Advertisements

Beiträge mit dem Schlagwort: Abraham

Ulli Wegner: „Trainer zu sein ist mein Leben!“

DSC06044 Ulli

Happy Birthday, Ulli Wegner! Heute feiert der Kult-Coach des deutschen Boxens seinen 76. Geburtstag – in Offenburg. Hier muss sein Schützling Arthur Abraham am Samstag (live ab 20 Uhr auf SPORT1) gegen den Dänen Patrick Nielsen gewinnen, um sich nochmals für eine WM-Chance zu empfehlen. Wie sieht der Sauerland-Coach die Chancen von Arthur Abraham gegen Patrick Nielsen? Was hält er von seinen Youngsters Abass Baraou und Leon (die auch in Offenburg boxen) – und wie lange will er noch als Trainer tätig sein? Dieses und mehr beantwortet Ulli Wegner im folgenden Interview.

Ulli Wegner, wie lief die Vorbereitung mit Arthur Abraham?

Ulli Wegner: „Nach anfänglichen Startschwierigkeiten, ist Arthur Stück für Stück besser geworden. Es war aber nicht leicht, da er eine Weile nicht trainiert hat. Er ist schwer zu führen. Aber in den letzten Wochen waren wir auf einem guten Weg.“

Wie schätzen Sie seine Chancen gegen Patrick Nielsen ein?

Ulli Wegner: „Also den muss er klar schlagen. Nielsen ist zwar kein schlechter Boxer, aber dieser Sieg ist ein Muss. Das darf sich Arthur nicht nehmen lassen.“

Kann Arthur Abraham noch einmal Weltmeister werden?

Ulli Wegner: „Von den Anlagen her ja, aber ich habe manchmal meine Zweifel. Er muss sich dafür quälen – und sich auch selbst motivieren, die Leistung im Training und im Kampf abzurufen, die für einen erneuten WM-Triumph nötig wären.“

Was halten Sie von Abass Baraou, der am Samstag sein Debüt bei den Profis geben wird?

Ulli Wegner: „Abass ist ein Glücksfall für jeden Trainer. Er ist ein zielstrebiger junger Boxer, der viel mitbringt und sehr fleißig ist. Wer sich, wie er es auch getan hat, bei den Amateuren durchsetzen konnte, der kann dies auch – mit der richtigen Führung – bei den Profis.“

Ist Ihr Schützling Leon Bunn schon reif für einen „kleinen“ Titel? 

Ulli Wegner: „Leon Bunn ist schon jetzt ein Vorbild in unserer Trainingsgruppe. Seine Einstellung stimmt hundertprozentig. Er geht planmäßig vor – also ja, er ist bald reif für seinen ersten Titelkampf.“

Heute haben Sie Geburtstag, herzlichen Glückwunsch! Wie feiern Sie Ihren Ehrentag? 

Ulli Wegner: „Mal sehen, ich feiere meine runden Geburtstage immer in großer Runde. Heute und in den nächsten Tagen stehen aber meine Sportler im Vordergrund. Wir müssen ja noch ein wenig arbeiten. Gute Leistungen und Siege am Samstag wären ein schönes Geschenk für mich.“

Wie lange möchten Sie noch als Trainer arbeiten?

Ulli Wegner: „Bis Juli!? Ich habe zwar von Wilfried Sauerland die Zusage auf einen lebenslangen Vertrag. Er hat mir versprochen, solange ich noch die Treppe zum Ring hochkomme, kann ich weiter arbeiten. Aber ich habe ja noch eine Frau, mit der ich noch Zeit verbringen möchte. Doch Trainer zu sein ist mein Leben! Mal sehen…“

Was motiviert Sie? Und wie steht es um unseren Box-Nachwuchs in Deutschland? 

Ulli Wegner: „Wir hatten wirklich schöne Zeiten mit Herrn Sauerland und dem Management. Ich habe zudem einen tollen Assistenz-Trainer und die Erfolge reizen mich noch immer. Jungs zum Sieg zu führen – das ist es! Die Arbeit, gerade jetzt, in dieser fantastischen Trainingsgruppe bringt enorm viel Spaß. Und wir haben sehr gute Nachwuchs- und Amateurboxer in Deutschland, aus denen man auch bei Profis sehr viel machen könnte.“

 

Advertisements
Kategorien: Blog | Schlagwörter: , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die Rückkehr des Königs

 

Artur vs Patrick

Arthur Abraham vs. Patrick Nielsen

ABASS BARAOU MIT PROFI-DEBÜT, AUCH LEON BUNN WIEDER IM RING

Die Vorbereitungen für den Hauptkampf von Arthur Abraham gegen Patrick Nielsen laufen auf Hochtouren, beide Boxer befinden sich in der entscheidenden Vorbereitungsphase. Aber auch das Rahmenprogramm nimmt mehr und mehr Formen an.

So wird Abass Baraou am 28.4. sein Profidebüt im Weltergewicht geben, er trifft dort auf den ungeschlagenen Artur Mueller, ebenfalls aus Deutschland. Trainiert und betreut wird Abass Baraou im Übrigen von Ulli Wegner und Georg Bramowski.

Ebenfalls in den Ring steigen wird ein weiter Schützling von Ulli Wegner und Georg Bramowski: Leon Bunn will in seinem neunten Profikampf seine Siegesserie ausbauen. Hierbei wird sich der Halbschwergewichtler mit dem erfahrenen Tomas Adamek über acht Runden auseinander setzen.

Weitere Paarungen werden in Kürze bekannt gegeben!

Karten für die Veranstaltung am 28.4. in Offenburg mit dem Hauptkampf Arthur Abraham gegen Patrick Nielsen sind online unter: http://www.eventim.de, telefonisch unter der Hotline: 0180 6 533933 sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

Saturday 28, April 2018

Baden-ArenaOffenburgBaden-WürttembergGermany

promoter Sauerland Event – Wilfried Sauerland
matchmaker Tom Dallas
super middleweight Arthur Abraham 46 6 0
S
? Patrick Nielsen 29 2 0
super middleweight Leon Bauer 13 0 1
S
? TBA
welterweight Abass Barou debut
S
? Artur Mueller 5 0 0
Kategorien: Blog | Schlagwörter: , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Interview Khoren Gevor betr. sein Comeback

Kategorien: Video | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , | 3 Kommentare

Arthur Abraham vs Chris Eubank Jr for the IBO title on July 15 in London

AA vs Eubank 15.7.2017

It’s official! Arthur Abraham (46-5, 30 KOs) will challenge Chris Eubank Jr (24-1, 19 KOs) for the IBO World Super Middleweight Championship on July 15 at the SSE Arena, Wembley in London, live on ITV Box Office in the UK.

‘King’ Arthur, a former two-weight World ruler, will have the opportunity to claim World honours for a fourth time following reigns at 160 and 168 pounds.

Although fighting for the first time on UK soil, the German veteran is no stranger to British boxers having previously shared the ring with Carl Froch, Paul Smith and Martin Murray in a series of memorable World title fights.

Eubank Jr, the son of the legendary British fighter Chris Eubank, will be making the first defence of the IBO super middleweight strap he claimed with a tenth-round technical knockout victory over Australia’s Renold Quinlan in February.

Speaking at a press conference today in London, Abraham said: ‘’I’m very happy to have the opportunity to fight here in England. The UK boxing fans are among the best in the World, and I look forward to putting on a great show on July 15.

‘’I will train hard with my coach Ulli Wegner. I will make sure I’m in top shape and ready to secure a great victory. I know Chris Eubank Jr is a good fighter, like his father, and I’m expecting a tough fight, but I’m confident I will beat him!’’

‘’Arthur Abraham has my respect,’’ said Eubank Jr. ‘’He has done what he’s done in his career, but now it’s my time. I have been preparing my whole life to fight the best, and now, I have the opportunity to fight one of the top super middleweights in the World, and to really make my mark on the division.

‘’Abraham is a strong, come forward fighter, but he’s one-dimensional. He’s very good in that one dimension, but a one-dimensional fighter cannot beat me. I see a lot of holes in his game and I’m going to exploit those holes ruthlessly.’’

Eubank Jr was joined by his father Chris Eubank, the former WBO middleweight and super middleweight World Champion, who said: ‘’Arthur Abraham is a great warrior and I’m sure the boxing fraternity will say it’s a tough fight, but I don’t think it’s a tough fight. I think he’s in danger like my son’s previous opponents. But talk is cheap and I will step back now and let him do what he does.’’

Abraham and Eubank Jr will come face-to-face again at a press conference tomorrow at the Titanic Hotel in Berlin ahead of their IBO World title clash.

Saturday 15 July 2017

Wembley Arena, Wembley, London, United Kingdom

commission: British Boxing Board of Control
promoter: Richard Poxon (Poxon Sports)
tickets: 0845 8150815
television: United Kingdom ITV Box Office
Super Middleweight Chris Eubank Jr 24 1 0 S Arthur Abraham 46 5 0

International Boxing Organization World super middleweight title
Super Featherweight Martin Joseph Ward 17 0 2 S Anthony Cacace 15 0 0

BBBofC British super featherweight title
vacant Commonwealth (British Empire) super featherweight title
Kategorien: Blog | Schlagwörter: , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Arthur Abraham: Ohne WM-Titel höre ich nicht auf!


dsc04373

 

Klare Ansage von Arthur Abraham vor seinem schweren Kampf am Samstag (Messe Erfurt, ab 22.30 Uhr live im MDR) gegen Robin Krasniqi. „Ohne WM-Titel höre ich garantiert nicht auf“, sagt Abraham. Die erste Hürde muss der Berliner Profiboxer in drei Tagen überwinden. Dann steht ihm mit Robin Krasniqi ein harter Brocken gegenüber. Dem Sieger winkt im „WBO-Eliminator“ eine baldige Chance auf eine Weltmeisterschaft. Für den Verlierer wird es indes ganz hart. Eine Niederlage könnte das Karriereende bedeuten!

 

„Egal, wer vor mir steht, muss geschlagen werden. Ich möchte Robin jetzt nicht loben, wir respektieren uns. Aber im Ring geht es zur Sache und ich will und werde gewinnen“, sagt Abraham. Sein Coach Ulli Wegner, der mit seinem „Liebling“ schon alle Höhen und Tiefen im Profisport durchgemacht hat, spricht vor dem Duell in Erfurt Klartext. Wegner: „Es geht um Alles für Arthur! Es ist Arthurs letzte Chance auf eine Weltmeisterschaft. Jetzt wird es ernst. Wir nehmen die Sache sehr, sehr ernst, denn Arthur hat zum Ausdruck gebracht, wo er hin will!“

 

Klar, wieder nach oben, auf den Thron! Abraham brennt auf den Fight gegen Krasniqi. „Ich habe im Training alles gegeben. Bin völlig fokussiert auf Krasniqi.“ Doch in seinen Gedanken ist er längst ein, zwei Schritte weiter. „Es ist kein Geheimnis, ich werde nicht ewig boxen. Ich habe eine Familie und möchte mit ihnen Zeit verbringen, doch ich bin noch hungrig auf sportliche Erfolge. Ich will einfach meinen Gürtel zurück – dann kann ich (vielleicht) aufhören, vorher definitiv nicht“, sagt der Ex-Weltmeister vehement.

Saturday 22 April 2017

Messehalle, Erfurt, Thüringen, Germany

commission: Bund Deutscher Berufsboxer
promoter: Ulf Steinforth (SES Sports Events GmbH)
television: Germany MDR
Super Middleweight Robin Krasniqi 46 4 0 S Arthur Abraham 45 5 0

Heavyweight Tom Schwarz 18 0 0 S Adnan Redzovic 18 1 0

vacant WBO Inter-Continental heavyweight title
Light Heavyweight Adam Deines 10 0 1 S Lukasz Golebiewski 8 0 0

Super Middleweight Emre Cukur 5 0 0 S Zoltan Sera 28 12 0

Light Heavyweight Marko Calic 3 0 0 S Attila Koros 13 10 1

Welterweight Mohammed Rabii 1 0 0 S Jean Pierre Habimana 6 8 3

Light Heavyweight Tom Dzemski 2 0 0 S Dominik Landgraf 0 1 0

Heavyweight Tom Salek debut S Elvis Smajlovic 1 1 0

 

Kategorien: Blog | Schlagwörter: , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Robin Krasniqi mit neuem Trainer

AA vs Robin K

Eine wunderbare Präsentation von Robin Krasniqi um seinen nächsten großen Kampf.

Mit Trainer Maga Schaburow bei seiner Seite:

Video von MDR:

http://www.mdr.de/boxen/video-98762_zc-e20e3168_zs-fd94f71e.html

Kategorien: Video | Schlagwörter: , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Leitwolf Abraham: Jack Culcay kann die Boxwelt erobern – Albon und Emir sind in zwei Jahren Weltmeister!

 

dsc04373 

Wie in alten Zeiten! So fühlt sich aktuell Arthur Abraham. Momentan bereitet sich Ex-Weltmeister auf seinen nächsten Kampf vor, doch dabei ist er nicht allein! Neben Weltmeister Jack Culcay (Halb-Mittelgewicht) und Schwergewicht Kubrat Pulev hat sich in den letzten Monaten die Trainingsgruppe um den 37-Jährigen erheblich vergrößert! Mit Leon Bunn, Albon Pervizaj und Emir Ahmatovic hat das Berliner Box-Camp eine echte Verjüngungskur erfahren. Am 11. März (live ab 22.15 Uhr bei ProSieben MAXX) will Abraham in Ludwigshafen mit dabei sein, wenn sein „Kumpel“ Jack den WM-Titel gegen US-Superstar Demetrius Andrade verteidigt und die beiden „Frischlinge“ Albon und Emir ihr Profidebüt geben.

 

„Ich fühle mich momentan knapp 13 Jahre zurückversetzt“, so Abraham, der 2003 erstmals als Profi in den Ring stieg. „Damals waren mein Bruder Alexander und ich die ‚Neuen‘ in der Trainingsgruppe und haben von den ‚Alten‘ wie Sven Ottke, Markus Beyer und Co. gelernt.“ Dass Abraham jetzt die Rolle des Leitwolfs übernimmt und den Jüngeren hilft, ist für ihn selbstverständlich. „Bei meinen Anfängen im Profigeschäft war ich echt froh, dass mich die erfahrenen Boxer an die Hand genommen haben. So hatte ich den perfekten Start und wurde schon zwei Jahre später Weltmeister – das will ich den Jungs jetzt auch ermöglichen!“

 

Besonders auf Albon Pervizaj hält Abraham große Stücke. „Er erinnert mich ein wenig an mich selbst“, sagt der Super-Mittelgewichtler über den 20-jährigen Schwergewichtler. „Talent haben viele, doch beim Charisma hapert es bei den meisten und das ist auch nur schwer zu trainieren.“ Laut Abraham hat der junge Hamburger diese Gabe von Natur aus. „Albon weiß, wo er hin will und kann andere sehr gut von sich überzeugen. Als Schwergewichtler hast du im Boxen naturgemäß die Zeit auf deiner Seite, doch es würde mich nicht wundern, wenn er schon in zwei bis drei Jahren seinen ersten großen Titel erringt!“

 

Cruisergewichtler Emir Ahmatovic ist hingegen etwas verschlossener, „und eher ein Typ wie mein Bruder“, glaubt Abraham. Und das bezieht der Weltmeister in zwei Gewichtsklassen nicht nur auf den Charakter. „Emir kann mit beiden Händen hinlangen wie ein Pferd – kein Wunder, dass er schon bei den Amateuren fast dreiviertel aller Kämpfe vorzeitig für sich entscheiden konnte!“ Abraham ist sich sicher: „Wenn der Junge verletzungsfrei bleibt, holt er in weniger als 24 Monaten die WM!“

 

Weltmeister nennt sich bereits Abrahams dienstältester Teamkollege Jack Culcay. „Jack ist wahrscheinlich der aktuell kompletteste Boxer, den wir in Deutschland haben – allerdings ist ihm bis dato der ganz große Durchbruch verwehrt geblieben“, so der „Abrahammer“. „Doch jetzt kann er auf einen Schlag nicht nur Deutschland, sondern die ganze Box-Welt erobern.“ Abraham weiß zwar, welch schwere Aufgabe auf Culcay wartet, doch ist er davon überzeugt, dass er die Herausforderung Andrade packt, „Um dann demnächst wie ich einmal in Las Vegas zu boxen und es besser zu machen.“

 

Eintrittskarten für die Box-Nacht in der Friedrich-Ebert-Halle Ludwigshafen sind im Internet bei www.eventim.de sowie unter der telefonischen Ticket-Hotline 01806-570044 erhältlich.

Kategorien: Blog | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Abraham lobt Zeuge: „Vor Tyron ziehe ich meinen Hut – er wird der nächste Weltmeister!“

DSC04374

 

Abraham ist von Zeuge beeindruckt! Für Tyron Zeuge und Arthur Abraham stehen die Wochen der Wahrheit auf dem Programm. Beide Super-Mittelgewichtler bereiten sich aktuell auf richtungsweisende Kämpfe vor. Den Anfang macht Zeuge im Rematch gegen WBA-Champion Giovanni De Carolis am 5. November (live ab 22:20 Uhr in SAT.1), bevor sich Abraham eine Woche später, ebenfalls in einem Rückkampf, gegen Martin Murray für eine weitere WM-Chance empfehlen will. Angesprochen auf beide Fights, ist der Musterschüler von Trainer Ulli Wegner sicher: „Erst wird Zeuge Weltmeister, dann hole ich den Doppelpack-Sieg in Monaco!“

 

Seinen letzten Kampf gewann Abraham im Juli vorzeitig. Auf der gleichen Veranstaltung reichte es für Zeuge indes nur zu einem Unentschieden gegen De Carolis. Trotzdem imponierte „King Arthur“ die Leistung seines Team Sauerland-Stallkollegen ungemein. „Vor seiner Leistung muss ich echt den Hut ziehen“, so der 36-Jährige, „wie sich Tyron trotz Verletzung durch die zweite Hälfte des Kampfes gefightet hat, ist nicht hoch genug einzuschätzen – und ich weiß, wovon ich rede!“

 

Stimmt! Vor über zehn Jahren vollbrachte Abraham fast Unmögliches, boxte acht Runden lang mit gebrochenem Kiefer und siegte! Abraham: „Jetzt werden viele sagen, dass ich es deutlich schwerer hatte. Aber um ehrlich zu sein glaube ich, dass es nicht minderschwierig ist, sechs Runden lang einarmig um die WM zu boxen.“ Daher ist laut Abraham klar: „Zeuge hat den unbedingten Siegeswillen in seinen Genen!“

 

Den Ehrgeiz zu Siegen hat der frischgebackene Vater ebenfalls noch in seinen Fäusten. „Ich weiß, dass dies wohl eine meiner letzten Chancen auf einen WM-Kampf ist“, so Abraham über den Kampf gegen Martin Murray in Monaco. „Dafür mobilisiere ich alles im Training. Ich will unbedingt als Weltmeister abtreten und nur ein Sieg am 12. November bringt mich diesem Ziel näher!“

 

Eintrittskarten für die Box-Nacht in Potsdam sind bei www.tickethall.de und www.eventim.de sowie unter der telefonischen Ticket-Hotline 01806-570044 erhältlich. Der komplette Kampfabend, inklusive aller Vorkämpfe, ist am 5. November zudem live auf www.ranFIGHTING.de zu sehen.

Kategorien: Blog | Schlagwörter: , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Glück im Unglück: Zeuges Rückkampf gegen De Carolis ist nicht gefährdet!

DSC07535.JPG

Aufatmen bei Tyron Zeuge und Team Sauerland! Der Youngster zog sich zwar am Wochenende während des WM-Kampfes gegen Giovanni De Carolis einen Muskelfaserriss zu, doch der geplante Rückkampf gegen den Italiener kann noch in diesem Jahr über die Bühne gehen.

 

Muskelfaserriss im linken Oberarm lautet die genaue Diagnose – nur ein paar Wochen muss Tyron Zeuge pausieren. Sauerland-Geschäftsführer Frederick Ness erleichtert: „Wir sind alle sehr froh, dass das Schultergelenk nicht in Mitleidenschaft gezogen wurde. Tyron muss nicht operiert werden und kann die Verletzung jetzt in Ruhe auskurieren.“

 

Der Berliner lieferte sich am Samstag in der Berliner Max-Schmeling-Halle einen harten Fight über zwölf Runden mit dem italienischen Weltmeister im Super-Mittelgewicht. Am Ende lautete das Ergebnis mehrheitliches Unentschieden (114:114, 114:114 und 115:114 für Zeuge) – damit darf sich De Carolis weiter Champion nennen. Doch im zweiten Duell will Zeuge den Titel nach Deutschland holen.

 

„Statt Urlaub, werde ich mich jetzt behandeln lassen, um dann schnellstmöglich wieder ins Training einsteigen können. Ich freue mich auf den zweiten Fight gegen Giovanni“, sagt Tyron Zeuge.

 

Coach Jürgen Brähmer ist optimistisch: „Tyron hat großartig gekämpft und fast alles umgesetzt, was wir mit Conny Mittermeier geübt haben. Wir werden jetzt diesen Weg weitergehen und noch stärker zurückkehren.“

 

Lob gab es für den erst 24-jährigen Berliner zuhauf, auch vom Gegner. „Das war ein großartiger Fight von Tyron und ich stehe bereit für ein zweites Duell mit ihm“, sagte De Carolis im Anschluss des Kampfes. Promoter Kalle Sauerland ergänzt: „Das war Werbung für den Boxsport. Das zweite Aufeinandertreffen wird eine erneute Schlacht.“

 

Anerkennung erntete Zeuge vor allen Dingen für seinen Auftritt nach dem Kampf. Die Verletzung, die sich der Berliner schon in der 6. Runde zugezogen hatte, kam nämlich kaum zur Sprache. „Er hat sich mit Schmerzen durchgekämpft, nicht aufgegeben und nach dem Kampf die Verletzung nur beiläufig erwähnt und sie nicht als Ausrede benutzt. Auch dafür gebührt Tyron Respekt“, sagt Frederick Ness.

leifpm Note:  Rematch mit Giovanni de Carolis wird es wieder in Deutschland geben. Den Titel wird gegen Arthur Abraham geboxt. 

ARTIKEL:

https://leifpm.co/2016/07/18/langer-boxabend-mit-3-titelkaempfe-und-5-kos/

Kategorien: Blog | Schlagwörter: , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Photos: Arthur Abraham vs Tim-Robin Lihaug

DSC07161.JPG

DSC07000
Kategorien: Blog, Foto u Text | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: