Beiträge mit dem Schlagwort: England

Joe Jones vs Daniel Dubois

Kategorien: Video | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Oleksandr Usyk vs Dereck Chisora

Kategorien: Video | Schlagwörter: , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Whyte vs Povetkin in England 22.08.2020

Saturday 22, August 2020   Matchroom Fight CampBrentwoodEssexUnited KingdommediaUnited Kingdom SKY Box Office
heavyDillian Whyte27 1 0S12Alexander Povetkin35 2 1pro boxing 
interim World Boxing Council World Heavy Title
vacant World Boxing Council Diamond Heavy Title
lightKatie Taylor15 0 0S10×2Delfine Persoon44 2 0pro boxing 
World Boxing Council World Female Light Title
World Boxing Association World Female Light Title
International Boxing Federation World Female Light Title
World Boxing Organisation World Female Light Title
super middleJack Cullen18 2 0S10Zak Chelli7 1 0pro boxing 
welterLuther Clay13 1 0S10Chris Kongo11 0 0pro boxing 
World Boxing Organisation Global Welter Title
heavyAlen Babic3 0 0S?Shawndell Terell Winters13 3 0
Kategorien: Blog | Schlagwörter: , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Malik Zinad won again

DSC07082

In York, England, was it time for Malik Zinad to be active in the boxring again. In his 14 fights he has won all fights. In his fight number 15 in York vs Michal Gadzik he is still undefeated. Malik won on KO as he so very often does.

Malik, who is living in Malta, is willing to come to Germany to fight well-known boxers. The Trigger from Libya is very self-confident and love to be in the ring. He is a king in the ring!

VIDEO:

Kategorien: Blog, Foto u Text | Schlagwörter: , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Dereck Chisora vs Senad Gashi

Kategorien: Video | Schlagwörter: , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die Rückkehr des Zigeunerkönigs – oder das Schachspiel des Erol Ceylan

DSC05594

„Tyson Fury is back!“ Der Ex-Schwergewicht-Champ durschiffte in seiner Boxkarriere derart viele Höhen und Tiefen, die auch den hartgesottensten Matrosen seekrank machen würde: Sieg gegen Wladimir Klitschko, Weltmeister der großen Verbände, positiver Doping Test, Depressionen, Rücktritt und Rücktritt vom Rücktritt. Auf eins kann man sich bei Tyson Fury verlassen. Zwischen dem, was er sagt und dem was er tut, klafft fast immer eine Lücke, so breit wie der Grand Canyon.

Nun ist der in 25 Kämpfen unbesiegte Engländer wieder da und er will das zurück, was in seinen Augen ihm gehört. Die Gürtel der IBF, WBC und WBA. Die trägt Anthony Joshua. Nach AJ, so Joshuas Spitzname,  will sich der selbsternannte Zigeunerkönig Deontay Wilder vornehmen: „Den schlag ich mit einer Hand auf dem Rücken.“ (Während des Kampfes gegen Wladimir Klitschko hielt Fury zeitweise beide Händen auf dem Rücken)

Doch erst einmal will Fury einige Aufbaukämpfe bestreiten. Sein erster Gegner wird der Schweizer Sefer Seferi sein, gegen den er am 9. Juni in seiner Heimatstadt Manchester boxen wird.
Kaum wurde dies bekannt, ätzte Tony Bellew los. Der „Bomber“ aus Liverpool hatte Anfang Mai David Haye ausgeknockt. Seitdem stichelt er gegen Fury: „Ich finde es komisch, dass Fury nicht gegen mich antreten will, weil ich ein Cruiser bin. Dass er jetzt einen Cruiser boxt, ist irgendwie lustig.”

In der Tat ist Sefer Seferi für den Kampf gegen den Briten vom Cruiser ins Schwergewicht aufgestiegen. Der Schweizer ist wendig und schnell. Genau wie Bellew. Ist Seferi statt des vermeintlichen Aufbaugegners in Wirklichkeit ein Härtetest für Bellew?

Eddie Hearn, der Joshua und Bellew managt, gab im Interview bekannt, dass er vorerst nicht an einen Kampf zwischen Fury und Bellew glaubt und schon gar nicht an einen Kampf zwischen Fury und Joshua. „Wenn man sieht, wen Fury in den nächsten drei, vier Fights boxen wird, dann weiß man, dass er nicht einmal in die Nähe von Bellew kommen wird.“

Klappern gehört zum Handwerk eines guten Boxpromoters und Eddie Hearn ist der mächtigste seiner Zunft. Der Chef von Matchroom Boxing hält einen Fernsehvertrag mit Sky und schloss mit dem Streamingdienst DAZN einen Milliardendeal ab. Nun will der Brite Amerika mit „Monstershows“ überrollen. Hearn machte Fury ein Angebot bei Matchroom Boxing zu unterschreiben und stellte ihm dafür einen WM-Kampf gegen Joshua in Aussicht.

Doch statt mit Hearn arbeitet Fury mit Boxpromoter Frank Warren zusammen, der wiederum mit dem Britischen Sender BT kooperiert. BT wird auch den Kampf zwischen Fury und Seferi übertragen.

Da Sky (Eddie Hearn) und BT (Frank Warren) Rivalen sind, kann es überaus schwierig werden, mit einem Kampf zwischen Fury auf der einen Seite und Bellew bzw. Joshua auf der anderen.
Was bleibt Fury? Ein Kampf gegen Deontay Wilder? Den will Eddie Hearn so schnell wie möglich für AJ verpflichten. Diese „Monstershow“ könnte schon im September losgehen.

Zurück zu Sefer Seferi. Der (Noch-)Cruiser  boxt wie sein Bruder Nuri Seferi für den Hamburger Boxpromoter Erol Ceylan. Man könnte den Eindruck gewinnen, dass Ceylan ein hochintelligentes Schachspiel aufziehen würde, mit Fury, Seferi, Bellew und Joshua als Offiziere und den Königen Eddie Hearn und Frank Warren. In dem Spiel könnte  Ceylan seinem Schwergewichtler Christian Hammer eine entscheidende Rolle zukommen lassen. Christian Hammer hatte im Februar 2015 im Londoner Millenium Dome gegen Fury geboxt und verloren. Es war eine schmerzliche Niederlage, die Ceylan heute noch berührt. Denn Fury wurde später positiv auf Steroide getestet und der Kampf gegen Hammer wurde rückwirkend annulliert.

Würde es aufgrund der rivalisierenden Fernsehsender nicht zu einem Kampf zwischen Fury und Bellew kommen und Joshua würde später im Jahre tatsächlich gegen Wilder boxen, dann wäre ein Rückkampf gegen Christian Hammer für Fury die beste Option. Die deutschen Boxfans wären aus dem Häuschen.

Bei dem Suferi-Kampf arbeitet Ceylan und seine EC Boxing bereits mit Frank Warrens Queensberry Promotion eng zusammen. Der Fight ist eine Co-Promotion der beiden Unternehmen und wird in Deutschland vermutlich auf DAZN zu sehen sein. Weitere, gemeinsame Produktionen sollen folgen. Vielleicht auch die von Fury gegen Hammer.

Fury v Seferi

 

 

Kategorien: Blog, Foto u Text | Schlagwörter: , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Mohamed Soltby vs Nathan Gorman

Kategorien: Foto u Text, Video | Schlagwörter: , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Fightcard Newcastle 11.11.2017

Gorman vs Soltby

VIDEOS:

http://www.hamburg1.de/livestream

https://leifpm.co/2017/09/28/interview-mo-soltby/

ARTICLE:

https://leifpm.co/2017/10/24/mo-soltby-boxt-am-11-11-2017-in-newcastle/

Saturday 11, November 2017

Metro Radio ArenaNewcastleTyne and WearUnited Kingdom

commission British Boxing Board of Control
promoter Frank Warren (Queensberry Promotions)
matchmaker Jason McClory
super welterweight Liam Smith 25 1 1
S
12 Liam Williams 16 1 1
super bantamweight Thomas Patrick Ward 21 0 0
S
12 Sean Davis 13 1 0
super lightweight Josh Leather 12 0 0
S
12 Glenn Foot 21 2 0
heavyweight Nathan Gorman 10 0 0
S
10 Mohamed Soltby 13 0 0
super middleweight Mark Heffron 17 0 0
S
8 Lewis Taylor 19 4 1
flyweight Joe Maphosa 2 0 0
S
4 Craig Derbyshire 5 23 3
super lightweight Kalam Leather 2 0 0
S
4 Michael Mooney 8 41 1
cruiserweight Michael Watson debut
S
4 Hristo Yonev 3 3 1
middleweight Troy Williamson 4 0 0
S
? TBA

 

Kategorien: Blog | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Mo Soltby boxt am 11.11.2017 in Newcastle

DSC05336.JPG

Am 11. November ist es soweit dann steigt Mohamed Soltby im Ring in der Metro Radio Arena in Newcastle. Gegner ist noch nicht bekannt für den Schwergewichtler aus Hamburg. Er hat keinen geringer als Artur Grigorian in seiner Ecke.

Bei dieser Event kämpft Nathan Gorman vs Nick Webb um de Englische Meisterschaft im Schwergewicht.

Viel Erfolg, Mo!

INTERVIEW:

https://leifpm.co/2017/09/28/interview-mo-soltby/

Saturday 11, November 2017

Metro Radio ArenaNewcastleTyne and WearUnited Kingdom

commission British Boxing Board of Control
promoter Frank Warren (Queensberry Promotions)
matchmaker Jason McClory
division boxer w-l-d
last 6
rounds opponent w-l-d
last 6
Pending Approval
super welterweight Liam Smith 25 1 1
S
12 Liam Williams 16 1 1
super bantamweight Thomas Patrick Ward 21 0 0
S
12 Sean Davis 13 1 0
super lightweight Josh Leather 12 0 0
S
12 Glenn Foot 21 2 0
heavyweight Nathan Gorman 10 0 0
S
10 Nick Webb 11 0 0
super lightweight Kalam Leather 2 0 0
S
? TBA
flyweight Joe Maphosa 2 0 0
S
? TBA
middleweight Troy Williamson 4 0 0
S
? TBA
Michael Watson debut
S
? TBA
heavyweight Mohamed Soltby 13 0 0
S
? TBA
super middleweight Mark Heffron 17 0 0
S
? TBA

 

 

Kategorien: Blog | Schlagwörter: , , , , , , , , | Ein Kommentar

Schwergewichtler Christian Hammer in Topform nach London

DSC09377.JPG

Seit Jahresbeginn bereitet sich WBO-Europameister Christian Hammer im Hamburger Gym der EC Boxpromotion akribisch auf den richtungweisenden Schwergewichtsthriller am Sonnabend, den 4. Februar gegen David Price in London vor.  Nach vielen harten Sparringsrunden mit  dem ungeschlagenen Russen Vladimir Tereshkin und Oleksiy Mazikin (Ukraine) ist der Schützling von Headcoach Bülent Baser in Topform. Ganz auf den Kampf fokussiert geht’s jetzt für „Team Hammer“ mit dem Flieger nach London.

Für den 29-jährigen  Christian Hammer, Nummer 10 der vom Internetdienst „Boxrec“ geführten unabhängigen Weltrangliste,  steht im Lee Valley VeloPark im Londoner Stadtteil  Newham gegen den 33-jährigen Sauerland-Fighter David Price (Nr. 32 der Boxrec-Weltrangliste) viel auf dem Spiel. Dabei geht es nicht nur um die WBO-Europameisterschaft. Auch ein WM-Kampf winkt.  „Bei einem Sieg von Christian stehen ihm  alle Türen offen. Dann sollte er in den Weltranglisten einiger Verbände unter den ersten Fünf gelistet werden“, hofft EC Boxing-Chef Erol Ceylan.

„Meine Leistungen vom siegreichen Kampf gegen Teper im Oktober will ich bestätigen. Price muss und werde ich schlagen. Danach hoffe ich auf einen WM-Fight“, sagte der Wahlhamburger. „ Ich habe in England noch etwas gutzumachen. Nachdem ich gegen Fury (wo Fury nach dem Kampf positiv auf Doping getestet wurde) eine desolate Leistung brachte, will ich dort jetzt überzeugen“, betont der gebürtige Rumäne.

Einen Gruß an David Price schickt Christian Hammer selbstbewusst  schon mal nach London: „Ich werde ihm alle Knochen brechen und ihn in den Ringstaub schicken.“  Bülent Baser gibt sich ebenso optimistisch: „Schon in der ersten Runde wird sich Christian mit harten Treffern Respekt verschaffen. Ein KO-Sieg sollte drin sein.“  Für David Price wird  das Duell gegen Hammer nach einigen schwachen Vorstellungen wohl die letzte Chance sein sich in den Weltranglisten zu etablieren.

Der Kampf wird voraussichtlich im Internet unter  www.ranfighting.de übertragen

Kategorien: Blog | Schlagwörter: , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: