italien. Seinen Europatitel verteidigte er anschließend durch Punktesieg gegen den späteren WBA-Weltmeiste Gabriel Campillo sowie beim Rückkampf gegen Sanavia durch technischen K.o. in Runde 10. Im Jahr 2009 wurde der im Irak geborene Fighter durch einen Punktsieg gegen Serhiy Demchenko neuer WBO-Interkontinentaler Meister im Halbschwergewicht und verteidigte den Titel zwei Mal.  In Atlantic City (USA)  kämpfte Murat am 27. Oktober 2013 gegen die Box-Legende Bernard Hopkin und verlor ehrenvoll nach Punkten.
Der EC Boxing-Fighter lieferte sich bei einem vielbeachteten Box-Event in Göppingen im vergangenen September mit Yevgeni Makhteinenko den Kampf des Abends. Murat schickte in einer „Materialschlacht“ seinen Kontrahenten drei Mal zu Boden. Der Ukrainer fightete jedoch hart zurück. Doch der 33jährige Karo Murat siegte durch TKO in Runde 12 und sicherte sich den WBA International-Gürtel.
Jetzt gegen den Top gerankten 27-jährigen Dominic Bösel geht es für beide Boxer nicht nur um den  EBU EM-Titel, sondern auch um die Chance einen WM-Kampf bestreiten zu können. Ein „Crossroad-Fight“. Erfahrung gegen Jugend. „Ein Kampf auf Augenhöhe. Die Chancen stehen 50:50“, meint Erol Ceylan, obwohl für Karo Murat ein „Auswärtsspiel“ ansteht. Auf der Pressekonferenz treffen jetzt beide Kontrahenten zum ersten „Showdown“ aufeinander. Auf das Wortgefecht dürfen die Vertreter der Presse gespannt sein. Das Fechten mit der Faust folgt dann am 1. Juli.

Der MDR wird die SES-Box-Gala in seiner Sendung „SPORT im Osten – Boxen live“ aus der BallsportARENA Dresden übertragen.

Eintrittskarten für diese SES-Box-Gala am 1. Juli 2017 in der BallsportARENA Dresden sind unter www.eventim.de und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie unter der SES-Ticket-Hotline 0391/7273720 erhältlich.

Kategorien: Blog | Schlagwörter: , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Impressions Tijan Kebbeh „The Black Cobra“ hits down Yunus Özcan

1 Tijan

2 Tijan

3 Tijan

VIDEO:

https://leifpm.co/2017/04/03/tijan-kebbeh-the-black-cobra-vs-yunus-oezcan/

The knock down at 2:52 in round 1 was not scored as a knock down, of this reason a protest has been delivered. Özcan is down on his knee and we do remember very well what happened when Arthur Abraham hit Direll.  Andre Direll just falled down and touched his knee on the floor. Abraham got disqualified of hitting a boxr who is knocked down.

Hopefully the protest from Kebbeh and his team will get him the right that the knock down even will be included in the scores.

Kategorien: Blog | Schlagwörter: , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Sanel Papic fights 4th June 2017 in Hamburg

DSC02235.JPG

At the event of PSP-Boxing Promotion will the Serbian boxer Sanel Papic fight a 6 rounds bout in cruiserweight. He is even known as „The Bomber of Sandzak“ and won 2012 the EBA heavyweight title.

In heavyweight will Jens Tietze fight vs Haris Radmilovic in a 10 rounds bout.

Niels Schmidt get into the ring in light heavyweight in a 6 rounds contest vs Dino Sabanovic.

Further oxers on the fightcard will be Shokran Parwani, Nico Venetis, Gabriell Tunici, Darian Yasar and Attila Korda.

Tickets:

http://www.psp-boxing.com/tickets/

Sunday 4 June 2017

Delphi Showpalast, Hamburg, Hamburg, Germany

promoter: Enrico Schuetze (PSP Boxteam)
matchmaker: Enrico Schuetze (PSP Boxteam)
Heavyweight Jens Tietze 8 1 0 S Haris Radmilovic 8 18 0

Cruiserweight Shokran Parwani 6 0 0 S TBA

Light Heavyweight Nils Schmidt 9 0 0 S Dino Sabanovic 2 6 0

Cruiserweight Sanel Papic 18 0 0 S TBA

Super Middleweight Attila Korda 11 6 0 S TBA

Super Middleweight Gabriell Tunici 4 0 1 S TBA

Welterweight Darian Yasar 2 0 0 S TBA

Lightweight Nico Venetis 11 0 0 S TBA

 

Kategorien: Blog | Schlagwörter: , , , , , , | Ein Kommentar

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: