Beiträge mit dem Schlagwort: Kraft

Abass Baraou und Artem Harutyunyan siegte in Hamburg

 

ABASS BARAOU BLEIBT AUCH IN HAMBURG UNGESCHLAGEN

KEM LJUNGQUIST FEIERTEN ZEHNTEN SIEG IM ZEHNTEN PROFIKAMPF

ARTEM HARUTYUNYAN VERTEIDIGT IBO INTERNATIONAL TITEL
Abass Baraou (9-0, 6 K.o.) bleibt auch im neunten Profikampf ungeschlagen. Der WBC International Champ besiegte am Sonnabendabend Abraham Juarez (16-5, 6 K.o.) im Work Your Champ Gym Hamburg auf der ersten gemeinsamen Veranstaltung des Team Sauerland und der Universum Boxpromotion durch TKO in Runde 5. Der 25-jährige Berliner gewann von der ersten Runde an die Oberhand und kam mit sehenswerten Kombinationen immer wieder durch. In Runde 4 war er selbst kurz in die Defensive gezwungen, befreite sich aber mit einem Schlaghagel, so dass sein mexikanischer Gegner zu Boden ging. Juarez rettete sich in die Pause, trat dann jedoch nicht wieder an.

„Ich war vor dem Kampf etwas nervös, weil ich das erste Mal ohne Herrn Wegner antreten musste“, äußerte sich Abass Baraou nach dem Sieg. „Ich bin dann aber gut reingekommen und wollte den schnellen K.o. Anschließend habe ich ein wenig cleverer geboxt und wollte es zunächst taktischer angehen lassen. Als er mich dann aber getroffen hat, war ich sauer und habe stark gekontert. Schade, dass er dann nicht mehr angetreten ist, ich hätte ihn soweit gehabt. Dennoch war er ein bissiger Gegner, der jeden Respekt verdient. Mein Ziel für die nächsten Kämpfe ist es, mich boxerisch weiter zu verbessern und um weitere internationale Titel zu boxen!“

Im Vorprogramm konnte ein weiterer Sauerland-Boxer einen ungefährdeten Sieg feiern: Der Däne Kem Ljungquist (10-0, 5 K.o.) besiegte German Skobenko (5-5-2, 2 K.o.) aus der Ukraine klar nach Punkten. Nach ausgeglichenem Beginn steigerte sich Ljungquist im Laufe des Schwergewichtskampfes über acht Runden immer mehr, während sein Gegenüber nur noch wenig entgegenzusetzen hatte. Ein Niederschlag gelang dem 29-Jährigen Dänen zwar nicht, am Ende entschieden sich jedoch alle Punktrichter einstimmig für den Sauerland-Boxer.

„Ganz ehrlich: Ich bin nicht glücklich mit meinem Auftritt“, so Kem Ljungquist. „Ich wollte den K.o. und weiß, dass ich es besser kann. Ich bin ein Perfektionist, daher werde ich nie zu 100% zufrieden sein. Aber ein Sieg ist ein Sieg und nächstes Mal muss ich mich einfach besser präsentieren. Ich bin für den nächsten Schritt bereit und würde gern bald um Titel kämpfen!“

Einen Schockmoment musste die Universum Boxpromotion beim Kampf von Jose Larduet (2-1, 1 K.o.) hinnehmen, als sich der Kubaner in Runde 2 schwer am Knie verletzte und Mariano Strunz (14-15-1, 7 K.o.) zum Sieger erklärt wurde. Mehr Grund zur Freude hatte Co-Veranstalter Ismail Özen-Otto beim darauffolgenden Kampf von James Kraft (17-0-1, 9 K.o.), der seinen Fight gegen Nicolas Holcapfel (11-3, 2 K.o.) souverän nach Punkten gewinnen konnte.

Auch Artem Harutyunyan (9-0, 6 K.o.) zeigte eine gute Leistung und dominierte seinen IBO International Titelkampf von der ersten Runde an. Schon früh blutete sein Gegner Miguel Cesario Antin (19-4, 8 K.o.) aus der Nase und musste heftige Treffer einstecken, so dass die Ecke des Argentiniers nach Runde 4 aufgab.

Alle Ergebnisse in der Übersicht

1. Superweltergewicht (6 Runden):
Ali Dohier vs. Giorgi Ungiadze – UD

2. Mittelgewicht (6 Runden):
Araik Marutjan vs. Nikolozi Gviniashvili – UD

5. Halbschwergewicht (6 Runden):
Leo Cvetkovic vs. Hampus Henriksson – Draw

6. Schwergewicht (8 Runden):
Kem Ljungquist vs. German Skobenko – UD

7. Schwergewicht (6 Runden):
José Larduet Gomez vs. Mariano Diaz Strunz – TKO-I Runde 2

8. Halbschwergewicht (8 Runden):
James Kraft vs. Nicolas Holcapfel – UD

9. Superleichtgewicht (10 Runden) – IBO International Titelkampf:
Artem Harutyunyan vs. Miguel Cesario Antin – TKO Runde 5

10. Superweltergewicht (10 Runden):
Abass Baraou vs. Abraham Juarez – TKO Runde 5

Kategorien: Blog | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Interview James Kraft

James Kraft telling that he had the plan to fight a thrilling fight vs Malik Zinad on Saturday. Unfortunately James got the flu and he was shortly before the event recovered, but found out it would be too risky at that moment to fight such an important battle. For a title fight you really need to be 100% good and therefor James will on Saturday 25th January just do an eight-rounds bout to stay steady.

He explains that he would even give Malik the chance to postpone the fight in case of illness. The bout between James and Malik will take part on 4th April in Hamburg. James Kraft is the Champion of IBO Youth light heavyweight. On 4.4.2020 it wll be a ten rounds IBO Inter-Continental title-fight. This fight will be massive, a real 50-50 battle.

James Kraft really wants this fight as well as Malik. In Hamburg in April it will be broadcasting with ZDF. James Kraft is looking forward to this event.

 

Kategorien: Video | Schlagwörter: , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Photos: Press conference Universum & Sauerland

DSC05727
Kategorien: Foto u Text | Schlagwörter: , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Pressekonferenz Universum Box-Promotion + Sauerland Events mit VIDEO

 

DSC05727

Am heutigen Donnerstag fand die Pressekonferenz vor dem ersten gemeinsamen Kampfabend des Team Sauerland und der Universum Boxpromotion (Sonnabend, 25.1. ab 18 Uhr im Work Your Champ Gym) statt. Während der Gegner von IBO International-Champ Artem Harutyunyan, der Argentinier Miguel Cesario Antin, aufgrund eines verspäteten Fluges nicht teilnehmen konnte, waren die übrigen Protagonisten um Hauptkämpfer und WBC International-Champion Abass Baraou voller Vorfreude. Die Aussagen im Überblick:

Freddy Ness (Team Sauerland): „Wir freuen uns sehr, gemeinsam mit Universum dieses Event durchzuführen und hoffen, dass es noch viele weitere geben wird. Die Zusammenarbeit klappt sehr gut und ist unkompliziert. Ich denke, die Fans in der Halle und bei Sport1 können sich auf einen unterhaltsamen Abend und ein tolle Fightcard freuen. Wir hatten auch noch Patrick Wojcicki, Sophie Alisch und Robert Harutyunyan mit eingeplant, die aber leider krankheitsbedingt oder verletzt ausfallen. Aber auch so werden wir eine tolle Show liefern!“

Ismail Özen-Otto (Universum Boxpromotion): „Es ist toll, dass wir mit Sauerland zusammen veranstalten und sie mit Sport1 ihren TV-Partner eingebracht haben. Wir werden uns bei unserem nächsten ZDF-Event am 4. April natürlich zu allererst mit ihnen unterhalten, damit sie ebenso Kämpfe stellen können. Unser gemeinsames Ziel ist es, das deutsche Boxen wieder ganz nach oben zu bringen, Fights auf Augenhöhe zu liefern und das Publikum zu begeistern.“

Abass Baraou: „Ich freue mich sehr, hier mit Artem zusammen zu boxen. Ich habe mir bei den Amateuren immer viel von ihm abgeschaut und nun sitzen wir hier gemeinsam als Profis – das ist ein cooles Gefühl und ein großer Schritt, den wir beide gegangen sind. Ich erwarte einen spannenden Kampf, auf den ich einfach Bock habe. Hamburg ist eine Boxstadt und mir sehr verbunden, da ich hier 2017 mit dem Gewinn der Bronzemedaille bei den Amateur-Weltmeisterschaften einen meiner größten Erfolge feiern konnte. Die Vorbereitung ohne Herrn Wegner war eine Herausforderung für mich, aber ich sehe das positiv, es hat mich auch weitergebracht. Ich habe hart trainiert, hatte gute Sparrings und viel Unterstützung von ehemaligen Teamkollegen von den Amateuren. Mit Herrn Wegner habe ich mich dennoch viel ausgetauscht. Den Kampf wird er live bei Sport1 verfolgen und mit den Gedanken bei mir sein. Ich werde mein Bestes geben, um mich und Herrn Wegner stolz zu machen!“

Abraham Juarez: „Ich habe mich gut vorbereit. Wir haben viele Videos gesehen und ich habe mir seine Technik genau geschaut. Daher weiß ich, dass ich Abass auf jeden Fall besiegen kann. Das dürfte kein Problem für mich sein!“

Artem Harutyunyan: „Für mich ist es ein ganz besonderes Ereignis, dass Sauerland und Universum als alte Konkurrenten nun gemeinsam veranstalten und nicht gegeneinander arbeiten. Ich freue mich, hier im Gym boxen zu dürfen und meinen Titel zu verteidigen. Hier werden eine ganz besondere Atmosphäre und Stimmung herrschen! Ich werde meinen Gegner nicht unterschätzen und alles geben. Ich habe hart gearbeitet und werde mein Können sowie meine Fähigkeiten voll abrufen!“

Die Show im Work Your Champ Gym wird von TV-Sender und Partner Sport1 ab 21 Uhr drei Stunden live übertragen. Resttickets für die erste gemeinsame Veranstaltung des Team Sauerland und der Universum Boxpromotion sind am Freitag ausschließlich im Work Your Champ Gym (Große Elbstraße 268, 22767 Hamburg) zwischen 10 und 20 Uhr erhältlich. Alle 400 Tickets der exklusiven Show zum Preis von 195 € beinhalten ein hochwertiges Catering, Getränke und Zugang zur Aftershowparty mit DJ Kai Schwarz.

Am Freitag, 24. Januar 2020 steigt das offizielle Wiegen mit allen Athleten und Beteiligten. Die Veranstaltung findet im Restaurant Hooters (Reeperbahn 157, 20359 Hamburg) ab 15 Uhr statt, der Eintritt ist selbstverständlich frei.

VIDEO:

Kategorien: Blog, Foto u Text, Video | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Zehn Kämpfe bei Boxgala in Hamburg am 25.01.2020

 

DSC06455 Kem

JUNIORENWELTMEISTER KRAFT, FURY-SPARRINGSPARTNER LJUNGQUIST & WM-DRITTER GOMEZ AUF DER FIGHTCARD

 SOPHIE ALISCH UND ROBERT HARUTYUNYAN MÜSSEN KRANKHEITSBEDINGT PASSEN
Neben den Hauptkämpfen von Sauerland-Boxer und WBC International Champ Abass Baraou (8-0, 5 K.o.) gegen Abraham Juarez (16-4, 6 K.o.) sowie Universum-Athlet und IBO International-Champ Artem Harutyunyan (8-0, 5 K.o.) gegen Miguel Cesario Antin (19-4, 8 K.o.), stehen acht weitere Duelle für die gemeinsame Boxgala von Team Sauerland und der Universum Boxpromotion am kommenden Sonnabend, 25. Januar 2020 in Hamburg fest.

Kem Ljungquist (9-0, 5 K.o.) ist neben Abass Baraou der zweite Sauerland-Athlet auf der Fightcard. Das dänische Schwergewicht tritt gegen German Skobenko (5-4-2, 2 K.o.) aus der Ukraine an. Der 29-jährige Ljungquist steht seit Oktober 2017 beim Team Sauerland unter Vertrag und gewann in dieser Zeit alle seine neun Profikämpfe. Zuletzt besiegte er Gabriel Enguema (10-9, 6 K.o.) eindeutig nach Punkten.

„Ich freue mich extrem, in Deutschland in den Ring zurückzukehren“, äußert sich Kem Ljungquist. „Nach meinem letzten Kampf im Juni war ich zum Sparring sowohl im Camp von Tyson Fury als auch von Tyrone Spong, das hat mich definitiv weitergebracht. Ich bin in einer guten Verfassung und sehr motiviert, am 25.1. einen starken Kampf zu liefern. Das Duell soll der Start in ein erfolgreiches Jahr 2020 sein, in dem ich in den Ranglisten weiter klettern und am liebsten um meinen ersten Titel boxen möchte!“

James Kraft (16-0-1, 9 K.o.) trifft im Work Your Champ Gym auf Luke Blackledge (26-9-2, 9 K.o.) aus Großbritannien. Der Halbschwergewichtler aus dem Universum-Stall stand zuletzt im Juni 2019 im Ring, als er Prince Oko Nartey (6-1, 5 K.o.) klar nach Punkten besiegen konnte. Jose Larduet Gomez (2-0, 1 K.o.) bestreitet in Hamburg gegen Mariano Diaz Strunz (13-15-1, 6 K.o.) seinen dritten Profikampf. Der kubanische Schwergewichtler boxte zuletzt im November und besiegte Marcelo Nascimento (18-20, 16 K.o.) nach TKO in Runde 1.

„Mit James und Jose dürfen sich die Zuschauer auf zwei spannende Jungs freuen“, so Universum-Promoter Ismail Özen-Otto. „Jose ist extrem erfahren mit rund 200 Amateurkämpfen und seiner Olympia-Teilnahme. Er war bei den Amateuren Junioren-Weltmeister und hat bei den Männern WM- Bronze gewonnen. Jose bringt alle Voraussetzungen für eine erfolgreiche Profikarriere mit und hat sich super entwickelt. James ist in sechszehn Profikämpfen ungeschlagen und wird sein Können auch am 25. Januar unter Beweis stellen. Während der Vorbereitung hat er unter anderem auch mit WM-Herausforderer Vincent Feigenbutz für einige Runden Sparring im Ring gestanden. Aufgrund eines grippalen Infekts vor einigen Wochen haben wir uns allerdings für einen Achtrunder entschieden, so dass James seinen Junioren-WM-Titel im darauffolgenden Kampf verteidigen wird.“

Sophie Alisch und Robert Harutyunyan fallen für die Show am 25. Januar hingegen aus. Alisch verpasste die letzte Trainingswoche mit einer Grippe, Harutyunyan konnte aufgrund einer Mandelentzündung längere Zeit nicht trainieren. Die Show im Work Your Champ Gym wird von TV-Sender und Partner Sport1 ab 21 Uhr drei Stunden live übertragen. Tickets für die erste gemeinsame Veranstaltung des Team Sauerland und der Universum Boxpromotion sind ausschließlich im Work Your Champ Gym (Große Elbstraße 268, 22767 Hamburg) von Montag bis Freitag zwischen 10 und 20 Uhr erhältlich. Alle 400 Tickets der exklusiven Show zum Preis von 195 € beinhalten ein hochwertiges Catering, Getränke und Zugang zur Aftershowparty mit DJ Kai Schwarz.

Alle Kämpfe in der Übersicht

Halbweltergewicht / 3 Runden: Assana Balde (6-3) vs. TBA (Amateurkampf)

Schwergewicht / 3 Runden: Chimezie Augustine Graca (5-1) vs. TBA (Amateurkampf)

Superweltergewicht / 4 Runden: Ali Dohier (2-0, 1 K.o.) vs. Giorgi Ungiadze (16-40, 6 K.o.)

Supermittelgewicht / 6 Runden: Araik Marutjan (8-1, 2 K.o.) vs. Nikolozi Gviniashvili (7-17, 4 K.o.)

Halbschwergewicht / 6 Runden: Leo Cvetkovic (1-1, 1 K.o.) vs. Hampus Henriksson (4-0, 1 K.o.)

Schwergewicht / 8 Runden: Kem Ljungquist (9-0, 5 K.o.) vs. German Skobenko (5-4-2, 2 K.o.)

Schwergewicht / 6 Runden: José Larduet Gomez (2-0, 1 K.o.) vs. Mariano Diaz Strunz (13-5, 6 K.o.)

Halbschwergewicht / 8 Runden: James Kraft (16-0-1, 9 K.o.) vs. Luke Blackledge (26-9-2, 9 K.o.)

Superleichtgewicht / 10 Runden: Artem Harutyunyan (8-0, 5 K.o.) vs. Miguel Cesario Antin (18-4, 8 K.o.)

Superweltergewicht / 10 Runden: Abass Baraou (8-0, 5 K.o.) vs. Abraham Juarez (16-4, 6 K.o.)

db19750f-4305-4692-8ef0-c95bfa808ea4

Kategorien: Blog | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Malik Zinad um IBO-Titel gegen James Kraft am 25.01.2020 in Hamburg

 

DSC07010a

Malik Zinad ist mit 15 Kämpfen unbesiegt, fast alle hat er durch KO gewonnen. Im Halbschwergewicht ist James Kraft amtierender Meister den IBO Youth Titel. Der Kampf wird über 10 Runden angesetzt. Malik ist überzeugt dass er die volle Distanz nicht benutzt. Genau so siegessicher ist auch James Kraft, unbesiegt nach 17 Kämpfen. Ein spannendes Duell auf Augenhöhe!

Malik ist wohnhaft in Malta, geboren in Libyen. Trainiert wurde er vorher vom legendären Donny Lalonde. Donny meint dass Malik hat mehr Talent als er selbst als aktiver Boxer hatte. In der Ecke in Hamburg wird Malik von Nasser Chahrour betreut.

HAUPTKÄMPFE FÜR BOXGALA IN HAMBURG STEHEN: ABASS BARAOU TRIFFT AUF MEXIKANER JUAREZ

ARTEM HARUTYUNYAN VERTEIDIGT IBO INTERNATIONAL GEGEN ARGENTINIER ANTIN

TICKETS AB 13. JANUAR IM VERKAUF
Am 25.01.2020 steigt in Hamburg das erste gemeinsame Event des Team Sauerland und der Universum Boxpromotion, jetzt stehen die beiden Hauptkämpfe fest: Sauerland-Boxer und WBC International Champ Abass Baraou (8-0, 5 K.o.) trifft auf Abraham Juarez (16-4, 6 K.o.) aus Mexiko. Universum-Athlet Artem Harutyunyan (8-0, 5 K.o.) verteidigt seinen IBO International-Gürtel gegen den Argentinier Miguel Cesario Antin (19-4, 8 K.o.). Die Show im Work Your Champ Gym wird von TV-Sender und Partner Sport1 ab 21 Uhr drei Stunden live übertragen. Der Ticketverkauf startet am Montag.

„Abass im Ring zu sehen, ist für jeden Zuschauer eine wahre Freude“, so Nisse Sauerland. „Er boxt technisch und taktisch auf sehr hohem Niveau und geht dazu noch aggressiv zu Werke. Man sieht, wie er sich von Kampf zu Kampf nochmal verbessert und daher steht er völlig zu Recht unter den Top 15 bzw. 10 der Welt bei zwei der vier großen Verbände. Allein schon wegen Abass lohnt es sich unsere Veranstaltung am 25. Januar zu besuchen!“

„Besucher, die in der Vergangenheit Kampfabende im Work Your Champ Gym erlebt haben, wissen das besondere Flair direkt am Hamburger Fischmarkt zu schätzen“, äußert sich Ismail Özen-Otto. „Diese Abende stehen für Boxen pur und die lange Tradition des Boxens in Hamburg. Näher am Kampfgeschehen und den Kämpfern kann man nicht sein als hier. Die Zuschauerzahl von rund 400 unterstreicht die Exklusivität dieses Abends, der ein Feuerwerk für echte Boxfans und ein Heimspiel für Artem Harutyunyan und seine Anhänger werden wird. Artem steht für Profiboxen auf höchstem Niveau. Mir ist in diesem Geschäft kaum jemand begegnet, der sich derart akribisch und professionell vorbereitet, um am Kampfabend auf den Punkt fit zu sein. Sein Gegner muss sich darauf einstellen, einen entschlossenen Artem zu treffen, der sich auf seinem Weg nicht aufhalten lassen wird. Ihm gehört die Zukunft in dieser Gewichtsklasse!“

„Ich freue mich auf den Kampf, fühle mich gut und bereite mich wie immer entsprechend vor“, so Abass Baraou. „Das wird zwar eine neue Herausforderung für mich sein, da Herr Wegner aufgrund seiner Verletzung nicht bei der Vorbereitung und auch nicht beim Kampf dabei sein kann. Dennoch bin ich zu 100% auf den Sieg fokussiert. Mit wem und wo ich in Zukunft trainieren werde, entscheide ich ganz in Ruhe nach dem Kampf.“

„Ich freue mich sehr, am 25. Januar in den Ring zu steigen und den Zuschauern am Ring und bei Sport1 meine Boxfähigkeiten präsentieren zu können“, sagt Artem Harutyunyan. „Natürlich will ich meinen IBO Titel gegen Miguel Cesario Antin aus Argentinien verteidigen. Ich verspreche den Zuschauern einen aufregenden und starken Kampf!“

„Es ist kein Geheimnis, dass wir Mexikaner das größte und mutigste Kämpferherz haben“, zeigt sich Baraou-Gegner Abraham Juarez zuversichtlich. “Ich bin mir nicht sicher, ob Abass damit umgehen kann. Das letzte Mal als er gegen einen Mexikaner im Ring stand, gegen Carlos Molina, war das der schwerste Kampf seiner Karriere. Ich werde ihm am 25. Januar die Hölle bereiten und mit einem Sieg zurück nach Hause reisen!“

Superweltergewichtler Abass Baraou stand zuletzt Ende Oktober im Ring, als er seinen WBC International Titel gegen den Iren John O’Donnell (33-3, 11 K.o.) in London verteidigte. Der 25-Jährige ist die derzeitige Nummer 9 der IBF-Weltrangliste und wird bei der WBC an Position 15 gelistet. Baraou ist seit 2018 beim Team Sauerland unter Vertrag und gewann alle seine acht Profikämpfe. Zuvor holte er als Amateur unter anderem Bronze bei den Weltmeisterschaften 2017 in Hamburg und Gold bei den Europameisterschaften 2017 in Charkiw (Ukraine). Sein Gegner, der erst 23-jährige, aber sehr erfahrene Mexikaner Juarez, kämpfte in 2019 in insgesamt sechs Duellen, unter anderem um die WBC Junioren Weltmeisterschaft sowie den WBA International-Titel.

Superleichtgewichtler Artem Harutyunyan (8-0, 5 K.o.) holte sich Anfang November mit einem Punktsieg über Islam Dumanov (10-2, 5 K.o.) in Hamburg den IBO International-Titel. Der 29-Jährige ist seit Ende 2017 Profi und gewann bislang alle seine acht Kämpfe. Zuvor holte er bei der Amateur-EM 2013 in Minsk (Weißrussland) die Bronze-Medaille, auch bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio belegte er den dritten Platz. Sein Gegenüber Miguel Cesario Antin besiegte zuletzt Carlos Andres Chaparro (7-36-1, 3 K.o.). 2018 duellierte sich Antin unter anderem mit dem derzeitigen IBO Weltmeister im Superleichtgewicht und Landsmann Jeremias Nicolas Ponce (25-0, 16 K.o.).

Tickets für die erste gemeinsame Veranstaltung des Team Sauerland und der Universum Boxpromotion sind ausschließlich im Work Your Champ Gym (Große Elbstraße 268, 22767 Hamburg) von Montag bis Freitag zwischen 10 und 20 Uhr erhältlich. Alle 400 verfügbaren Tickets der exklusiven Show zum Preis von 195 € beinhalten ein hochwertiges Catering, Getränke und Zugang zur Aftershowparty mit DJ Kai Schwarz.

Saturday 25, January 2020

Work Your Champ ArenaHamburgHamburgGermany

commission Bund Deutscher Berufsboxer
promoter Universum Promotion – Ismael Oezen, SPAG – Nisse Sauerland
matchmaker Tom DallasFlavio Oleaga Mirabal
division w-l-d
last 6
rounds w-l-d
last 6
sport
Pending Approval
super light Artem Harutyunyan 8 0 0
S
10 Miguel Cesario Antin 19 4 0
pro boxing
super welter Abass Baraou 8 0 0
S
10 Abraham Juarez 16 4 0
pro boxing
light heavy James Kraft 16 0 1
S
10 TBA
pro boxing
super middle Osleys Iglesias 2 0 0
S
8 TBA
pro boxing
light heavy Vartan Avetisyan 18 2 1
S
6 Dominik Ameri 14 21 0
pro boxing
heavy Jose Larduet 2 0 0
S
6 TBA
pro boxing
light heavy Leo Cvetkovic 1 1 0
S
6 Hampus Henriksson 4 0 0
pro boxing
light Devrim Goekduman 5 0 0
S
6 TBA
pro boxing
super welter Ali Dohier 2 0 0
S
4 TBA

UBP 25.01.2020

Kategorien: Blog | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Fotos: Toni Kraft vs Leon Bauer

DSC06558
Kategorien: Foto u Text | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Maria Lindberg boxt am 13.04.2019 in Lübeck

DSC01875

Am Samstag 13.04.2019 wird in der Hansehalle in Lübeck geboxt. Ein Titelkampf streitet Mo Soltby gegen Toni Thes im Schwergewicht um den WBC Baltic-Titel.

Maria wird einen 6 Runden Kampf gegen die Georgierin Mari Tatunashvili bestreiten. Es ist wieder Zeit für Maria zu zeigen dass sie immer noch als Boxerin aktiv ist. Die zwei Verluste um Titelkämpfe in 2018 und 2017 berufen sich auf wirklich fragwürdige Urteile, nun will die Schwedin doch zeigen dass die Wikinger sich nicht so schlagen lässt.

Tatunashvili boxte in 2018 in Hamburg gegen Klara Svensson und seit dem hat Mari neun mal geboxt, zwar nur zwei mal davon als Siegerin den Ring verlassen. Sie siegte in Tblisi, Georgien, die andere male boxte sie auswärts und schaffte da nicht die Punktrichter zu überzeugen.

James Kraft und Toni Kraft gehört auch zum Programm in Lübeck. Eine attraktive Veranstaltung zu erwarten.

VIDEO:

https://leifpm.co/2018/07/23/maria-lindberg-vs-inna-sagaydakovskaya/

https://leifpm.co/2018/03/25/photos-klara-svensson-vs-mari-tatunashvili/

Saturday 13, April 2019

  

HansehalleLuebeckSchleswig-HolsteinGermany

matchmaker Flavio Oleaga Mirabal
heavyweight Mohamed Soltby 15 1 0
S
10 Toni Thes 15 7 0
light heavyweight James Kraft 14 0 1
S
8 Philipp Kolodziej 10 7 0
super middleweight Toni Kraft 14 0 1
S
8 Tomas Bezvoda 6 4 0
super welterweight Antonio Hoffmann 20 1 0
S
8 Gabor Gorbics 26 15 0
super welterweight Maria Lindberg 16 4 2
S
6×2 Mari Tatunashvili 4 9 2
light heavyweight Samir Said 7 1 0
S
4 TBA
Kategorien: Blog, Foto u Text | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , | Ein Kommentar

Deutsches Duell in Ludwigshafen: Toni Kraft fordert Vincent Feigenbutz im „Wohnzimmer“ heraus! 

IMG-20180724-WA0002

Dieser Kampf wird eine Schlacht! Klingt abgedroschen? Dafür 5 Euro ins berühmt-berüchtigte Phrasenschwein? Dieses Mal bestimmt nicht, denn der Kampf am 15. September zwischen Vincent Feigenbutz und Toni Kraft im Super-Mittelgewicht verspricht nicht nur ein sportliches Spektakel zu werden.

Kraft, der Techniker vs Feigenbutz, Sauerlands K.o.-König (25 K.o.-Erfolge). Kraft war Junioren-Weltmeister im Halbschwergewicht, ist 1,84 Meter groß. Feigenbutz war u.a. Weltmeister im Super-Mittelgewicht und hat mit erst 22 Jahren schon 30 Profikämpfe (28 Siege) bestritten. Und beide Lager heizen das Duell zum heutigen Vorverkaufs-Start ordentlich an.

„Ich bin aktuell IBF-Europameister und ungeschlagen. Niederlagen kenne ich nicht. Feigenbutz hat bisher noch keinen Gegner meiner Klasse geboxt und daher können sich die Boxfans mal auf einen richtigen Boxkampf freuen! Ich wollte Feigenbutz seit dem ich Profi bin boxen und endlich ist es soweit. Am 15.9. schlage ich ihn in seinem eigenen Wohnzimmer“, sagt der 25-jährige Toni Kraft.

Oha! Der Konter aus dem Feigenbutz-Lager folgt. Vincents Manager Rainer Gottwald: „Wir werden Sefat Avdimetal (Anmerkung: Geburtsname von Toni Kraft) am 15.9. im Ring treffen. Wir freuen uns und garantieren einen großen Kampf!“ Iron-Junior Vincent Feigenbutz (22 Jahre) ergänzt: „Auch ich freue mich auf den Kampf gegen Sefat in Ludwigshafen…“

Noch steht nicht fest, um welchen Titel geboxt wird. Feigenbutz ist amtierender IBF- und GBU-Intercontinental-Champion, schlug im Februar den starken Südafrikaner Ryno Liebenberg. Kraft holte sich im April den IBF-EM-Titel mit einem Sieg über Vasilij Sarbajew.

Nisse Sauerland erklärt: „Wir haben eine Auswahl an Titeln, um die die beiden Jungs boxen könnten – und werden uns auch bald einigen. Ich muss allerdings sagen, dass dieses ohnehin schon hochklassige Duell auch ohne einen Titel ein Box-Highlight werden würde.“

Genau! Tickets für den Kampf in der Friedrich-Ebert-Halle am 15. September gibt es ab sofort unter www.eventim.de und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Kategorien: Blog | Schlagwörter: , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

„Wieder ein ganzes Stück weiter“:   Boxer aus Petkos Team überzeugen auf ganzer Linie vor ausverkauftem Haus in Dachau

 

„Wir sind wieder ein großes Stück weiter gekommen.“ Das Promoter-Paar des Jahres 2015 Alexander Petkovic und Nadine Rasche strahlte nach dem Profiboxabend in der seit Wochen ausverkauften ASV-Arena in Dachau über das ganze Gesicht – und dies obwohl erstmals nicht alle ihrer Schützlinge den Ring als Sieger verließen. Noch im Ring versprach Petkovic vor den laufenden TV-Kameras, dass man den eingeschlagenen Weg konsequent weitergeht Duelle auf Augenhöhe zu liefern. Für den einen oder anderen Boxer aus dem Gym in Dachau soll dieser Weg schon in Kürze ganz nach oben führen. „Wir planen nun so einige Titelkämpfe.“

 

Howik Bebraham brilliert gegen Ex-IBF Weltmeister über 8 Runden

 

Dies dürfte in erster Linie wohl für Leichtgewichtler Howik „der Löwe“ Bebraham gelten. Mzonke Fana aus Südafrika wurde 2007 IBF Weltmeister, hat mehrfach internationale Titel errungen. In seinem vorletzten Kampf, Juli 2016, verlor er gegen den amtierenden WBO Weltmeister aus England, Terry Flanagen, nach Punkten. In dem über acht Runden angesetztem Kampf gegen den zweifachen Ex-Weltmeister Mzonke Fana (Südafrika) bewies Bebraham, dass er boxerisch in der Spitze angekommen ist. Sein siebter Sieg in seinem siebten Profikampf haben ihn auch in der Rangliste so weit nach oben gespült, dass bei der nächsten Petko Fight Night ein intern. Titelkampf ansteht. „Wir gehen Schritt für Schritt,“ versprach Howik seinen Fans mit einem lächeln. „Als nächstes soll die Europameisterschaft kommen.“

 

James Kraft lässt Aro Schwartz „schwarz“ aussehen

 

Von einem Titelkampf in einem der größeren Verbände darf nach der Leistungen in Dachau auch Junioren-Weltmeister James Kraft träumen. James „007“ Kraft ließ im Prestige-Duell gegen den Karlsruher Aro Schwartz erkennen, dass er mittlerweile auch einen Kampf taktisch glanzvoll bestimmen kann. Im Vorhinein versprach dieses Duell einen brisanten Verlauf. Beim „Offiziellen Wiegen“ im VI VADI Hotel in München, ging es bereits heiß her. In den sozialen Netzwerken wurden regelrecht brisante „Wortgefechte“ der Fan-Gemeinschaft beider Boxer-Lager ausgetragen. Der „kleine Kraft“ war an diesem Abend ein ganz „Großer“. James Kraft deklassierte Schwartz, schickte ihn auf die Bretter und gewann jede der acht Runden.

 

 

Serge Michel siegt durch KO im Profi-Debüt

 

Ein „großes Problem“ wird das Promoter-Paar wohl mit ihrem Neuzugang Serge Michel bekommen. Es wird nicht einfach werden, für den Profi-Neuling entsprechende Gegner zu finden. Der Debüt-Gegner Slavisa Simeunovic (Bosnien Herzegovina) war jedenfalls in seinem 47. Profikampf restlos überfordert und verlor schon in der zweiten Runde nach drei Niederschlägen durch technischen ko. „Das  Problem, für Serge gute Gegner auf dem Weg zu einem WM-Titelkampf zu finden, haben wir freilich gerne,“ sagt Nadine Rasche über die Zukunft des AIBA-Boxer des Jahres in Deutschland.

 

 

Vartan Avetisyan glänzt in „Ringschlacht“ mit Tiran Metz

 

Europameister Vartan Avetisyan machte im Super-Mittelgewicht deutlich, dass Petkovic und Rasche ihn gegen jeden Mann in den Ring schicken können. Von der ersten bis zur letzten Runde lies dieser Fight die Zuschauer nicht auf ihren Stühlen sitzen. Im technisch vielleicht besten Kampf des Abends fügte er Tiran Metz (Essen) in dessen 20. Kampf die zweite Niederlage zu.

 

Toni Kraft im harten Fight an Erfahrung gewonnen

 

Ja selbst mit Junioren-Weltmeister Toni Kraft waren Alex und Nadine zufrieden, obwohl er in seinem elften Profikampf nach zehn Siegen diesmal mit einem Unentschieden zufrieden sein musste. Der Olympia-Teilnehmer von Athen 2004 und seit Jahren in den USA lebende Ukrainer Viktor Polyankov verlangte dem „alten  Kraft“ alles ab, so dass dieser nach acht Runden erkennen konnte, was noch fehlt, wenn er den Weg nach oben weiter verfolgen will.

 

Die Ergebniss:

 

Und es gab auch noch einen Titel an diesem Kampfabend in Dachau. Goran Delic (Bosnien Herzegovina) wurde WBC-Europameister im Cruisergewicht durch ko in Runde vier gegen den Ungarn Balasz Horvath.

Frauen-Mittelgewicht: Ema Kozin (Slovenien) ko-S. 3.R. über Klaudia Vigh (Ungarn)

 

Mittelgewicht: Attila Korda (München) PS über Slvoljub Mitic (Serbien)

 

Schwergewicht: Edi Delibaltaoglu (München) TKO 1. R. über Ervin Dzinic (Bosnien Herzegovina)

 

Mittelgewicht: Al Bewani Karwan (München) PS über Aleksandar Janovic (Serbien)

 

Schwergewicht: Goran Delic (Bosnien Herzegovina) ko-S. 4.R. über Balasz Horvath (Ungarn)

 

Schwergewicht: Petar Milas (Kroatien) TKO 3.R. über Andrej Pesic (München)

 

Halbschwergewicht: Toni Kraft (München) gegen Viktor Polyakov (USA) unentschieden

 

Super-Mittelgewicht: Vartan Avestisyan (München) PS über Tiran Metz (Essen)

 

Halbschwergewicht: Serge Michel (Traunreut) TKO 2.R. über Slavisa Simeunovic (Bosnien Herzegovina)

 

Halbschwergewicht: James Krasft (Waldkraiburg) PS über Aro Schwartz (Karlsruhe)

 

Leichtgewicht: Howik „der Löwe“ Bebraham (München) PS über Mzonke Fana (Südafrika)

Kategorien: Blog | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: