Advertisements

Beiträge mit dem Schlagwort: Offenburg

Tyron Zeuge vs Rocky Fielding

Advertisements
Kategorien: Video | Schlagwörter: , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Boxen in Offenburg am 14.07.2018 mit Tyron Zeuge, Verena Kaiser etc.

DSC05199

BOX-GALA AM 14. JULI 2018, BADEN ARENA, OFFENBURG

TYRON ZEUGE VS. ROCKY FIELDING

WBA-WELTMEISTERSCHAFT IM SUPER-MITTELGEWICHT

live ab 20:00 Uhr auf SPORT1

Neun Kämpfe und zwei WM-Fights in Offenburg!

Auf neun spannende Kämpfe dürfen sich die Box-Fans am Samstag (live ab 20 Uhr auf SPORT1) in der Offenburger Baden-Arena freuen, darunter zwei WM-Kämpfe! 

Der Hauptkampf: Tyron Zeuge vs. Rocky Fielding

Schwerer Gang für den einzigen amtierenden deutschen Box-Weltmeister aus einem der großen vier Weltverbänden, Tyron Zeuge (22-0-1). Der Engländer Rocky Fielding musste in 27 Kämpfen nur eine Niederlage hinnehmen, ist kämpferisch stark und technisch versiert. Allerdings boxte er noch nie im Ausland. Wird eine spannende Sache. Promoter Nisse Sauerland verspricht „eine Ringschlacht“ um den WBA-Titel im Super-Mittelgewicht.

Leon Bunn vs. Serhiy Demchenko

10-Runden-Kampf im Halbschwergewicht zwischen Wegner-Schützling Leon Bunn (9-0) und dem erfahrenen Ukrainer Demchenko (19-13-1). Wegner: „Leon gehört die Zukunft.“ Der Frankfurter sollte eigentlich gegen den Schweizer Kongolo kämpfen, freut sich aber auf seinen 10. Fight. Keine leichte Aufgabe.

Denis Radovan vs. Pavel Semjonov

In seinem zehnten Profikampf muss der Kölner (9-0) gegen den starken Esten Semjonov (22-9-2) ran. Coach Mittermeier fordert einen klaren Sieg. Für Radovan , der seinen ersten Kampf im Mittelgewicht (vorher Super-Mittelgewicht) machen wird, eine echte Bewährungsprobe.

Zach Parker vs. Geard Ajetovic

Englischer Shooting-Star (Parker ist 24, hat einen 15-0-Rekord) gegen serbischen Oldie (Ajetovic ist 37, hat 31-17-1) im Super-Mittelgewicht. Sollte trotzdem einen klare Sache für den Engländer werden, der demnächst um einen großen Titel boxen soll.

Xhek Paskali vs. Marco Miano

Dritter Kampf für den Jung-Profi von EC Boxpromotion, Team Sauerland und Managerin Etchika Pollex. Über sechs Runden geht es im Super-Mittelgewicht schon gegen den Italiener Marco Miano. Der hat immerhin 15 Kämpfe (davon 7 Siege).

Aniya Seki vs. Csilla Nemedi

Die gebürtige Japanerin mit Schweizer Pass (33-3-2) will sich im Bantamgewicht gleich zwei WM-Titel holen. In den Verbänden WIBF und GBU geht es um die begehrten Championsgürtel. Gegnerin ist Csilla Nemedi (Ungarn, 8-1, davon sechs Siege durch K.o.)

Verena Kaiser vs. Mari Tatunashvili

Die Karlsruherin Verena Kaiser (10-1) macht nach ihrer Niederlage gegen Weltmeisterin Larsson einen Aufbaukampf gegen die Georgierin Tatunashvili (3-3-2) im Super-Leichtgewicht. Lösbare Aufgabe für die Lokalheldin in Offenburg.

Weiter:

Mikael Lawal (England, 6-0) im Cruisergewicht gegen Istvan Kun (7-10-1, Ungarn). Die süddeutschen Fans dürfen sich zudem auf die nächste Vorstellung von Youngster Simon Zachenhuber (Erding, 20 Jahre) freuen, der von Conny Mittermeier trainiert wird.

Tyron Zeuge: Perfekte Vorbereitung, Gewicht stimmt – Vorfreude auf Fight in Offenburg!

Harter Gegner für Deutschlands Weltmeister Tyron Zeuge. Am 14. Juli muss der Berliner WBA-Champ im Super-MIttelgewicht gegen den englischen Meister Rocky Fielding in der Offenburger Baden-Arena (live ab 20 Uhr auf SPORT1) ran. Wie sich unser Weltmeister auf den Kampf vorbereitet hat und warum er u.a. schon lange keine Gewichtsprobleme mehr hat, verrät uns Tyron im folgenden Interview. 

Tyron Zeuge, wie lief die Vorbereitung auf den Kampf gegen Rocky Fielding? 
Tyron Zeuge: „Die intensive Phase haben wir wieder in Schwerin auf den Kampf absolviert. Vorher habe ich, wie zuletzt auch, von meinem Trainer Jürgen Brähmer einige Hausaufgaben mitbekommen, um mit den richtigen Grundlagen nach Schwerin zu kommen – das hat auch wieder sehr gut funktioniert.“ 

Gab es Veränderung im Vergleich zur Vorbereitung auf den letzten Kampf gegen Ekpo?

Tyron Zeuge: „Keine Großen, denn die Vorbereitung vor dem Ekpo-Kampf lief richtig gut, trotzdem versucht Jürgen immer wieder neue Akzente zu setzen, um die Spannung hochzuhalten und für Abwechslung zu sorgen. Ich muss gestehen – ich freue mich jeden Tag auf das Training sowie auf den Kampf gegen Rocky Fielding.“

Was weißt du über deinen nächsten Gegner?

Tyron Zeuge: „Ich beschäftige mich nicht all zu viel mit meinem Gegner. Jürgen hat sich Fielding genau angeschaut und analysiert. Natürlich habe ich auch ein paar Kämpfe vom ihm gesehen, er ist ein Kämpfer, schlägt viel – das wird sicherlich ein guter Kampf.“

Ist Rocky Fielding dein bislang stärkster Gegner?

Tyron Zeuge: „Schwer zu sagen – und ohne jetzt Phrasen zu dreschen: der nächste Gegner ist immer der Schwerste.“ 

Was sagst Du zum Austragungsort – Offenburg?

Tyron Zeuge: „Ich habe schon in vielen Städten geboxt, aber noch nie in Offenburg. Ich freue mich auf die Fans vor Ort.“

Du hattest früher einige Probleme mit dem „Gewichtmachen“ vor deinen Kämpfen, seit einigen Kämpfen nicht mehr. Was hast du verändert?

Tyron Zeuge: „Ja, das haben wir sehr gut in den Griff bekommen. Ich habe meine Ernährung umgestellt und seitdem immer weniger Probleme, bei den letzten Kämpfen hatte ich schon im Abschlußsparring mein Kampfgewicht, was alles etwas leichter macht. Aber auch zwischen den Kämpfen achte ich inzwischen auf die Ernährung, das ist ganz wichtig. Jürgen ist auch in diesem Bereich ein echtes Vorbild. Den kannst Du nachts wecken und er boxt um die WM wie ein 25-jähriger (grinst). Die obligatorische Currywurst gönne ich mir natürlich als Belohnung – das ist dann Luxus für mich!“

Wie lenkst du dich während der harten Vorbereitung ab? 

Tyron Zeuge: „Ich gehe mit meinem Hund spazieren und laufen – und natürlich versuche ich die Spiele der Fußball-WM zu verfolgen.“

Kannst du während deiner Vorbereitung denn überhaupt die WM verfolgen ? 

Tyron Zeuge: „Ja, Jürgen hat uns auch für die deutschen Spiele freigegeben. Als wenn er gewusst hat, dass die drei Einheiten verschmerzbar waren.“

Wärst du lieber Fußballer bei der WM oder doch lieber Einzelkämpfer im Boxen ?

Tyron Zeuge: „Schwere frage, ich war zwar ein passabler Fußballer, aber boxen ist meine Passion – ich kann mir gar nicht vorstellen als Fußballer jede Woche zu spielen – ich bleibe lieber beim Boxen.“

Wer wird Weltmeister ? 
Tyron Zeuge: „Alles ist offen, die Favoriten sind raus oder rücken näher zusammen. Soll es am Ende die beste Truppe werden.“

 

Rocky Fielding: Der „nette“ Engländer will große Kämpfe!

Die Beschreibung „nett“ auf einen Boxer anzuwenden klingt vielleicht für den betreffenden Akteur nicht gerade schmeichelhaft. Doch auf Rocky Fielding, bürgerlich Michael, geboren am 5. August 1987 in Liverpool, der Tyron Zeuge am 14. Juli (Baden-Arena Offenburg, live ab 20 Uhr auf SPORT1) den WM-Gürtel im Super-Mittelgewicht abnehmen will, trifft diese Beschreibung durchaus zu.

Keine großen Worte und Sprüche vor dem Fight in Deutschland gegen den Champion, Respekt vor der bisher erbrachten Leistung des Deutschen, viel Lob für die Konkurrenz – so präsentiert sich der Engländer vor dem größten Kampf seiner Karriere.

Rocky Fielding wurde, wie schon erwähnt, am 5. August 1987 in Liverpool geboren. Seine Eltern nannten ihn Michael, „aber so nennen mich nur noch meine Mutter und meine Frau“, sagt Fielding. Denn: Bereits auf der Entbindungsstation nannte man ihn „Rocky“ oder auch „The Rock“, weil der kleine Michael mit über 10 Pfund auf die Welt kam – und wie er selbst sagt, „ein ganz schöner Brocken war“.

Sportlich konnte Fielding durchweg Erfolge feiern. 26 Siege und nur eine Niederlage stehen auf seinem Box-Konto. Die Niederlage gab es 2015 gegen Landsmann und WBSS-Finalist Callum Smith. Fielding: „Ich ging in der 1. Runde k.o. Das war ein schwarzer Tag für mich. Ich weiß nicht, was passiert war. Danach habe ich einiges geändert und hoffe jetzt, dass ich die Chance auf große Kämpfe bekomme, da ich in den Weltranglisten gut platziert bin.“

U.a. konnte Fielding seine Landsleute David Brophy und John Ryder schlagen. Allerdings waren auch dies immer Heimspiele, denn Rocky Fielding (u.a. englischer, britischer und Commonwealth-Champion sowie WBC International-Meister) boxte bislang nur in seiner Heimat. Fielding: „Deswegen freue ich mich auf den Kampf in Deutschland. Als der Anruf kam, dass ich gegen Tyron boxen darf, ging für mich ein Traum in Erfüllung.“

Zeuge lobt Fielding vor dem Fight in Offenburg. „Ich habe fast seine ganze Karriere verfolgt und muss sagen, dass Tyron ein ausgezeichneter Techniker ist. Das wird bestimmt für die Fans ein toller und sauberer Kampf.“

Angst vor den Punktrichterentscheidungen in Deutschland hat er zudem auch nicht. „Ich glaube, dass alles fair ablaufen wird. Natürlich werde ich versuchen ein K.o. zu erzielen, aber es kommt wie es kommt. Am Ende soll doch einfach der Bessere gewinnen“, sagt der nette Herr Fielding.

Kategorien: Blog | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Geard Ajetovic boxt am 14.07.2018 in Offenburg

SONY DSC

Saturday 14, July 2018

Baden-ArenaOffenburgBaden-WürttembergGermany

promoter Sauerland Event – Wilfried Sauerland
matchmaker Tom Dallas
super middleweight Tyron Zeuge 22 0 1
S
12 Rocky Fielding 26 1 0
light heavyweight Leon Bunn 9 0 0
S
10 Yoann Kongolo 11 1 0
bantamweight Aniya Seki 33 3 2
S
10×2 Csilla Nemedi 8 1 0
super middleweight Zach Parker 15 0 0
S
8 Geard Ajetovic 31 17 1
middleweight Denis Radovan 9 0 0
S
8 Pavel Semjonov 22 10 2
super lightweight Verena Kaiser 10 1 0
S
6×2 Mari Tatunashvili 3 4 2

Zehnter Kampf in Offenburg: Auch neuer Gegner wird Leon Bunn nicht stoppen!

Er git als größte deutsche Hoffnung im Halbschwergewichts-Boxen: Leon Bunn, 25 Jahre aus Frankfurt/am Main. Noch in diesem Jahr soll der erste Titelfight für den sympathischen Bunn folgen. Doch vorher muss der Schützling von Kult-Coach Ulli Wegner zunächst mal in Offenburg seinen zehnten Sieg einfahren. Wie Bunn sich vorbereitet hat, wie er sich fit hält und was über die Fußball-WM denkt, erfahren sie im folgenden Interview.

Leon, bist du sehr enttäuscht, dass die Fußball-WM für uns vorzeitig vorbei war?

Leon Bunn: „Ich muss ehrlich sagen, dass ich aufgrund meiner Vorbereitung auf den Kampf in Offenburg nicht so tief im WM-Fieber stecke. Das Ausscheiden unserer Nationalmannschaft finde ich natürlich schade, das ist eine dumme Sache.“

Wer wird jetzt Weltmeister? 

Leon Bunn: „Das ist richtig schwer zu sagen, auch nach den ersten Achtelfinal-Spielen. Viele Mannschaften sind gleichauf. Die krassen Abstände zwischen den Teams wie früher gibt es nicht mehr.“

Zurück zu dir. Wie lief deine Vorbereitung?

Leon Bunn: „Sehr gut bislang. Die letzten Wochen in Berlin waren sehr intensiv.“

Du pendelst zwischen deiner Heimat Frankfurt und Berlin und trainierst an zwei Standorten. Wie genau läuft das ab?

Leon Bunn: „Das Grundlagen-Training absolviere ich mit meinem Vater in Frankfurt, die letzten Wochen vor dem Kampf trainiere ich mit Georg Bramowski und Ulli Wegner immer in Berlin.“

Du gehörst zu Wegners Musterschülern. Er hätte dich bestimmt gern immer in Berlin, oder?

Leon Bunn (lächelt): „Ja, wenn es nach Herrn Wegner ginge, wäre ich nur in Berlin. Aber ich brauche meine Heimat, meine Familie, mein Frankfurt. Ich glaube, dass wir so eine gute Lösung gefunden haben.“

Du musst dich kurzfristig auf einen neuen Gegner einstellen. Ist das ein Problem?

Leon Bunn: „Nein, das nicht, aber ich hätte sehr gerne gegen den Schweizer Kongolo (Anm: 11-1) geboxt. Er musste aber verletzungsbedingt absagen. Jetzt boxe ich gegen den erfahrenen Ukrainer Demchenko. Ein harter Brocken.“

Wie lenkst du dich während der harten Vorbereitungsphase ab? 

Leon Bunn: „Ich lese sehr viel. Allerdings kann ich auch da nicht richtig abschalten. Die Bücher haben zumeist einen Bezug auf mein Leben als Sportler. Zuletzt habe ich ein sehr interessantes Buch gelesen, in dem es darum geht seine Ängste zu überwinden.“

Ernährung und Fitness sind immer ein großes Thema für euch. Hast du einen Fitness-Trainer oder einen Ernährung-Coach? 

Leon Bunn: „Nein, ich schaue mir aber überall etwas ab. Hole mir viele Tipps. Ich denke, dass im Boxen noch vieles möglich ist, wenn ich den Quervergleich zu anderen Sportarten ziehe. Zum Thema Ernährung: Ich koche selbst. Zwar einfach, aber sehr gesund. “

Kategorien: Blog | Schlagwörter: , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Conny Mittermeier will Denis Radovan zum nächsten Champion machen!

DSC00594

Er trainierte zahlreiche Akteure für die großen deutschen Boxställe. Mit Jürgen Brähmer machte er Tyron Zeuge, der am 14. Juli in Offenburg seinen WBA-Titel gegen den Engländer Rocky Fielding verteidigen muss, zum Weltmeister – zudem trainierte er u.a. Marco Huck und Vital Tajbert. Seinen nächsten Champion bereitet Conny Mitermeier in seiner Wahlheimat Stuttgart vor, Denis Radovan.

Conny, am 14. Juli muss dein Schützling Denis Radovan in Offenburg gegen den erfahrenen Pavel Semjonov ran. Was erwartest du von dem Kampf?

Conny Mittermeier: „Semjonov ist ein sehr guter Boxer mit viel Erfahrung. Aber ich erwarte von Denis einen klaren Sieg. Das ist eine Pflichtaufgabe. Den muss er umhauen!“

Wie lief die Vorbereitung? 

Conny Mittermeier: „Bestens. Denis ist in einer sehr guten Form.“

Denis wird erstmals im Mittelgewicht antreten. Kann er in dieser Gewichtsklasse mehr erreichen als im Super-Mittelgewicht? 

Conny Mittermeier: „Ich bin der Meinung, dass Denis sowohl im Super- als auch im Mittelgewicht viel erreichen kann. Er ist über 1,80 m – und vom Mittel- bis zum Supermittel sind es nur vier Kilo. Aber wir probieren das jetzt mal aus.“

Was zeichnet Denis aus? Und woran muss er noch arbeiten?

Conny Mittermeier: „Er ist ein sehr guter Techniker. Er muss nur noch an Härte zulegen, aber auch das wird stetig besser. Seinen letzten Sparrings waren beeindruckend.“

Wird Denis dein nächster Champion?

Conny Mittermeier: „Davon bin ich überzeugt. Er bringt alles mit um einmal Weltmeister zu werden.“

Wen trainierst du noch? 

Conny Mittermeier: „Ich habe zwei große deutsche Talente in der Gruppe. Simon Zachenhuber aus Erding im Mittelgewicht und Florian Sparakowski aus Stuttgart im Super-Mittelgewicht. Die beiden Jungs können was werden. Das wäre auch für das deutsche Boxen wichtig.“

Bekommen deine Schützlinge frei, um sich die Fußball-WM anschauen zu können?

Conny Mittermeier: „Klar, wenn Deutschland spielt, ist trainingsfrei!“

Wer wird Weltmeister?

Conny Mittermeier: „Ich hoffe natürlich Deutschland. Das Spiel gegen Schweden sollte den Jungs neuen Mut gegeben haben.“

Und bleibt dein Ex-Schützling Tyron Weltmeister?

Conny Mittermeier: „Sicher, technisch ist er besser als Fielding. Aber es wird ein harter und spannender Fight gegen den Engländer.“

 

Kategorien: Blog | Schlagwörter: , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Frauen-Power in Offenburg: Kaiser und Seki wollen Siege und Titel!

 

Kaiser vs T

Frauen-Power in Offenburg: Verena Kaiser und Aniya Seki werden im Vorprogramm von Super-Mittelgewichts-Weltmeister Tyron Zeuge, der seinen WBA-Titel gegen den starken Engländer Rocky Fielding in der Baden-Arena verteidigen muss, am 14. Juli in Offenburg (live ab 20 Uhr auf SPORT1) in den Ring steigen.

Lokalmatadorin Verena Kaiser aus Karlsruhe lieferte sich zuletzt eine tollen Kampf gegen die schwedische Spitzenboxerin Mikaela Lauren (21.4.2018 in Sundsvall). Zwar verlor Kaiser, genannt „The Empress“ (deutsch: logisch – die Kaiserin) knapp, doch die 25-jährige Süddeutsche erntete viel Lob von den Box-Experten.

In Offenburg will Kaiser (10-1) gegen Mari Tatunashvili (2-3-2, Georgien) wieder mit einem klaren Sieg überzeugen: Kaiser: „Ich freue mich sehr, dass ich in meiner Heimat vor einem großen Publikum boxen kann – und möchte meinen Fans einen spannenden Kampf zeigen.“

Für die gebürtige Japanerin Aniya Seki (33-3-2) geht es in Offenburg um einen wichtigen Titel im Bantamgewicht. Die 39-Jährige will ihren WBC Silver Titel verteidigen. Sekis Gegnerin soll in Kürze bekanntgegeben werden.

Zudem boxen in Offenburg: Leon Bunn (Frankfurt), Denis Radovan (Köln), Zach Parker (England), Wanik Awdijan (Nürnberg) und Slawa Spomer.

Zeuge vs Fielding

Saturday 14, July 2018

Baden-ArenaOffenburgBaden-WürttembergGermany

promoter Sauerland Event – Wilfried Sauerland
matchmaker Tom Dallas
super middleweight Tyron Zeuge 22 0 1
S
12 Rocky Fielding 26 1 0
light heavyweight Leon Bunn 9 0 0
S
10 Yoann Kongolo 11 1 0
super middleweight Zach Parker 15 0 0
S
8 Geard Ajetovic 31 17 1
middleweight Denis Radovan 9 0 0
S
8 Pavel Semjonov 22 10 2
super lightweight Verena Kaiser 10 1 0
S
6×2 Mari Tatunashvili 3 – 4 – 2
Kategorien: Blog | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Nielsen-Coach Gutte Loiberg: „Das wird Patricks wichtigster Kampf! 

 

Artur vs Patrick

Mit seinem Schützling Patrick Nielsen muss Coach Gutte Loiberg am Samstag in Offenburg (live ab 20 Uhr auf SPORT1) gegen das deutsche Duo Abraham/Wegner ran. Wir führten wenige Tage vor dem Kampf ein Interview mit dem dänischen Trainer.

Gutte Loiberg, wie lief Patricks Vorbereitung auf den Kampf?

Gutte Loiberg: „Wir hatten eine perfekte Vorbereitung. Dieses Mal lief alles nach Plan. Sein Gewicht stimmt und wir hatten knackige 180 Sparringsrunden.“

Was hat sich im Vergleich zum letzten Kampf verändert?

Gutte Loiberg: „Patrick hat seinen Kopf wiedergefunden! Beim letzten Kampf gegen Ryder (Anmerkung: Niederlage in England) hat er sein Hirn, so glaube ich, in Dänemark vergessen. Aber jetzt hat er mental alles wieder im Griff.“

Und seine körperliche Verfassung? 

Gutte Loiberg: „Wir haben viele Tests gemacht. Seine Kondition war nie besser. Patrick ist in wirklich guter Form.“

Was halten Sie von Arthur Abraham? 

Gutte Loiberg: „Arthur ist ein wirklich harter Boxer. Er kann kämpfen, hat viel Erfahrung. Aber Patrick ist jünger und in guter Verfassung. Ich glaube, es ist für ihn an der Zeit, einen großen Namen wie Arthur Abraham zu schlagen.“

Wie kann Patrick den Kampf gewinnen?

Gutte Loiberg: „Patrick muss den Innenkampf meiden, versuchen Arthur Abraham aus der Distanz zu boxen. Er muss Geduld aufbringen, denn Arthur wartet lange, steht gut in der Deckung, um dann den entscheidenen Schlag zu landen. Dies muss Patrick wissen. Aber wir sind sehr gut vorbereitet auf Arthurs Stil.“

Wird das der wichtigste Kampf in Patricks Karriere? 

Gutte Loiberg: „Ja, denn Arthur war mehrfacher Weltmeister. Wenn Patrick ihn schlagen sollte, dann steht ihm die Welt offen. Das wird der wichtigste Kampf seines Lebens.“

War die Niederlage gegen Ryder ein Weckruf für Patrick?

Gutte Loiberg: „Das war ein wirklich schlimmer Abend. Ich war sehr enttäuscht. Alles lief schief. Aber Patrick hat aus dieser Niederlage auch viel mitgenommen und gelernt. Das wird er gegen Abraham zeigen.“

Ist es ein Problem, dass der Kampf in Deutschland stattfinden wird? 

Gutte Loiberg: „Nein, überhaupt nicht. Wir wissen, dass Arthur hier viele Fans hat, aber Patrick hat auch viele Jahre in Deutschland gelebt, spricht die Sprache. Er freut sich darauf, wieder in Deutschland boxen zu dürfen. Er wird den Gürtel mit nach Hause nehmen!“

Patrick Nielsen: „Ich werde Abraham knacken!“

Patrick Nielsen muss am Samstag in Offenburg (live ab 20 Uhr auf SPORT1) im Sauerland-Stall-Duell gegen Arthur Abraham ran. Ein brisantes Duell! Was der 27-jährige Däne von Abraham hält, warum er ihn Avetik nennt – und warum er denkt, er hätte einen Heimvorteil – verrät er uns im folgenden Interview.

Patrick, wie lief die Vorbereitung? 

Patrick Nielsen: „Ungelogen, nahezu perfekt. Ich fühle mich bestens vorbereitet und topfit. Ich habe hart trainiert und hatte ausgezeichnete Sparringsparter.“ 

Was machst Du noch wenige Tage vor dem Kampf? 

Patrick Nielsen: „Nicht mehr viel. Ich habe genug getan. Zum Beispiel über 130 Sparringsrunden absolviert. Jetzt schone ich mich für den Kampf und achte nur auf mein Gewicht.“

Hast Du ein Problem damit, auswärts, in Deutschland zu boxen? Hat Arthur einen Heimvorteil? 

Patrick Nielsen: „Im Gegenteil. Ich freue mich wieder in Deutschland zu boxen. Ich habe zu Beginn meiner Karriere sogar einige Zeit in Berlin gelebt. Zudem sehe ich eher, dass ich einen Heimvorteil habe. Dänemark liegt näher an Deutschland als Armenien. Avetik kann seinen Namen ändern, aber nicht seine Herkunft. Er sollte lieber für sein Heimatland boxen, das würde die Leute dort sicherlich stolz machen.“ 

Was hälst Du von Arthur? Wie willst Du ihn schlagen?

Patrick Nielsen: „Avetik ist ein großartiger Kämpfer. Er ist wie eine Nuss in einer Schale, die ich knacken werde.“

Der Sieger hat gute Chance wieder um eine WM boxen zu dürfen. Machst Du Dir darüber Gedanken? 

Patrick Nielsen: „Ich bin zunächst fokussiert auf den Kampf am Samstag. Avetik ist ein großer Name in der Boxszene und im Super-Mittelgewicht. Nach meinem Sieg kann ich jeden boxen.“

In der dänischen Presse hast Du gesagt, dass Du im Falle einer Niederlage zurücktreten wirst. Stimmt das? 

Patrick Nielsen: „Ja, das habe ich gesagt. Aber erstmal sehen, wie der Kampf läuft. Ich vertraue auf meine Stärken und darauf, dass es ein fairer Kampf mit vernünftigen Punktrichtern wird.“

Einen Monat nach Dir boxt Dein Bruder Micki in Hannover gegen Artur Mann. Wird es zwei dänische Siege geben? 

Patrick Nielsen: „Ja, darauf freue ich mich. Wir beide boxen in Deutschland gegen Jungs, die nicht zu ihren Geburtsnamen stehen. Micki und ich werden die dänische Fahne hissen und zwei Siege und die dazugehörigen Gürtel mit nach Hause bringen.“ 

Karten für die Veranstaltung am 28. April in Offenburg gibt es unter www.eventim.de sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen. 

Saturday 28, April 2018

   

Baden-ArenaOffenburgBaden-WürttembergGermany

promoter Sauerland Event – Wilfried Sauerland
matchmaker Tom Dallas
super middleweight Arthur Abraham 46 6 0
S
? Patrick Nielsen 29 2 0
super middleweight Nieky Holzken 13 1 0
S
? Geard Ajetovic 31 17 1
light heavyweight Leon Bunn 8 0 0
S
? Tomas Adamek 26 15 2
super middleweight Leon Bauer 13 0 1
S
? TBA
welterweight Abass Barou debut
S
? Artur Mueller 5 0 0
cruiserweight Kai Robin Havnaa 12 0 0
S
? Frank Bluemle 15 5 2
Kategorien: Blog | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Vincent Feigenbutz vs Giovanni de Carolis

Kategorien: Video | Schlagwörter: , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Derek Chisora vs Andras Csomor

Kategorien: Video | Schlagwörter: , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Noel Gevor vs Valery Brudov

Kategorien: Video | Schlagwörter: , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Fightcard 09.01.2016 Offenburg, Germany

Logo-gbu-350

FC 09.01

Saturday 9 January 2016

commission: Austrian Boxing Federation
promoter: Nisse Sauerland (SPAG)
television: Germany SAT.1
Super Middleweight Vincent Feigenbutz 21 1 0 S Giovanni De Carolis 23 6 0 12

Global Boxing Union World super middleweight title
WBA World super middleweight title
Cruiserweight Noel Gevor 19 0 0 S Valery Brudov 42 6 0 10

Heavyweight Dennis Lewandowski 6 0 0 S Aziz Baran 5 1 0 6

Light Heavyweight Stefan Haertel 7 0 0 S Jozsef Racz 5 5 0 6

Cruiserweight Artur Mann 4 0 0 S Phillip Palm 4 0 0 6

Super Middleweight Leon Bauer 5 0 0 S Ondrej Marvan 3 0 0 4

Super Middleweight Patrick Wojcicki 1 0 0 S Serhii Ksendzov 1 1 0 4

Cruiserweight Alexander Peil 1 0 0 S Ivan Brkljaca 2 1 0 4

Heavyweight Alexander Hofmann 1 0 0 S Bekim Pagga 5 8 0 4

Heavyweight Dereck Chisora 24 5 0 S Andras Csomor 14 8 1 ?
Kategorien: Blog | Schlagwörter: , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: