Monatsarchiv: Januar 2016

Howik „der Löwe“ Bebraham plant mit seinem Management WM Titel für 2017

Howik Bebraham - Fotonachweis Alexander Gorodnyi.jpg

 

München – „Wir wollen Schritt für Schritt zu einem WM-Kampf gehen, vielleicht 2017.“ Nach seinem ersten Titel im Profiboxen (deutscher Meister) plant Howik „der Löwe“ Bebraham (25) die nächste Stufe auf der Erfolgsleiter. Allerdings mit einer ganz „linken Tour“: Der frühere erfolgreiche Amateurboxer der Münchner Löwen (weit über 150 Siege in der Bundesliga, bei Meisterschaften und internationalen Turnieren) schlägt mit seiner linken Führhand so viele Jabs wie sonst kaum einer, nicht einmal in den ganz leichten (Fliegen)-Gewichtsklassen. „Wir haben im Sparring schon mal deutlich über 200 Jabs in einer Runden gezählt,“ berichtet sein Profitrainer und Manager Alexander Petkovic, selbst mal Weltmeister, allerdings bei den ganz schweren Jungs.

 

Petkos Credo, dass die Kämpfe zwar häufig mit dem letzten Treffer, der Schlaghand, endgültig entschieden werden, doch die Führhand den Kampf vorentscheiden, fällt bei Howik auf, mehr als fruchtbaren Boxen. Schon bei den Amateuren glänzte er mit dieser Waffe, die er nun von Profi-Training zu Profi-Training perfektioniert. „Ich habe meine beiden ersten Kämpfe im Profiring vor allem deshalb so überzeugend gewonnen, weil meine Jabs den Kampf dominierten.“ Für Alexander Petkovic freilich hat Howik eine besondere Begabung. „Er schlägt die Jabs nicht nur der Jabs willen, er trifft auch noch. Und das zermürbt jeden Gegner.“ Bei seinem Sieg zum deutschen Meistertitel gegen den erfahrenen Ahmet Cicek (Pfungstadt) hat er in einer Szene der ersten Runde siebenmal hintereinander den Jab innerhalb weniger Sekunden geschlagen – und siebenmal getroffen, wie die TV-Bilder deutlich zeigen.

 

Dies beeindruckt nicht nur die Punktrichter, sondern auch die Gegner. Und Manager Alexander Petkovic. „Howik wird in kürzester Zeit ganz oben ankommen,“ ist sich Petko sicher. Der nächste Schritt auf diesem Weg soll schon im April erfolgen, bei der nächsten Box-Gala, bei der Howik „der Löwe“ Bebraham erstmals Hauptkämpfer sein wird. Auf seine ganz „linke Tour“…

 

 

Advertisements
Kategorien: Blog | Schlagwörter: , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Jürgen Brähmers WM gegen „Enfant terrible“ Oosthuizen steigt in Neubrandenburg!

FB_IMG_1453749631896

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben! Jürgen Brähmer (47-2, 35 K.o.´s) trifft am 12. März im Neubrandenburger Jahnsportforum auf Thomas Oosthuizen (25-0-2, 14 K.o.´s). Eigentlich sollte das Duell der Rechtsausleger um die Halbschwergewichts-WM nach Version der WBA bereits letzten November ausgetragen werden. Damals erlitt Brähmer kurz vor dem geplanten Aufeinandertreffen mit dem ungeschlagenen Südafrikaner eine Handverletzung. Jetzt ist beim Titelverteidiger aber wieder alles verheilt und der Kampf gegen Oosthuizen kann kommen!

„Neubrandenburg hat einen ganz besonderen Platz in meinem Herzen, denn hier bin ich Ende 2013 erneut Weltmeister geworden“, so Brähmer und ergänzt: „Daher freue ich mich sehr, meinen WM-Titel am 12. März dort erfolgreich verteidigen zu dürfen.“

Der Mann in der gegnerischen Ecke will dies unbedingt verhindern. Thomas Oosthuizen ist das „Enfant terrible“ des südafrikanischen Boxsports. Gesegnet mit einer hervorragenden Technik und einer Armspannweite von fast zwei Metern, hat es der 1,93 Meter große Schützling von Harold Volbrecht in der Vergangenheit schon einmal gern privat krachen lassen – ohne Rücksicht auf seine Karriere! „Das liegt jetzt alles hinter mir. Ich konzentriere mich nur noch auf den Sport. Brähmer wird meine Schläge nicht kommen sehen, genauso wenig wie den WM-Gürtel nach dem Kampf“, kündigt der 27-jährige Herausforderer , der aufgrund seiner Schnelligkeit den Kampfnamen „Tommy Gun“ trägt, an.

Dem zehn Jahre älteren Champion ringen solche Worte nicht mehr als ein müdes Lächeln ab. Brähmer: „Ich habe schon gute Erfahrung gegen solche ‚Riesen‘ wie Oosthuizen gemacht. Enzo Maccarinelli war genauso groß und er hat vorzeitig gegen mich verloren. Ob nun durch K.o. oder über die Punkte – der Südafrikaner wird höchstens mit einem Anzuggürtel den Heimweg wieder antreten!“

„Das wird in jedem Fall ein technisch hochklassiger Fight“, ist Kalle Sauerland überzeugt, „Jürgen Brähmer wird gegen einen Boxer mit dem Prädikat ‚Weltklasse‘ zeigen, dass er zum Besten gehört, was das Halbschwergewicht zu bieten hat!“ Der Promoter erwartet bei Brähmers nächstem Heimspiel in Mecklenburg-Vorpommern zudem ein ausverkauftes Haus. Sauerland: „Die Leute dort sind echte Boxfanatiker. Und besonders wenn Jürgen hier boxt, stehen sie wie eine Wand hinter ihm – das wird am 12. März nicht anders sein.“

Eintrittskarten für die Box-Nacht im Jahnsportforum Neubrandenburg werden ab heute Nachmittag im Internet bei http://www.tickethall.de und eventim.de erhältlich sein.

Kategorien: Blog | Schlagwörter: , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Late fight night at Tigullio with great boxing

Scott Dixon Promotions arranged a spectacular fight night at the night club Tigullio at Spinola Bay, St Julians, Malta.
The promoter can be satisfied with a full house watching 9 boxing fights of high quality.
Claire Caintar is a girl who will reach the top European level in a year. She met the Italian boxer Marilena Andonico and won her fight in super bantamweight on an unanimous decision (UD).
Theon Camilleri won an UD vs Peter Adam in a clean nice fight. Sean Turner manage to win over the local Mike Carter on a split decision, SD, in heavyweight.
Returning in the ring after seven years brake did Darren Mairs in a spectacular victory against the Italian Francesco Saladino. Darren started with full speed in the first round. After 2:42 minutes in the first round it´s finished, TKO win for Mairs.
From Dixon´s Boxing Club showed Steve Cooke that he has learned to box from a master. KO over David Cross in round 2 at 1:09 minutes.
Duncan Calleja had an unconvential boxing style from Alex Edwards to manage. Edwards holding the main time was closed for warnings and disqualifying. The ref did a good job and tried to let the fight flew. No easy job, and as a very clear winner was after the 8 rounds the Maltese promising boxer Duncan Calleja.
Luke Frost opened his fight vs Christian Schembri very wild and quickly. Frost had not travelled from UK to come and loose in Malta. A very active boxer going on the whole time. In the second round showed Christian Schembri how a hard working boxer do it. The body shuts was too much for Frost, who lost in the round 2 at 2:37 minutes. Schembri is a very promising boxer, with heart for boxing and well-trained with a good condition. A name to rember!
A brake was necessary as the boxer Seeden from UK was too overexcited and he
collapsed in the ring waiting of the walk-in of his opponent. The hero of the night was Dr Mark Xuereb, who was in the audience wathcing the fight night. This doctor do love boxing and he saw Seeden falling in the ring, he came and assisted the ring-doctor and nurse. Seeden got oxygene and got transported with the ambulance to the hospital. In the mean-time he is doing well. The last fights had to wait to start until the ambulance has returned.
The best fight of the night was for sure the battle between Kerstin Brown vs Lee Clayton. This fight was a real top-fight! Kerstin Brown, The Bullet, is a quick boxer and put his shuts more preciously as Lee managed to do. It was a very close fight, even if Kerstin won an UD. Lee did a fantastic fight and we can be sure he wants a rematch. These two fighters is it a real pleasure to watch. Hopefully Lee will return to Malta to fight again. Brown is looking for an international career and wants to fight abroad, in Italy, Germany or anywhere and against anyone.
The main fight with Scott Dixon was even a brillaint fight. Misic was not here to loose and tried to make it as difficult as possible for Dixon.
In the 5th round was it time for Super´s hard body-shuts. Three times did Scott knock-down Misic and the last knock-down was far too much for the Croatian boxer. Scott Dixon is after this KO-victory the Champion in light heavyweight of WBU.
Congratulations Scott for a great fight, for a succesful event.
Boxing is in Malta a popular sport and growing more and more. The Gatsby Boxing event was sanctioned of the only Maltese sanction body, Malta Boxing Association, MBA, a member of EBU.

Photo credits: Dominic Borg, and..

VIDEOS:

https://leifpm.co/2016/01/24/scott-dixon-vs-bosko-misic/

 

https://leifpm.co/2016/01/24/kerstin-brown-vs-lee-clayton/

https://leifpm.co/2016/01/24/christian-schembri-vs-luke-frost/

https://leifpm.co/2016/01/24/duncan-calleja-vs-alex-edwards/

https://leifpm.co/2016/01/23/claire-caintar-vs-marilena-andronico/

https://leifpm.co/2016/01/24/steve-cooke-vs-david-cross/

https://leifpm.co/2016/01/23/darren-mairs-vs-francesco-saladino/

Kategorien: Blog | Hinterlasse einen Kommentar

Scott Dixon vs Bosko Misic





Kategorien: Video | Schlagwörter: , , , , , , , | Ein Kommentar

Kerstin Brown vs Lee Clayton








Kategorien: Video | Schlagwörter: , , , , , , , , | 3 Kommentare

Christian Schembri vs Luke Frost


Kategorien: Video | Schlagwörter: , , , , | Ein Kommentar

Duncan Calleja vs Alex Edwards








Kategorien: Video | Schlagwörter: , , , | Ein Kommentar

Steve Cooke vs David Cross


Kategorien: Video | Schlagwörter: , , , | Ein Kommentar

Theon Camilleri vs Peter Adam




Kategorien: Video | Schlagwörter: , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Darren Mairs vs Francesco Saladino

Kategorien: Video | Schlagwörter: , , , , , | Ein Kommentar

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: