Advertisements

Beiträge mit dem Schlagwort: Wojcicki

Angelo Frank und Ronny Mittag sowie Wojcicki vs Khattab am 27.10.2017 in Schwerin

 

Bei den Vorkämpfen am Freitag 27.10.2017 in der Sport- und Kongresshalle in Schwerin wird Angelo Frank, IBO InterConti Champion, und Ronny Mittag, IBF InterConti Champ auch im Ring steigen. Für die beide Boxer aus Wiking BoxingTeam sind die Gegner noch nicht bekannt.

Generalprobe für Titelkampf: Wojcicki trifft auf Khattab!

Wojcicki auf Kurs in Richtung Titelkampf! Die „World Boxing Super Series“ lässt nicht nur die Besten der Besten im Super-Mittelgewicht und Cruisergewicht gegeneinander antreten, sondern gibt auch aufstrebenden Talenten eine großartige Plattform. So auch Patrick Wojcicki (10-0, 4KOs), der nach seinem Sieg im Vorprogramm der WBSS-Premiere in Berlin, nun auch beim abschließenden Viertelfinale in Schwerin boxen wird. Sein Gegner in der Sport- und Kongresshalle lautet Abdul Khattab (15-2, 4 KOs) aus Dänemark.

„Berlin war bereits eine tolle Erfahrung und das gleiche erwarte ich von der WBSS-Veranstaltung in Schwerin“, erklärt der 26-jährige Mittelgewichtler, allerdings hofft er auf einen aggressiveren Gegner: „Zwar steht der Sieg immer im Vordergrund, aber das Publikum soll natürlich auch unterhalten werden. In der Max-Schmeling-Halle hat dies der Franzose El Massoudi nicht zugelassen. Zum Glück steige ich am 27.Oktober gegen Khattab in den Ring, der nicht den Kampf verhindern, sondern gewinnen will.“

Die Einstellung seines kommenden Kontrahenten kommt „Wolf“ Wojcicki (kommt aus Wolfsburg) entgegen, „trotzdem darf ich Khattab nicht auf die leichte Schulter nehmen. Für ihn ist es schließlich die letzte Chance, wieder auf die Beine zu kommen.“ Technisch und athletisch boxt Khattab auf einem hohen Niveau, allerdings hat ihn sein riskanter Stil bereits zwei vorzeitige Niederlagen beschert. Wojcicki: „Eine davon steckte er gegen meinen früheren Trainingskollegen Arman Torosyan ein, obwohl er klar nach Punkten führte.“

Auf das Duell mit Khattab bereitet sich Wojcicki in intensiven Sparringseinheiten gegen Jack Culcay vor. „Ich denke, das bringt uns beiden extrem viel. Jack wird eine Woche vor meinem Kampf sein US-Debüt gegen den hocheingestuften Polen Maciej Sulecki feiern. Sofern wir siegen werden wir beide in Kürze um Titel boxen“, weiß der Schützling von Antonino Spatola zu berichten. Für Wojcicki wäre es die erste Chance auf einen Gürtel im Profigeschäft. Diese soll er dann spätestens Anfang 2018 erhalten. Doch erst einmal muss Khattab aus dem Weg geräumt werden …

Tickets für das Viertelfinale im Super-Mittelgewicht der World Boxing Super Series am 27. Oktober in Schwerin zwischen Jürgen Brähmer und Rob Brant gibt es unter www.eventim.de, www.StubHub.de und an allen weiteren bekannten Vorverkaufsstellen.

super middleweight Juergen Braehmer 48 3 0
S
12 Rob Brant 22 0 0
super middleweight Vincent Feigenbutz 26 2 0
S
10 TBA
cruiserweight Nenad Pagonis 6 0 0
S
8 Bjoern Blaschke 11 8 1
heavyweight Filip Hrgovic 1 0 0
S
6 Pavel Sour 6 0 0
middleweight Patrick Wojcicki 10 0 0
S
? Abdul Khattab 15 2 0
Advertisements
Kategorien: Blog | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , | Ein Kommentar

Artur Mann und Wojcicki boxen in Potsdam – Weltmeisterin Kühne daheim nur als Zuschauerin dabei!

DSC04310.JPG

Verletzungspech bei Ramona Kühne! Die große Box-Nacht am 5. November in Potsdam muss ohne Lokalmatadorin Ramona Kühne stattfinden. Die WBO-Weltmeisterin im Super-Federgewicht zog sich kurz vor Abschluss der Vorbereitung auf ihre Titelverteidigung gegen Kallia Kourouni eine Rippenverletzung zu.

„Ich bin absolut unglücklich mit der Situation“, so Kühne, die sich nach ihrem letzten starken Auftritt im Juli gegen Ikram Kerwat wieder auf eine „Wohnzimmer-WM“ in der MBS Arena freute. „Es handelt sich um einen Rippenbruch“, so Trainer und Ehemann Stephan Kühne. „Vor Anfang 2017 ist daher nicht mehr an Boxen zu denken!“ Trotzdem will Kühne als Zuschauerin in der Halle dabei sein, Autogramme geben und die anderen Kämpfer am Ring unterstützen.

Statt einer Frauen-WM gibt es nun zwei weitere Kämpfe des „starken“ Geschlechts zu bewundern. Im Cruisergewicht will es Artur Mann (8-0, 6 K.o.´s) wieder krachen lassen. Bei seinem Gegner Adam Gadajew (16-12, 8 K.o.´s) sollte man sich nicht vom Kampfrekord täuschen lassen, denn Gadajew gewann seine letzten elf Kämpfe und ist seit fast vier Jahren ungeschlagen.

„Mein Kampfname lautet der Tiger und gegen Mann werde ich mir den Sieg krallen“, ist der im sächsischen Torgau lebende Gadajew sicher. Den Hannoveraner Mann, der als ‚Thunderman‘ den Ring betritt, schüchtern solche Worte nicht ein. „Statistiken interessieren mich nicht, genauso wenig wie seine Sprüche. Wichtig ist, dass ich dem Publikum etwas Spektakuläres bieten kann – am besten einen knackigen K.o. durch meinen ‚Donnerschlag‘!“

Außerdem will „Wirbelwind“ Patrick Wojcicki (5-0, 4 K.o.´s) erneut auf sich aufmerksam machen. Der Mittelgewichtler aus Wolfsburg bestreitet in Potsdam seinen sechsten Profikampf. „Aber ich verfüge schon über die Erfahrung von mehr als 250 Amateurfights, daher können die großen Kaliber langsam aber sicher kommen“, meint Wojcicki selbstbewusst.

Immerhin hat der 25-Jährige bisher nur einmal nicht vorzeitig gewonnen. Nun bekommt er es mit seinem vermeintlich bisher stärksten Kontrahenten zu tun: Frane Radnic (11-3, 10 K.o.´s) aus Kroatien. Erstmalig ist der Kampf dabei für den Schützling von Antony Spatola auf eine Distanz von sechs Runden angesetzt. Wojcicki: „Ich gehe nie auf den K.o., doch wenn ich spüre, dass mein Gegner nichts mehr entgegenzusetzen hat, dann suche ich die vorzeitige Entscheidung!“ Ob Wojcicki den K.o.-Sinn auch gegen Radnic abrufen kann, wird der 5. November zeigen …

Im Hauptkampf des Abends will Tyron Zeuge im zweiten Anlauf die WBA-Weltmeisterschaft im Super-Mittelgewicht gegen Titelverteidiger Giovanni De Carolis holen. Eintrittskarten für die Box-Nacht in Potsdam sind bei http://www.tickethall.de und http://www.eventim.de sowie unter der telefonischen Ticket-Hotline 01806-570044 erhältlich. Der komplette Kampfabend, inklusive aller Vorkämpfe, ist am 5. November zudem live auf http://www.ranFIGHTING.de zu sehen.

Kategorien: Blog | Schlagwörter: , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Photos: Patrick Wojcicki vs Turgay Uzun

DSC08143
Kategorien: Foto u Text | Schlagwörter: , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Olympia-Teilnehmer Wojcicki unterschreibt bei Sauerland!

AA vs Murray
Abraham vs. Murray: Die Schlacht um die Krone! – „ran Boxen“ live in SAT.1

Perfekt: Olympia-Teilnehmer Wojcicki unterschreibt bei Sauerland!

Träume sind dazu da, um sie zu verwirklichen! Mit diesem Vorsatz unterzeichnet Patrick Wojcicki heute in Berlin seinen ersten Profivertrag. Der 24-Jährige aus dem niedersächsischen Gifhorn boxt ab sofort für das Team Sauerland.

„Es war schon lange ein großer Wunsch von mir, diesen Weg einzuschlagen“, so Wojcicki, „doch erst jetzt ist der Moment gekommen, in dem es für beide Seiten gepasst hat. Der Sauerland-Boxstall zählt zu Europas größten und erfolgreichsten Promotern. Ich bin überzeugt, mit diesem starken Team an meiner Seite, schon bald als Profi für Furore zu sorgen!“

Daran glaubt auch Promoter Kalle Sauerland: „Vom Stil her ist Patrick schon jetzt mehr Profi als Amateur. Genau durch diese aggressive und für das Publikum attraktive Kampfweise sind wir auf ihn aufmerksam geworden.“ In welcher Gewichtsklasse sich Wojcicki nach oben kämpfen will, ist laut Sauerland noch offen. „Zunächst einmal wird er im Super-Mittelgewicht antreten. Ob Patrick danach eventuell ins Mittelgewicht runtergeht, werden wir zu gegebener Zeit gemeinsam entscheiden.“

Erstmals wird der Olympiateilnehmer von 2012 am 21. November als Profi in den Ring steigen. Im Vorprogramm von Weltmeister Arthur Abraham, der seinen Titel gegen den Engländer Martin Murray verteidigen muss (live in SAT.1), gibt Wojcicki dann in Hannover sein Debüt. „Schön, dass ich so nah meiner Heimatstadt Gifhorn boxen werde. So können mich Freunde und Familie live vor Ort unterstützen.“ Bei guten Leistungen und spektakulären Auftritten wird der Gifhorner schon bald von mehr Leuten, als nur aus seinem Umfeld, angefeuert werden.

Eintrittskarten für die Box-Nacht am 21. November in Hannover sind über die telefonische Ticket-Hotline 01806-570044, im Internet unter http://www.tickethall.de und http://www.eventim.de sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

Kategorien: Blog | Schlagwörter: , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: