Werbeanzeigen

Blog

Tag der Abrechnung – Clash zwischen Mittag und Radovan geht um IBF Europe Titel

DSC03558

Der sehnlichst erwartete Rückkampf zwischen Ronny Mittag und Denis Radovan am 6. April im Wolfsburger CongressPark erhält das verdiente Upgrade. Jetzt geht es um die Europameisterschaft der IBF!
Zur Erinnerung:  Radovan und Mittag standen sich im Dezember in Gummersbach in einer knallharten Schlacht gegenüber, in der Mittag schwer gezeichnet wurde und Radovan beide Trommelfälle zerrissen. Der Fight wurde zum Unmut aller unentschieden gewertet.
Im Rückkampf wollen Ronny Mittag und das Wiking Box-Team reinen Tisch machen. Coach Hartmut Schröder bereitet Mittag im Box-Camp in Berlin Marzahn akribisch und kompromisslos auf das alles entscheidende Gefecht vor.
Währenddessen hat Radovan sein Trainingslager von Stuttgart ins mondäne Miami verlegt. Der „Kölsche Jong“ trainiert für den Kampf bei Star-Coach Pedro Diaz.

Es ist trist, nass und kalt. Die Luft riecht nach Schwerstarbeit. Ronny Mittag steht in einer Pfütze aus Schweiß, während er mit einer „Keule“ auf einen LKW-Reifen eindrischt. Klitschnass klettert er zum Wettkampf-Sparring in den Ring. Wenn er die Schlaghand abfeuert, glaubt man das verheerende Sirren einer Gewehrkugel zu hören. Der ein oder andere Sparringsgegner wünscht sich dann, der Wikinger hätte besser mit der Keule zugeschlagen. Die Trainingsinhalte sind „Top-Secret.“ Mittag ist fokussiert und entschlossen. Er weiß, er kämpft nicht nur gegen Radovan, sondern auch gegen dessen Fans und ganz Wolfsburg, dass hinter dem Sauerland Boxer stehen wird. Die Wikinger befürchten, dass sie auch gegen die Jury antreten werden.
„Wir können uns nicht auf ein gerechtes Urteil verlassen“ sagt Winfried Spiering, Chef des Berliner Box-Teams, „deshalb werden wir vorzeitig siegen.“
Das hat was vom ersten Rocky-Film. Doch diesmal boxen nicht Rocky Balboa und Apollo Creed gegeneinander, sondern, und das ist noch besser, Ronny Mittag gegen Denis Radovan.

Tickets für die Box-Gala im CongressPark Wolfsburg am 6.April. auch unter Wiking Tickethotline:

  • Info@wikingboxteam.de
  • 9-12 Uhr 030/29668734
  • 6-22 Uhr 0172/3082807
Werbeanzeigen
Kategorien: Blog, Foto u Text | Schlagwörter: , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Photos: Khoren Gevor vs Dayron Lester

DSC08281
Kategorien: Blog, Foto u Text | Schlagwörter: , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Kämpfe mit Bedeutung

DSC03613  VS  DAYRON markus

Khoren Gevor vs Dayron Lester ist eine Kampf-Paarung mit nur Gewinner. Größte Gewinner sind die Boxfans, weil es wird einen Kampf auf Augenhöhe und beide mit eisernen Willen um weiter nach oben zu landen.

Dayron Lester gehört im Halbschwergewicht und hat sich geeinigt bei 78 Kg am Sonntag in Hamburg zu boxen. Sein Gewicht lag am Donnerstag bei 79 Kg, so dass es dürfte kein Problem mit dem Wiegen am Samstag haben.  Bei Boxrec steht Dayron auf Platz 61. Es wird bedeuten einen weiteren Schritt nach oben im Ranking beim Gewinn. Bei einem Verlust wird er eh keine Punkte verlieren und bekommt zusätzlich Punkte da er auswärts boxt. Der Kubaner möchte gerne seinen Bekanntheitsgrad erhöhen und einen Kampf gegen Karo Murat. Nach der Niederlage für Karo gegen Sven Fornling wäre es eine gute Paarung, egal ob Dayron am Sonntag gewinnt oder nicht, der Junge ist gut platziert und wird zeigen wie Kubaner boxen.

Khoren Gevor ist motiviert wie nie zuvor. Khoren hat mehrere Titelkämpfe absolviert, war immer den Underdog. Nun hat Khoren einen Team die voll hinter ihm steht und der Spaßfaktor ist klar zu erkennen. Gevor muss jetzt nichts beweisen, aber er will alle zeigen die ihn ausgerechnet haben, dass er noch da ist. Khoren hat im Vergleich zu seinem letztem Comeback-Kampf nun seine volle Stärke erreicht. Er meinte dass im 2018 war er gegen Polyakov nur bei 40% seiner Leistung. Für den Kampf am Sonntag hat er 100% erreicht. Er will unbedingt den Sieg und dass mit einem vorzeitigem Gewinn, um alle zu zeigen dass er zurück ist. Angestrebt will er im Supermittelgewicht die obere im Ranking stehen boxen. Bei Boxrec ist er als # 101 im Supermittel. Tyron Zeuge, Vincent Feigenbutz, Avni Yildirim, Robin Krasniqi und Arthur Abraham sind Boxer er am liebsten zeigen wer der beste im Supermittel in Deutschland ist.

Also Ring frei am Sonntag!

Außer diesen Topkampf gibt es eine Fightcard mit höchster Qualittät.

Deutsche Meisterschaft mit Sebastiano Lo Zito vs Alexander Rigas aus München, DM mit Shokran Parwani vs Cem Kurnazcan. Rafael „Caribbean Tiger“ trifft im Ring auf Istvan Zeller. Gogi Knezevic gegen Zsolt Friesz, Gabriele Tunici vs ungeschlagene Wilson Mendes und Nando Maxwell vs Alexander Pavlov.

Boxen im Norden hat klasse erreicht!

ARTIKELN:
https://leifpm.co/2018/12/27/der-kubaner-dayron-lester-tritt-gegen-khoren-gevor-am-17-02-2019-an/

https://leifpm.co/2018/11/25/cuban-boxer-dayron-lester-fin-on-his-way-to-the-top/

https://leifpm.co/2018/09/06/khoren-gevor-fordert-feigenbutz-heraus/

https://leifpm.co/2018/03/07/khoren-gevor-37-startet-comeback/

VIDEOS:

https://leifpm.co/2018/04/08/khoren-gevor-vs-viktor-polyakov/

https://leifpm.co/2018/03/22/interview-khoren-gevor-betr-sein-comeback/

Sunday 17, February 2019

 

Grosse Freiheit 36St. PauliHamburgGermany

commission Bund Deutscher Berufsboxer
promoter Thomas Nissen
matchmaker Klaus Frevert
division boxer lbs w-l-d
last 6
rounds opponent lbs w-l-d
last 6
Pending Approval
super middleweight Sebastiano Lo Zito 14 0 0
S
10 Alexander Rigas 7 0 0
light heavyweight Shokran Parwani 11 0 0
S
10 Cem Kurnazcan 10 0 0
super middleweight Khoren Gevor 33 9 0
S
8 Dayron Lester 11 1 0
super welterweight Gogi Knezevic 33 8 1
S
6 Zsolt Friesz 7 4 0
super welterweight Alexander Pavlov 5 0 0
S
6 Nando Maxwell 1 0 0
middleweight Rafael Bejaran 25 3 1
S
6 Istvan Zeller 38 24 0
middleweight Gabriell Tunici 8 1 1
S
4 Wilson Mendes 1 0 0
Kategorien: Blog, Foto u Text | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

ANTHONY YIGIT KEHRT AM 16.2. IN KOBLENZ AUF DIE BOXBÜHNE ZURÜCK

 

DSC00963

TEAM SAUERLAND BOX-GALA AM 16.2.2019, CGM ARENA, KOBLENZ

LIVE AUF SPORT1 AB 21.00 UHR

ANTHONY YIGIT GEGEN MOHAMED KHALLADI IM SUPER LEICHTGEWICHT

Bereits jetzt kann der Kampfabend am 16.2. in Koblenz viele hochkarätige Kämpfe vorweisen: Hauptkampf von Abass Baraou um den WBC International Titel gegen Ex-Weltmeister Carlos Molina, dazu Leon Bunn gegen Viktor Polyakov, Arman Torosyan gegen Jama Saidi um den IBF Europa Titel und das Profidebüt von Sophie Alisch. Ebenso steigt Slawa Spomer in den Ring.

Nunmehr kann ein weiterer Kampf verkündet werden, denn Anthony Yigit (21-1-1) wird nach seinem beeindruckendem Kampf im Viertelfinale der World Boxing Super Series im vergangenen Oktober in New Orleans, den er äußerst unglücklich gegen Ivan Baranchyk wegen einer Verletzung verlor, in Koblenz wieder in den Ring steigen. Er trifft auf den in Tunesien geborenen Italiener Mohamed Khalladi (10-7-1).

Yigit kann seine Rückkehr kaum erwarten, denn auch nach seiner ersten Niederlage war dem Rechtsausleger aus Schweden klar, dass er seine Karriere fortsetzen will: „Ich gehöre in den Ring, dort fühle ich mich zuhause. Und ich freue mich sehr, dass ich mal wieder in Deutschland boxen darf, dort wurde ich immer gut unterstützt!“.

Seinen Gegner werde er nicht unterschätzen, ergänzt Yigit: „Khalladi ist ein harter Junge, er hat viele starke Gegner geboxt und wird mir nach meiner längeren Pause sicherlich einiges abverlangen. Aber dies kann nur ein erster Schritt sein. Ich werde gewinnen und dann wieder die Weltspitze angreifen!“

Tickets für die Box-Gala am 16.2. in der CGM Arena gibt es unter http://www.eventim.de sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Baraou vs Molina

Kategorien: Blog, Foto u Text | Schlagwörter: , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Hochklassige Undercard auf Petko’s FIGHT NIGHT in Berlin am 09.02.2019

51505902_2304928076386825_5666558891454889984_n

Hochklassige Undercard auf Petko’s FIGHT NIGHT in Berlin

Edgar Walth und starker Neuzugang Malik Zinad bereichern Rahmenprogramm

Rico Müller tritt erneut gegen Betuel Ushona an!

Samstag, 09. Februar 2019 in der Verti Music Hall

Premium-Boxen auf ran FIGHTING und im HbbTV

Am 9. Februar wird es in der Berliner Verti Music Hall heiß hergehen, denn Alexander Petkovic ruft zur ersten FIGHT NIGHT im neuen Jahr! Neben den Petko-Boxern Nick Morsink, Edgar Walth und Emir Ahmatovic, werden auf der Undercard auch weitere national und international bekannte Namen in den Ring steigen! Außerdem gibt eine weitere vielversprechende Neuverpflichtung sein Debüt für den bekannten Münchner Boxstall.

Den Anfang des Abends werden Mohamed Khaloua, Denny Heidrich und Nick Morsink machen. Später kommt es im Superfedergewicht zum Aufeinandertreffen zwischen Edgar Walth und dem erfahrenen Nika Kokashvili. Dieser stand fast achtmal so oft als Profi im Ring, als der ehemalige Erfolgsamateur von Petko’s Boxpromotion. Der Fight zwischen Kokashvili und Straubings Vorzeigeboxer Edgar Walth ist auf maximal 6 Runden angesetzt. Neben Neuzugang Emir Ahmatovic, der einen Aufbaukampf in seiner neuen Gewichtsklasse, dem Schwergewicht, bestreiten wird, steigt ein weiterer neuer Mann des Münchner Boxstalls in den Ring. Die Rede ist vom Knockouter Malik Zinad vom Inselstaat Malta. Der Halbschwergewichtler kommt mit 11 Siegen (10 vorzeitig) im Gepäck nach Berlin und ist bisher ungeschlagen. Das möchte sein Kontrahent Stephane Tchamba, der im legendären Bulldog Gym in Karlsruhe trainiert, ändern!

Mit Christina Hammer, präsentiert sich zudem auch eine der erfolgreichsten deutschen Boxerinnen in der Verti Hall im Boxring. Die Dortmunderin, die sich bei Petko’s Boxpromotion den WBC-Weltmeistertitel sicherte, wird vor ihrem sehnsüchtig erwarteten Vereinigungskampf gegen US-Box-Queen Claressa Shields einen Aufbaukampf nach längerer Krankheit bestreiten. Ebenfalls mit von der Partie ist Vartan Avetisyan. Der Supermittelgewichtler will sich im Kampf um den vakanten WBC Mediterranean Titel gegen Ex-Feigenbutz-Gegner Yusuf Kangül beweisen. Letzterer sprang im vergangenen Jahr mit nur einer Woche Vorbereitungszeit als Ersatzgegner von Feigenbutz ein. Nun wird der Duisburger jedoch bestens vorbereitet antreten und erneut um den Gürtel boxen, den er sich schon 2018 gegen Sladan Janjanin sichern konnte.

Auch der Brandenburger Rico Müller wird vor heimischem Publikum den Ring betreten. Müller belegt in der unabhängigen Weltrangliste den 31. Platz im stark besetzten Weltergewicht und teilte den Ring bereits mit Ex-WBO-Weltmeister Jeff Horn. Zuletzt stand er mit dem Namibianer Betuel Ushona Fuß an Fuß, nun soll der Rückkampf des Gefechts in Berlin ausgetragen werden. Das erste Duell konnte 30-jährige Deutsche nach Punkten für sich entscheiden. Der Kampf der beiden Normalausleger in der Gewichtsklasse bis 66,678 kg ist auf maximal acht Runden angesetzt.

Petko’s FIGHT NIGHT wird kostenlos live und exklusiv auf ran.de sowie ran FIGHTING (auf http://www.ranFIGHTING.de, mobil oder auf dem Smart-TV via App) übertragen. Außerdem können Zuschauer den Kampfabend auch zeitversetzt über HbbTV verfolgen: Wer einen Smart-TV hat, sieht am Kampfabend einen Hinweis auf die Boxübertragung auf den Sendern SAT.1, kabel eins und ProSieben MAXX. Mit dem „Red Button“ auf der Fernbedienung kann der Zuschauer direkt zum Boxevent wechseln.

Tickets für die Petko´s FIGHT NIGHT in Berlin sind erhältlich an allen bekannten Vorverkaufsstellen, unter www.eventim.de und www.verti-music-hall.de, sowie unter der Petko`s Ticket-Hotline unter Tel. +49 176 24 15 61 41.

Emir Ahmatovic gibt Schergewichts- und Petko-Debüt in Berlin!

Weiterer ehemaliger Spitzen-Amateur bei Petko’s Boxpromotion

MAIN EVENT Nick Hannig  vs Ryan Ford

WBC Intern. Titel im Halbschwergewicht

Samstag, 09. Februar 2019 in der Verti Music Hall

Premium-Boxen auf ran FIGHTING und im HbbTV

Emir Ahmatovic, der im vergangenen Dezember beim Münchner Boxstall Petkos Boxpromotion um Alexander Petkovic unterschrieb, wird am 9. Februar erstmalig für seinen neuen Promoter in den Ring steigen.

Auf der Undercard vom mit Spannung erwarteten WBC-Titelduell zwischen Lokalmatador Nick Hannig und dem gefährlichen Ex-Käfigkämpfer Ryan Ford, wird ein weiteres neues Gesicht von Petko’s Boxpromotion in den Ring steigen. Bei den Amateuren galt er lange Zeit als unumstrittene Nummer 1 im Schwergewicht. Nun möchte der gebürtige Serbe nach über einem Jahr Pause und vier Profikämpfen im Cruisergewicht, auch bei den Berufsboxern im Schwergewicht antreten und es seinem großen Idol Evander Holyfield damit gleichtun.

Seinen ersten Kampf in der „Königsklasse des Boxens“ wird Ahmatovic am 9. Februar in der Berliner Verti Music Hall bestreiten. Gegner des 1,89 m großen Chemiepokal-Siegers wird der Georgier Irakli Gvenetadze sein. Der Rechtsausleger teilte das Seilgeviert bereits mit Erik Pfeifer, Albon Pervizaj und Adrian Granat und stand allein 2018 siebenmal im Ring. Ganz im Gegensatz zum Wetzlarer. Der musste 2018 vor allem wegen Vertragsproblemen beim alten Promoter pausieren und freut sich nun auf sein Comeback.

„Im Cruiser musste ich zu viel Gewicht machen. Jetzt möchte ich im Schwergewicht an meine alten Amateurerfolge anknüpfen, wo ich kaum einen Kampf verloren habe. Meine Schnelligkeit, Beweglichkeit und mein gutes Auge werden für mich von Vorteil sein. Ich freue mich, dass ich nun für Petko boxen kann. Seine Veranstaltungen sind immer hochklassig und für mich ist er die Nummer 1 in Deutschland!“, so Emir Ahmatovic, der sich seit mehreren Wochen wieder im Training befindet. Dort lieferte er sich unter anderem mit dem Schwergewichtler Evgenios Lazaridis zahlreiche Sparringsrunden. Für den auf maximal 8 Runden im Schwergewicht angesetzten Kampf, möchte Ahmatovic bestens vorbereitet sein. Am Ring betreuen wird ihn dabei Andreas Hannig, dessen Sohn Nick am gleichen Abend den Hauptkampf bestreiten wird.

Nach gelungener Vorbereitung mit dem Team Hannig und hoffentlich einem Sieg in Berlin im Gepäck, möchte Emir Ahmatovic nach ein bis zwei weiteren Aufbaukämpfen im Sommer den dann amtierenden deutschen Meister im Schwergewicht herausfordern. „Unser Ziel ist es, dass Emir in diesem Jahr um seinen ersten Titel boxen wird. Eine deutsche Meisterschaft wäre eine solide Grundlage für weitere Empfehlungen – auch im Ausland“, so Manager Dennis Lindner. „Ich möchte keinem anderen als mir selbst beweisen, dass es eine richtige Entscheidung war, eine Klasse aufzusteigen“, ergänzt Ahmatovic.

Auch sein neuer Promoter und langjähriger Freund Alexander Petkovic freut sich auf dessen Schwergewichtsdebüt. „Emir und ich kennen uns schon viele Jahre. Ich freue mich sehr, dass es nun im zweiten Anlauf endlich geklappt hat und er für unsere noch relativ junge Promotion in den Ring steigt. Mit ihm konnten wir ein weiteres deutsches Top-Talent verpflichten, was mich sehr stolz macht. Mit Emir habe ich noch viel vor!“

Das Event wird kostenlos live und exklusiv auf ran.de und ran FIGHTING (online auf http://www.ranFIGHTING.de, mobil oder auf dem Smart-TV via App) übertragen. Außerdem können Zuschauer den Kampfabend auch zeitversetzt über HbbTV verfolgen: Wer einen Smart-TV hat, sieht am Kampfabend einen Hinweis auf die Boxübertragung auf den Sendern SAT.1, kabel eins und ProSieben MAXX. Mit dem „Red Button“ auf der Fernbedienung kann der Zuschauer direkt zum Boxevent wechseln.

Tickets für die Petko´s FIGHT NIGHT in Berlin sind erhältlich an allen bekannten Vorverkaufsstellen, unter www.eventim.de und www.verti-music-hall.de, sowie unter der Petko`s Ticket-Hotline unter Tel. +49 176 24 15 61 41.

Kategorien: Blog, Foto u Text | Schlagwörter: , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Fightcard 09.02.2019 Berlin

Saturday 9, February 2019

  

Verti Music HallBerlinGermany

promoter Petko´s LMS Promotion – Alexander Petkovic
light heavyweight Nick Hannig 6 0 0
S
Ryan Ford 15 3 0
super middleweight Vartan Avetisyan 18 0 1
S
Yusuf Kanguel 17 3 1
welterweight Rico Mueller 24 2 1
S
Betuel Ushona 36 7 1
super middleweight Taycan Yildirim 6 0 0
S
Slavisa Simeunovic 32 35 0
heavyweight Emir Ahmatovic 4 0 0
S
Irakli Gvenetadze 8 12 0
middleweight Christina Hammer 23 0 0
S
Elene Sikmashvili 8 7 0
super middleweight Nick Morsink 6 1 0
S
Ionut Trandafir Ilie 17 30 3
super featherweight Edgar Walth 5 0 0
S
Nika Kokashvili 20 18 1
super middleweight Malik Zinad 11 0 0
S
Stephane Tchamba 3 1 0
cruiserweight Denny Heidrich 3 1 0
S
Amir Solak 2 8 0
Kategorien: Blog, Foto u Text | Schlagwörter: , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Avetisyan gegen Ex-Feigenbutz Gegner vakanter WBC Mediterranean Titel im Super Mittelgewicht am 09.02.2019 in Berlin

image001

Avetisyan gegen Ex-Feigenbutz Gegner vakanter WBC Mediterranean Titel im Super Mittelgewicht

MAIN EVENT Nick Hannig  vs Ryan Ford

WBC Intern. Titel im Halbschwergewicht

Samstag, 09. Februar 2019 in der Verti Music Hall

Premium-Boxen auf ran FIGHTING und im HbbTV

 

Er ist der Hauptkämpfer von Petkos Fight Night am 9. Februar in der Verti Music Hall in Berlin: Nick Hannig (6-0-0, 4 K.o.) , in dessen Rekordbuch das schnellste K.o. der Box-Geschichte steht, will sich gegen den starken Kanadier Ryan Ford (15-3-0, 10 K.o.) den WBC International Titel im Halbschwergewicht sichern.

 

Und jetzt steht auch der zweite Hauptkampf fest, mit dem Petko’s Boxpromotion aus München  die Box-Hauptstadt Berlin auf Anhieb erobern will. Promoter Alexander Petkovic schickt zum zweiten Titelkampf des Kampfabends seinen bewährten Fighter Vartan „The Punch“ Avetisyan gegen den Ex-Feigenbutz-Gegner Yusuf Kangül in den Ring. Es geht dabei um den vakanten WBC Mediterranean Titel im Super –Mittelgewicht.

 

Der 34 Jahre alte  Kangül hat seit 2014 21 Profikämpfe bestritten und dabei eine K.o.-Rate von 52 Prozent aufzuweisen. Im Kampf gegen Vincent Feigenbutz präsentierte sich der Duisburger mit einer sehr starken Leistung, wenn man bedenkt, dass er nur knapp 1 Woche Vorbereitungszeit hatte. Für Kangül war es zwar die dritte Niederlage als Profi, doch kehrt er nun mit breiter Brust nach Berlin, da er hier bereits seit 4 Wochen im intensiven Training steht.

 

Dennoch gilt Petkos Allzweckwaffe Vartan Avetisyan mit einer nahezu makellosen Kampfbilanz in 18 Fights als erster Anwärter auf den Titel, auch wenn er zuletzt zwei Mal über die volle Kampfdistanz gehen musste und seine unglaubliche Schlagkraft gegen Nikola Martic und Ruben Eduardo Acosta um den IBO Inter-Continental-Titel nur andeuten konnte. Dabei blitzte aber erneut seine inzwischen erworbene boxerische Klasse auf, die er unter der Regie von Alexander Petkovic erreicht hat und längst zu einer festen Größe im Münchner Boxstall avisiert ist.

 

Der WBC Mediterranean Titelkampf im Super Mittelgewicht wird im Rahmen des Hannig vs. Ford Titelkampfes kostenlos live und exklusiv auf ran FIGHTING ( (auf www.ranFIGHTING.de, mobil oder auf dem Smart-TV via App) übertragen. Außerdem können Zuschauer den Kampfabend auch zeitversetzt über HbbTV verfolgen: Wer einen Smart-TV hat, sieht am Kampfabend einen Hinweis auf die Boxübertragung auf den Sendern SAT.1, kabel eins und ProSieben MAXX. Mit dem „Red Button“ auf der Fernbedienung kann der Zuschauer direkt zum Boxevent wechseln.

Tickets für die Petko´s FIGHT NIGHT in Berlin sind erhältlich an allen bekannten Vorverkaufsstellen, unter www.eventim.de und www.verti-music-hall.de, sowie unter der Petko`s Ticket-Hotline unter Tel. +49 176 24 15 61 41.

ARTIKELN:

https://leifpm.co/2019/01/13/k-o-schreck-nick-hannig-hauptkaempfer-in-berlin-vs-ryan-ford-um-vakanten-wbc-titel-international-am-samstag-09-02-2019-in-der-verti-music-hall/

https://leifpm.co/2019/01/12/zinad-vs-tchamba-new-date-09-02-2019-in-berlin/

Kategorien: Blog, Foto u Text | Schlagwörter: , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Das ist ein Hammer! Christian Hammer boxt am 2. März gegen Luis Ortiz in New York

dsc01130

Christian Hammer, der am 15. Dezember in der Sporthalle Hamburg in einem spektakulären Fight um die WBO-Europameisterschaft Michael Wallisch ausgeknockt hat, gibt sein Debüt in den USA. „In New York zu boxen ist schon etwas besonderes. Ich habe nach meinem Sieg gegen Wallisch nur über die Weihnachtstage pausiert und bin direkt wieder ins Training eingestiegen. Ich bin richtig heiß auf den Kampf“ erklärt der in Hamburg lebende und von Erol Ceylan gemanagte WBO-Europameister. Sein Gegner, der Kubaner Ortiz, der seit 2008 Profi ist und in Miami lebt, wird zwar im März 40 Jahre alt, ist aber immer noch in Topform. „King Kong“ wie er in der Boxszene wegen seiner Reichweite und Körpergröße genannt wird hat eine imponierende Bilanz: 30 Siege, 26 Knockouts. Seinen letzten Erfolg fuhr der noch immer hungrige, ehemalige kubanische Schwergewichts-Champion Anfang Dezember in Los Angeles ein, als er den US-Amerikaner Travis Kauffman in der 10. Runde auf die Bretter schickte. „Luis hat nur noch ein Ziel“, sagt Coach Hernan Caicedo. „Ein Rematch gegen Deontay Wilder, der ihn als einziger im WM-Titelkampf besiegt hat.“ Für Christian Hammer ist der Showdown gegen Luis Ortiz im Barclay Center in Brooklyn ein absolutes Highlight. Der ECB-Champion kann mit breiter Brust in den Ring steigen. 14 Knockouts in 24 Profikämpfen sind eine Visitenkarte, die sich sehen lassen kann. So sieht es auch Promoter Erol Ceylan. „Für Christian ist alles drin. Er bringt alles mit, um Ortiz zu schlagen und mit einem Sieg winkt ihm ein ganz großer Kampf gegen einen Champion.“

Kategorien: Blog, Foto u Text | Schlagwörter: , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

K.o.-Schreck Nick Hannig Hauptkämpfer in Berlin vs Ryan Ford um vakanten WBC-Titel International am Samstag 09.02.2019 in der Verti Music Hall



„Petkos Boxpromotion“, der schon zwei Mal als „Promotor des Jahres“ vom Bund Deutscher Berufboxer ausgezeichnete Boxstall aus München, will jetzt auch die Box-Hauptstadt Berlin erobern. Promotor Alexander Petkovic schickt den Berliner K.o.-Schreck Nick Hannig am 9. Februar in der Verti Music Hall am Mercedes Platz zum Kampf um den vakanten WBC Intern. Titel im Halbschwergewicht gegen den starken Kanadier Ryan Ford in den Ring. Ford ist seit 2010 Boxprofi, stieg in seiner langjährigen Laufbahn als Kampfsportler jedoch auch als „Käfig-Kämpfer“ für zahlreiche MMA-Fights, u.a. für die weltbekannte Bellator Promotion, ins Oktagon und bringt entsprechend viel Kampferfahrung mit.

„Das wird ein Knaller-Fight für Deutschland, für die deutschen Fans. Ich freue mich, dass Petko´s Boxpromotion diesmal sogar in der Hauptstadt ausrichtet. Ein absolutes MUSS für die Boxfans“, schwärmt Thomas Pütz, Präsident vom Bund Deutscher Berufsboxer, vor dem Duell des K.o.-Schrecks mit dem ehemaligen Käfigkämpfer.  Den Titel hat Hannigs Stallkamerad Serge Michel niedergelegt. Mit dem „Bavarian Sniper“ hat sein Promotor demnächst in Deutschland „ein ganz großes Ding“  in der Hinterhand.

„Es wird nicht leicht, aber ich will die einmalige Chance nutzen“, kündigt Hannig an, in dessen Rekordbuch das kürzeste K.o. aller Zeiten steht: „in nur 12 Sekunden – aber mit Anzählen“. Petkovic weiter: „Wir wollen uns weiter mit internationalen Stars messen, bieten den Zuschauern echte Kämpfe auf Augenhöhe und gehen bewusst Risiken ein. Gewinnt Hannig gegen Ryan Ford, steht er mit vielleicht einem Schlag im internationalen Blickpunkt und den Ranglisten.“

Bei Petko’s Fight Night im SPORTPARK bei Augsburg, hatte Hannig die Gelegenheit, Ryan Ford aus nächster Nähe zu studieren. Im Rahmenprogramm von Tina Rupprechts WBC-WM-Titelverteidigung, bestritt nämlich auch der Kanadier einen Kampf, den er in der zweiten Runde durch krachenden KO beendete. „Er hat mir keine Angst eingeflößt“, trommelte der Berliner.

Die Eintrittskarten zum Event sind ab sofort erhältlich an allen bekannten Vorverkaufsstellen, unter www.eventim.de und www.verti-music-hall.de, sowie unter der Petko`s Ticket-Hotline unter Tel. +49 176 24 15 61 41.

ARTIKELN:

https://leifpm.co/2019/01/12/zinad-vs-tchamba-new-date-09-02-2019-in-berlin/

https://leifpm.co/2018/12/19/malik-zinad-fighting-in-hamburg-at-17-02-2019/

Kategorien: Blog, Foto u Text | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , | Ein Kommentar

Fightcard für Boxen auf dem Kiez steht: Prince Jihad Nasif boxt am 17.02.2019

Das Sonntagsevent an der Große Freiheit 36 hat eine Fightcard dass sich sehen lässt. Rafael Bejaran vs Istvan Zeller und dazu Gogi Knesevic und Nando Maxwell und nun wird auch der shooting Star aus Berlin Prince Nasif dazu kommen.

Khoren Gevor wird einen äusserst harten Gegner mit Dayron Lester zu tun haben. Shokran Parwani so wie Sebastiano Lo Zito kämpfen um Deutsche Meisterschaft.

ARTIKELN:
https://leifpm.co/2019/01/11/shokran-parwani-boxt-am-17-02-2019-in-hh-um-die-deutsche-meisterschaft/

https://leifpm.co/2018/12/27/der-kubaner-dayron-lester-tritt-gegen-khoren-gevor-am-17-02-2019-an/

VIDEO:

https://leifpm.co/2018/12/29/prince-jihad-nasif-vs-mazen-girke/

Sunday 17, February 2019

Grosse Freiheit 36St. PauliHamburgGermany

promoter Thomas Nissen
super middleweight Sebastiano Lo Zito 14 0 0
S
10 Alexander Rigas 7 0 0
light heavyweight Shokran Parwani 11 0 0
S
10 Cem Kurnazcan 10 0 0
super middleweight Khoren Gevor 33 9 0
S
8 Dayron Lester 11 1 0
middleweight Rafael Bejaran 25 3 1
S
8 Istvan Zeller 38 24 0
super welterweight Gogi Knezevic 33 8 1
S
6 Zsolt Friesz 6 4 0
super welterweight Nando Maxwell 1 0 0
S
6 Orlen Padilla 24 9 1
middleweight Alexander Pavlov 5 0 0
S
6 Jihad Nasif 8 0 1
Kategorien: Blog, Foto u Text | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: