Advertisements

Beiträge mit dem Schlagwort: Timo

Timo Schwarzkopf boxt am 07.10.2017 in Stuttgart

DSC05211.JPG

WBSS macht weiter am Samstag 7. Oktober in Stuttgart.

Be der Verastaltung boxt auch Timo Schwarzkopf. Timo trainiert nun in Schwerin and sein Trainer ist Jürgen Brähmer. Jürgen wird in Stuttgart in der Ecke von Timo sein und auch von Denis Radovan.

super middleweight Chris Eubank Jr 25 1 0
S
12 Avni Yildirim 16 0 0
cruiserweight Firat Arslan 40 8 2
S
10 Mauricio Barragan 16 2 0
super middleweight Leon Bauer 12 0 0
S
10 TBA
super lightweight Timo Schwarzkopf 17 1 0
S
8 Massimiliano Ballisai 20 4 0
super middleweight Denis Radovan 6 0 0
S
? Tiran Metz 14 2 4
super middleweight Emre Cukur 7 0 0
S
? Soso Abuladze 11 6 1

Erfolgreicher Start für die „World Boxing Super Series“! Das größte Boxsport-Turnier aller Zeiten kann sich bisher sehen lassen. Dieser Meinung ist Kalle Sauerland, der Chief Boxing Officer des Veranstalters Comosa. Drei verschiedene Kämpfe, drei verschiedene Ergebnisse, doch eine Konstante: unterhaltsamer Kampfsport auf höchstem Niveau! „Und ich kann versprechen, dass es so in den nächsten Wochen weitergeht“, so Sauerland mit Blick auf die Kampfabende am 30. September in Riga (Briedis vs. Perez), 7. Oktober in Stuttgart (Eubank Jr. vs. Yildirim), am 14. Oktober in London (Groves vs. Cox), am 21. Oktober in Newark (Gassiev vs. Wlodarczyk) und am 27. Oktober in Schwerin (Brähmer vs. Brant).

„Alle diese Fights stehen für atemberaubendes Entertainment und eine große Show“, stellt Sauerland klar. Wenn der Produktions-Tross um die Ali Trophy vorbeikommt, ist es das Stadtgespräch schlechthin. So war es bisher und so wird es weiterhin sein.“

Angefangen hat alles am 9. September in Berlin, wo Olympiasieger und WBO-Champion Aleksandr Usyk ein klares Ausrufezeichen setzte. Der Turnierfavorit im Cruisergewicht zeigte einem aufopferungsvoll kämpfenden Marco Huck deutlich seine Grenzen auf und siegte durch technischen Knockout in Runde 10. Darauf folgte das erste Viertelfinale im Super-Mittelgewicht, wo sich im englischen Liverpool Lokalmatador Callum Smith und der Schwede Erik Skoglund gegenüberstanden. In einem engen Gefecht, bei dem Skoglund in der vorletzten Runde zu Boden musste, setzte sich der Engländer nach Punkten durch. Und erst am letzten Wochenende feierte die WBSS eine glanzvolle Premiere in den USA, wo der kubanische WBA-Cruisergewichts-Weltmeister Yunier Dorticos im Duell der KO-Könige kurzen Prozess mit Dmitry Kudryashov machte und den Russen in nur zwei Runden spektakulär ausknockte.

„Jeder Kampf für sich war ein Highlight: Usyk erteilte Huck eine boxerische Lehrstunde, wobei Marco ein Riesenherz zeigte. Smith und Skoglund lieferten sich ein Duell auf Augenhöhe, welches Callum aufgrund des Niederschlags für sich entschied. Und dass wir bei Dorticos gegen Kudryashov den KO-Schlag des Jahres zu sehen bekommen haben, war so sicher wie das Amen in der Kirche. Es war einfach ein grandioser Start“, freut sich Sauerland, ohne zu vergessen darauf hinzuweisen, „dass es in diesem Tempo und dieser Qualität die nächsten Wochen weitergehen wird!“

Dabei ist es Sauerland wichtig zu erwähnen, dass die Comosa AG als Veranstalter aufgrund der bisherigen Events das Konzept des Turniers weiter verbessert – sowohl für die Zuschauer an den Bildschirmen, als auch für die Fans live vor Ort. „Beispielsweise produzieren wir in den jeweiligen Hallen seit Beginn ein Arena-TV, um die Menschen auf den Hauptkampf des Abends einzustimmen. Dieses Konzept bauen wir immer mehr aus und unser Anspruch ist, über den Abend verteilt eine komplette Geschichte mit vielen Einspielern zu erzählen – vergleichbar mit einem Hollywood-Film. Dieses 360-Grad-Erlebnis ist bisher einmalig.“

Die Erfolgsgeschichte der „World Boxing Super Series“ geht weiter …

Advertisements
Kategorien: Blog | Schlagwörter: , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Profiboxer Timo Schwarzkopf bringt Wangen zum Beben – Araik Marutjan verletzt

Timo Schwarzkopf ist Deutschlands bester Superleichtgewichtler. Er organsierte in seiner Heimatstadt Wangen einen Box-Event der Extraklasse. Schwarzkopf war nicht nur der Organisator der Veranstaltung, er bestritt auch den Hauptkampf, über den seine unglaubliche Fan-Base noch lange reden wird.

Für die Statistiker: Nur eine der neun angesetzten Begegnungen ging über die Zeit. Wer an Fallobst-Kämpfer glaubte, sah sich getäuscht. Die Athleten waren gut vorbereitet und boxten bis zum sprichwörtlichen Umfallen. Kurios, alle Sieger kamen aus der blauen Ecke.

Das Sauerland Team nahm ebenfalls an der Gala teil und setzte Araik Marutjan und Denis Radovan ein. Die beiden werden in Schwerin von Jürgen Brähmer betreut. Selbstverständlich stand der bei ihnen in der Ecke. Unterstützt wurde er von Sebastian Förster, der ihn in Schwerin als Konditions- und Athletiktrainer unterstützt.

Brähmers Auftrag für Radovan und Marutjan war klar. „Superkontrollierte Kämpfe und das sie in der Lage sind, jede Hand aus jeder Stellung zu schlagen. Klares und schnelles Boxen wie bei den Profis“, forderte der Weltklasse-Sportler, „kein Sprints wie bei den Amateuren.“ Der Amateurvergleich war nicht herabwürdigend gemeint, sondern nahm Bezug zu den kürzeren Kampfzeiten.

Araik Marutjan debütierte in Wangen. Sauerlands neuer Mittelgewichtler stand dem Ukrainer Serhil Ksendzov gegenüber.
Marutjan jagte Ksendzov durch den Ring. Der Ukrainer konnte die schnell abgefeuerten Jabs nicht abwehren und fing an zu zerbröckeln. In der vierten Runde hatte Marutjan Brähmers Auftrag erfüllt, Ksendzov war endgültig geknackt. In wenigen Sekunden würde der Deutsche dem Ukrainer die Lichter ausschalten.

Plötzlich blieb Marutjan stehen, dreht sich um und schaut auf seine Wade. „Was war das?“, rief er, „WAS WAR DAS?“ Er hinkte in die Ecke. Sein Gesicht war schmerzverzerrt.
Der Fight wurde ohne Wertung abgebrochen. Mit Verdacht auf Achillessehnen-Abriss wurde Marutjan ins Krankenhaus gefahren.

Kurz nach dem Kampf bestätigte Sauerlands Geschäftsführer Freddy Ness die schwere Verletzung seines Schweriner Neuzugangs. „Jetzt müssen wir alle im Team zusammenhalten und Araik die beste Unterstützung geben.“ Ness war sichtlich bestürzt und sorgte sich zutiefst um seinen Sportler.

Natürlich wusste Supermittelgewichtler Denis Radovan, dass sich sein Team-Kamerad verletzt hatte.

Fraglich war, ob es ihn von seiner Mission „Zweiter Sieg im zweiten Profikampf“ ablenken würde.
Die Antwort gab Radovan im Ring. Mit wuchtigen Körperhaken klopfte er Ondrej Marvan weich. In der Vierten schickte er ihn runter. Nachdem der Kampf wieder freigegeben wurde, zerschoss Radovan den Tschechen. Marvan war wehrlos, der Referee brach ab.

Nina Meinke, die Box Lady aus Berlin feierte in Wangen ihren 24. Geburtstag und machte sich selbst das größte Geschenk. Sie gewann gegen Hasna Tukic den Jugend-Titel im Superfedergewicht der WBO. Allerdings konnte sie sich nicht wirklich über ihren Erfolg freuen, denn der Kampf war bereits nach wenigen Augenblicken zu Ende. Tukic hatte sich an der Hand verletzt und gab auf.

Sekundiert wurde Meinke von Boxlegende Sven Ottke. Der ehemalige IBF- und WBA- Weltmeister war sauer. Er hatte während des Kampfverlaufs nichts gesehen, was eine derart gravierende Verletzung hätte verursachen können.
„Freuen soll ich mich, worüber soll ich mich freuen? Nina hat sich fünf Monate auf diesen Kampf vorbereitet und dann das! Fünf Monate harte Arbeit für Nichts! Wenn sich Tukic wirklich verletzt hat, dann OK. Aber das soll man mir erst einmal bestätigen.“

Auf der Undercard ging es bereits heftig zur Sache. Doch Timo Schwarzkopf toppte alles in seinem Hauptkampf gegen den ungeschlagenen Artem Haroyan. Der in Spanien lebende Armenier boxt in der Rechtsauslage. Seine gnadenlose Schlaghand ist gefürchtet. Wenn sie trifft, tut es weh und der Fight kann ganz schnell zu Ende sein.

Aber darauf hat Conny Mittermeier seinen Supermittelgewichtler eingestellt. „Wir haben Timos Block gestählt und daran gearbeitet Schmerzen zu ertragen.“

Das war die beste Vorbereitung, denn Haroyan hatte vor, Schwarzkopfs Defensive zu zerhacken. Gnadenlose Schläge prasselten auf seine Doppeldeckung. Wie im Training geübt, stand Schwarzkopf stabil und antwortete mit Aufwärtshaken. Langsam aber sicher begann Schwarzkopf den Armenier abzuschichten. Der hatte Probleme dem hohen Tempo zu folgen. Schwarzkopf muss gesehen haben, das Haroyan innerlich zerbrach. Sein Fangschuss kam in der dritten Runde. Er feuerte einen wahnsingen Cross und riss Haroyan von den Beinen. Der kam nicht mehr zurück – KO in Runde 3. Alle Dämme waren gebrochen, Schwarzkopfs riesige Fan-Base war im Freudentaumel und stürmte den Ring.

 

Die weiteren Ergebnisse

Welter: Omar Darwich PTS über Milos Janjanin
Cruiser: Agron Dzila, TKO RD 3 über Branislav Plavsic
Halbschwer: Alis Sijaric, TKO RD 4 über Attila Orsos
Schwer: Senad Gashi, TKO RD 2 über Davit Gorgiladze
Supermittel: Anatoli Muratov TKO RD 2 über Renato Goman

Kategorien: Blog | Schlagwörter: , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Boxing Brescia, Italy, 24.06.2016

FB_IMG_1466583498474

Friday 24 June 2016

commission: Federazione Pugilistica Italiana
promoter: Mario Loreni (Boxe Loreni), Francesca Monteleone (Brixia Boxe ), Alexander Boris Zastrow (Z!-Promotion)
matchmaker: Graziano Loreni
television: Italy SportItalia1
Welterweight Gianluca Frezza 25 3 2 S Timo Schwarzkopf 15 1 0

vacant IBF International welterweight title
Heavyweight Salvatore Erittu 28 2 0 S Franz Rill 12 1 0

vacant IBF International heavyweight title
Light Flyweight Valeria Imbrogno 7 0 0 S Kleopatra Tolnai 6 6 0

vacant EBU female light flyweight title
Cruiserweight Fabio Turchi 5 0 0 S Jiri Svacina 12 20 0

Middleweight Grigore Cernean 1 0 0 S Rocco Berardinelli debut

Super Lightweight Damian Cernean 0 0 1 S Alex D’Amato 2 1 0
Kategorien: Blog | Schlagwörter: , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Update fightcard 06.03.2016 Greifswald

HGW 06.03.2016.jpg

Lokalmatador Christian Lewandowski freut sich schon, den Fans in seiner Heimatstadt einen starken Kampf im Ring zu zeigen. Gerade dieser Fakt in Greifswald zu kämpfen, motiviert ihn besonders beim Training in den kommenden Wochen.
Frank Rill will sich mit einem eindrucksvollen Sieg zurückmelden. Mit seinem tollen Kampf vor einem Millionenpublikum weltweit um die Schwergewichtseuropameisterschaft gegen einen starken Robert Helenius hat er bewiesen, dass er zu den stärksten Schwergewichtlern der jungen Generation weltweit gehört.
Unsere „Ostseefighter“ Jens Tietze, Frank Blümle, Niels Schmidt, David Wilken und Steffi Schünke (alle aus Wismar) werden gegen internationale Kämpfer versuchen, mit angestrebten Siegen ihre Positionen in der Weltrangliste zu verbessern und sich für Titelkämpfe zu empfehlen.
Auch der Weltklasse-Weltergewichtler Timo Schwarzkopf kommt nach Greifswald und wird dem fachkundigen Publikum technisch starkes Boxen präsentieren.

Karten für dieses Event sind begrenzt, da die Stadthalle nur Platz für ca. 500 Zuschauer bietet. Deshalb empfehlen wir, unbedingt die Karten im Vorverkauf zu erwerben!

TICKETS:

http://www.psp-boxing.com/tickets/
ARTIKEL:
https://leifpm.co/2016/01/14/boxen-06-03-2016-in-greifswald-mit-rill-schwarzkopf-etc/

Sunday 6 March 2016

commission: Bund Deutscher Berufsboxer
promoter: Enrico Schuetze (PSP Boxteam), Alexander Boris Zastrow (Z!-Promotion)
matchmaker: Hagen DoeringEnrico Schuetze (PSP Boxteam)
Cruiserweight Damir Beljo 21 0 0 S Maik Kurzweil 15 5 0

WBO European cruiserweight title
Heavyweight Franz Rill 11 1 0 S Marko Colic 5 4 0

Heavyweight Christian Lewandowski 8 0 0 S Paul Butlin 16 22 1

Welterweight Timo Schwarzkopf 14 1 0 S Tomas Urbaneja 6 1 0

Heavyweight David Wilken 5 0 0 S Pavel Siska 6 39 1

Light Heavyweight Nils Schmidt 7 0 0 S Adil Rusidi 7 20 0

Heavyweight Jens Tietze 6 1 0 S Radim Kuriljak 0 3 0

Welterweight Bintou Schmill 12 0 0 S TBA

Flyweight Steffi Schuenke 9 1 0 S Medina Begovic debut
Kategorien: Blog | Schlagwörter: , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Boxen 06.03.2016 in Greifswald mit Rill, Schwarzkopf etc

DSC02082.JPG Foto: Timo Schwarzkopf

Timo Schwarzkop steigt wieder im Ring am 6. März in Greifswald. Das Event ist eine Zusammenarbeit mit PSP-Boxing und Z!-Promotion.

Franz Rill der eine hervorragende Leistung gegen Helenius in Helsinki zeigte wird auch boxen.

Gute Name auf die Fightcard von Enrico Schütze und Hagen Döring.

Sunday 6 March 2016

commission: Bund Deutscher Berufsboxer
promoter: Enrico Schuetze (PSP Boxteam), Alexander Boris Zastrow (Z!-Promotion)
matchmaker: Hagen DoeringEnrico Schuetze (PSP Boxteam)
Heavyweight Franz Rill 11 1 0 S TBA 8

Heavyweight David Wilken 5 0 0 S TBA 8

Heavyweight Christian Lewandowski 7 0 0 S TBA 8

Welterweight Timo Schwarzkopf 14 1 0 S TBA 8

Heavyweight Jens Tietze 6 1 0 S TBA 6

Light Heavyweight Frank Bluemle 12 2 2 S TBA 6

Light Heavyweight Nils Schmidt 7 0 0 S TBA 6

Flyweight Steffi Schuenke 9 1 0 S TBA 6×2
Kategorien: Blog | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Anthony Yigit vs Timo Schwarzkopf

FIGHT, Video: http://www.ran.de/boxen/video/erste-niederlage-fuer-schwarzkopf-ganze-folge

WEIGHTS: https://www.youtube.com/watch?v=pMJ9_35QQ2c

Kategorien: Video | Schlagwörter: , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Timo Schwarzkopf vs Amzor Gamgebeli

Kategorien: Video | Schlagwörter: , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Video: Battle of Gladiator III, Petkovic vs Hoffmann u.a.

http://www.baden-tv.com/artikel/Boxen_LIVE_11_Mai_2013

Kategorien: Video | Schlagwörter: , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Profi Box WM Kampf im Schwergewicht Petkovic vs Hoffmann, 11.05.2013, Karlsruhe

Petko White Tiger      Timo Dt Eiche
Profi Box WM Kampf im Schwergewicht Petkovic vs Hoffmann
Hoffmann und Petkovic standen sich bereits im Oktober 2010 in Riesa gegenüber, wo „Der Weiße Tiger“ und GBU Weltmeister Petkovic mit einer fulminanten Leistung der „Deutschen Eiche“ das Leben schwer machte und WBO-Europameister werden wollte. Doch die Punktrichter konnten sich offenbar nicht dazu entschließen,  der Meinung der Zuschauer in der Halle und den TV-Geräten zu folgen, werteten mit 115:113, 2x 114:114 und damit Unentschieden. So blieb zwischen Hoffmann und Petkovic eine Rechnung offen, die nun beglichen werden kann. Hoffmann war zur damaligen Zeit sehr deprimiert, weil er seiner Meinung nach nicht seine volle Leistungsfähigkeit abrufen konnte und gab das in einem anschließenden Interview auch zu. „Es war einfach nicht mein Tag“, sagte er damals. Kann er allerdings die Leistung abrufen, die er in den ersten Runden bis zum Kampfabbruch gegen Kretschmann zeigen konnte, wird es dieses Mal sicher nicht ganz so leicht für Petkovic, die „Deutsche Eiche“ zu gefährden. Als Gegner von Petkovic war ursprünglich der Südafrikaner Francois Botha vorgesehen, der vor kurzem in einem ebenfalls sehr umstrittenen Gefecht gegen den Rugby-Spieler Williams unterlegen war. Nach unbestätigten Meldungen haben sich in der Folge dieses Skandalkampfes sowohl Botha als auch Williams eine Sperre von 6 Monaten eingehandelt, was man bei Berücksichtigung der Umstände durchaus ein salomonisches Urteil nennen kann. Botha wird also nicht vor August/September wieder in den Ring steigen. Die deutschen und serbischen Boxfans wird es freuen, dass es nun bei dieser Gelegenheit endlich zu dem Rematch Hoffmann vs Petkovic kommen kann.

Artikel: http://leifpm.com/2013/05/08/vincent-iron-junior-feigenputz-boxt-am-11-05-2013-in-karlsruhe/

Ticketinfohttp://leifpm.com/2013/05/07/butrint-rama-boxt-am-11-05-2013-in-karlsruhe/

Kategorien: Blog | Schlagwörter: , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Butrint Rama boxt am 11.05.2013 in Karlsruhe

SONY DSC

Am 11. Mai 2013 ist es mal wieder Zeit für ein sportliches Highlight der  ganz besonderen Art in Karlsruhe, und wir haben keine Kosten und Mühen gescheut dieses Event nach Karlsruhe Rheinstetten zu holen.
Unter dem Motto „STARK OHNE GEWALT“ werden mehrere Titelkämpfe der Weltklasse präsentiert.

Der Main Event, Hauptkampf des Abends wird GBU-Weltmeisterschaft im Schwer-Gewicht, Alexander „Der Weiße Tiger“ Petkovic vs. Timo „Die Deutsche Eiche“ Hoffmann, sein.

Wir freuen uns auf den Ex Boxeuropameister und RTL BOXEN Kommentator Luan Krasniqi in Karlsruhe am 11.05. auf der „Battle of Gladiators III“. Luan präsentiert dem Karlsruher Publikum wieder seinen Boxer Butrint Rama, der noch ungeschlagen auf dem Vormarsch ist und bereits auf der Battle II überzeugen konnte . Wir dürfen gespannt sein. Willkommen in Karlsruhe Luan

image014

Video: http://leifpm.com/2012/05/18/butrint-rama-vs-marcen-gierke-r4/

Veranstaltung:
„Battle of Gladiators III“ ( deut. Übersetzung: die Schlacht der Gladiatoren)

Datum:
Samstag, den 11. Mai 2013


Thema:
Präsentation verschiedener Kampfsportarten und anschließenden Meisterschaftskämpfen in verschiedenen Gewichtsklassen nach dem

Motto: “Stark ohne Gewalt”

Ort:
Ufgauhalle Forchheim, Karlsruhe

 

Einlass: 18.00 Uhr
Beginn: 19.00 Uhr

Ende der Veranstaltung: voraussichtlich um 00.00 Uhr, da vor dem Main Event das RING GIRL OF BADEN WÜRTTEMBERG gekrönt wird LETS ROCK KARLSRUHE!!!
Mit der Battle III Eintrittskarte KOSTENLOS EINTRITT zur  AFTER SHOW PARTY IM JetSET

Kartenvorverkauf:
Beim Hauptsponsor, MUCK MODEN Durmersheim,
Beim Veranstalter, 1. KCKarlsruhe e.V, im Bulldog Gym Karlsruhe,
In der L6 Cafe-Bar-Lounge KA – Entenfang,
Im ProFight Shop Karlsruhe Kaiserpassage,
Im Bistro Federbaechle in Neuburgweiher,
In der Disco Codex in Achern und in der
Codex Cocktail Lounge Rastatt
ab dem 11. April 2013

Preise:

Karte – Stehplatz – Sitzplatz Block3 19 Euro, Sitzplatz Block2 25 Euro,
Außen Tribünen 25 Euro
Sitzplatz Block 1 ab 3. Reihe und Mittel Tribüne 35 Euro,
Ringplatz 1. und 2. Reihe 80 Euro
VIP Karte 250 Euro incl. Top Buffet nur über Sponsorships zu kaufen.

Mit der Battle III Eintrittskarte KOSTENLOS EINTRITT zur
AFTER SHOW PARTY IM JetSET

 

Kategorien: Blog | Schlagwörter: , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: