Advertisements

Boxen in Offenburg am 14.07.2018 mit Tyron Zeuge, Verena Kaiser etc.


DSC05199

BOX-GALA AM 14. JULI 2018, BADEN ARENA, OFFENBURG

TYRON ZEUGE VS. ROCKY FIELDING

WBA-WELTMEISTERSCHAFT IM SUPER-MITTELGEWICHT

live ab 20:00 Uhr auf SPORT1

Neun Kämpfe und zwei WM-Fights in Offenburg!

Auf neun spannende Kämpfe dürfen sich die Box-Fans am Samstag (live ab 20 Uhr auf SPORT1) in der Offenburger Baden-Arena freuen, darunter zwei WM-Kämpfe! 

Der Hauptkampf: Tyron Zeuge vs. Rocky Fielding

Schwerer Gang für den einzigen amtierenden deutschen Box-Weltmeister aus einem der großen vier Weltverbänden, Tyron Zeuge (22-0-1). Der Engländer Rocky Fielding musste in 27 Kämpfen nur eine Niederlage hinnehmen, ist kämpferisch stark und technisch versiert. Allerdings boxte er noch nie im Ausland. Wird eine spannende Sache. Promoter Nisse Sauerland verspricht „eine Ringschlacht“ um den WBA-Titel im Super-Mittelgewicht.

Leon Bunn vs. Serhiy Demchenko

10-Runden-Kampf im Halbschwergewicht zwischen Wegner-Schützling Leon Bunn (9-0) und dem erfahrenen Ukrainer Demchenko (19-13-1). Wegner: „Leon gehört die Zukunft.“ Der Frankfurter sollte eigentlich gegen den Schweizer Kongolo kämpfen, freut sich aber auf seinen 10. Fight. Keine leichte Aufgabe.

Denis Radovan vs. Pavel Semjonov

In seinem zehnten Profikampf muss der Kölner (9-0) gegen den starken Esten Semjonov (22-9-2) ran. Coach Mittermeier fordert einen klaren Sieg. Für Radovan , der seinen ersten Kampf im Mittelgewicht (vorher Super-Mittelgewicht) machen wird, eine echte Bewährungsprobe.

Zach Parker vs. Geard Ajetovic

Englischer Shooting-Star (Parker ist 24, hat einen 15-0-Rekord) gegen serbischen Oldie (Ajetovic ist 37, hat 31-17-1) im Super-Mittelgewicht. Sollte trotzdem einen klare Sache für den Engländer werden, der demnächst um einen großen Titel boxen soll.

Xhek Paskali vs. Marco Miano

Dritter Kampf für den Jung-Profi von EC Boxpromotion, Team Sauerland und Managerin Etchika Pollex. Über sechs Runden geht es im Super-Mittelgewicht schon gegen den Italiener Marco Miano. Der hat immerhin 15 Kämpfe (davon 7 Siege).

Aniya Seki vs. Csilla Nemedi

Die gebürtige Japanerin mit Schweizer Pass (33-3-2) will sich im Bantamgewicht gleich zwei WM-Titel holen. In den Verbänden WIBF und GBU geht es um die begehrten Championsgürtel. Gegnerin ist Csilla Nemedi (Ungarn, 8-1, davon sechs Siege durch K.o.)

Verena Kaiser vs. Mari Tatunashvili

Die Karlsruherin Verena Kaiser (10-1) macht nach ihrer Niederlage gegen Weltmeisterin Larsson einen Aufbaukampf gegen die Georgierin Tatunashvili (3-3-2) im Super-Leichtgewicht. Lösbare Aufgabe für die Lokalheldin in Offenburg.

Weiter:

Mikael Lawal (England, 6-0) im Cruisergewicht gegen Istvan Kun (7-10-1, Ungarn). Die süddeutschen Fans dürfen sich zudem auf die nächste Vorstellung von Youngster Simon Zachenhuber (Erding, 20 Jahre) freuen, der von Conny Mittermeier trainiert wird.

Tyron Zeuge: Perfekte Vorbereitung, Gewicht stimmt – Vorfreude auf Fight in Offenburg!

Harter Gegner für Deutschlands Weltmeister Tyron Zeuge. Am 14. Juli muss der Berliner WBA-Champ im Super-MIttelgewicht gegen den englischen Meister Rocky Fielding in der Offenburger Baden-Arena (live ab 20 Uhr auf SPORT1) ran. Wie sich unser Weltmeister auf den Kampf vorbereitet hat und warum er u.a. schon lange keine Gewichtsprobleme mehr hat, verrät uns Tyron im folgenden Interview. 

Tyron Zeuge, wie lief die Vorbereitung auf den Kampf gegen Rocky Fielding? 
Tyron Zeuge: „Die intensive Phase haben wir wieder in Schwerin auf den Kampf absolviert. Vorher habe ich, wie zuletzt auch, von meinem Trainer Jürgen Brähmer einige Hausaufgaben mitbekommen, um mit den richtigen Grundlagen nach Schwerin zu kommen – das hat auch wieder sehr gut funktioniert.“ 

Gab es Veränderung im Vergleich zur Vorbereitung auf den letzten Kampf gegen Ekpo?

Tyron Zeuge: „Keine Großen, denn die Vorbereitung vor dem Ekpo-Kampf lief richtig gut, trotzdem versucht Jürgen immer wieder neue Akzente zu setzen, um die Spannung hochzuhalten und für Abwechslung zu sorgen. Ich muss gestehen – ich freue mich jeden Tag auf das Training sowie auf den Kampf gegen Rocky Fielding.“

Was weißt du über deinen nächsten Gegner?

Tyron Zeuge: „Ich beschäftige mich nicht all zu viel mit meinem Gegner. Jürgen hat sich Fielding genau angeschaut und analysiert. Natürlich habe ich auch ein paar Kämpfe vom ihm gesehen, er ist ein Kämpfer, schlägt viel – das wird sicherlich ein guter Kampf.“

Ist Rocky Fielding dein bislang stärkster Gegner?

Tyron Zeuge: „Schwer zu sagen – und ohne jetzt Phrasen zu dreschen: der nächste Gegner ist immer der Schwerste.“ 

Was sagst Du zum Austragungsort – Offenburg?

Tyron Zeuge: „Ich habe schon in vielen Städten geboxt, aber noch nie in Offenburg. Ich freue mich auf die Fans vor Ort.“

Du hattest früher einige Probleme mit dem „Gewichtmachen“ vor deinen Kämpfen, seit einigen Kämpfen nicht mehr. Was hast du verändert?

Tyron Zeuge: „Ja, das haben wir sehr gut in den Griff bekommen. Ich habe meine Ernährung umgestellt und seitdem immer weniger Probleme, bei den letzten Kämpfen hatte ich schon im Abschlußsparring mein Kampfgewicht, was alles etwas leichter macht. Aber auch zwischen den Kämpfen achte ich inzwischen auf die Ernährung, das ist ganz wichtig. Jürgen ist auch in diesem Bereich ein echtes Vorbild. Den kannst Du nachts wecken und er boxt um die WM wie ein 25-jähriger (grinst). Die obligatorische Currywurst gönne ich mir natürlich als Belohnung – das ist dann Luxus für mich!“

Wie lenkst du dich während der harten Vorbereitung ab? 

Tyron Zeuge: „Ich gehe mit meinem Hund spazieren und laufen – und natürlich versuche ich die Spiele der Fußball-WM zu verfolgen.“

Kannst du während deiner Vorbereitung denn überhaupt die WM verfolgen ? 

Tyron Zeuge: „Ja, Jürgen hat uns auch für die deutschen Spiele freigegeben. Als wenn er gewusst hat, dass die drei Einheiten verschmerzbar waren.“

Wärst du lieber Fußballer bei der WM oder doch lieber Einzelkämpfer im Boxen ?

Tyron Zeuge: „Schwere frage, ich war zwar ein passabler Fußballer, aber boxen ist meine Passion – ich kann mir gar nicht vorstellen als Fußballer jede Woche zu spielen – ich bleibe lieber beim Boxen.“

Wer wird Weltmeister ? 
Tyron Zeuge: „Alles ist offen, die Favoriten sind raus oder rücken näher zusammen. Soll es am Ende die beste Truppe werden.“

 

Rocky Fielding: Der „nette“ Engländer will große Kämpfe!

Die Beschreibung „nett“ auf einen Boxer anzuwenden klingt vielleicht für den betreffenden Akteur nicht gerade schmeichelhaft. Doch auf Rocky Fielding, bürgerlich Michael, geboren am 5. August 1987 in Liverpool, der Tyron Zeuge am 14. Juli (Baden-Arena Offenburg, live ab 20 Uhr auf SPORT1) den WM-Gürtel im Super-Mittelgewicht abnehmen will, trifft diese Beschreibung durchaus zu.

Keine großen Worte und Sprüche vor dem Fight in Deutschland gegen den Champion, Respekt vor der bisher erbrachten Leistung des Deutschen, viel Lob für die Konkurrenz – so präsentiert sich der Engländer vor dem größten Kampf seiner Karriere.

Rocky Fielding wurde, wie schon erwähnt, am 5. August 1987 in Liverpool geboren. Seine Eltern nannten ihn Michael, „aber so nennen mich nur noch meine Mutter und meine Frau“, sagt Fielding. Denn: Bereits auf der Entbindungsstation nannte man ihn „Rocky“ oder auch „The Rock“, weil der kleine Michael mit über 10 Pfund auf die Welt kam – und wie er selbst sagt, „ein ganz schöner Brocken war“.

Sportlich konnte Fielding durchweg Erfolge feiern. 26 Siege und nur eine Niederlage stehen auf seinem Box-Konto. Die Niederlage gab es 2015 gegen Landsmann und WBSS-Finalist Callum Smith. Fielding: „Ich ging in der 1. Runde k.o. Das war ein schwarzer Tag für mich. Ich weiß nicht, was passiert war. Danach habe ich einiges geändert und hoffe jetzt, dass ich die Chance auf große Kämpfe bekomme, da ich in den Weltranglisten gut platziert bin.“

U.a. konnte Fielding seine Landsleute David Brophy und John Ryder schlagen. Allerdings waren auch dies immer Heimspiele, denn Rocky Fielding (u.a. englischer, britischer und Commonwealth-Champion sowie WBC International-Meister) boxte bislang nur in seiner Heimat. Fielding: „Deswegen freue ich mich auf den Kampf in Deutschland. Als der Anruf kam, dass ich gegen Tyron boxen darf, ging für mich ein Traum in Erfüllung.“

Zeuge lobt Fielding vor dem Fight in Offenburg. „Ich habe fast seine ganze Karriere verfolgt und muss sagen, dass Tyron ein ausgezeichneter Techniker ist. Das wird bestimmt für die Fans ein toller und sauberer Kampf.“

Angst vor den Punktrichterentscheidungen in Deutschland hat er zudem auch nicht. „Ich glaube, dass alles fair ablaufen wird. Natürlich werde ich versuchen ein K.o. zu erzielen, aber es kommt wie es kommt. Am Ende soll doch einfach der Bessere gewinnen“, sagt der nette Herr Fielding.

Advertisements
Kategorien: Blog | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Beitragsnavigation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: