Werbeanzeigen

Beiträge mit dem Schlagwort: Hernandez

Anthony Yigit vs Sandro Hernandez

Werbeanzeigen
Kategorien: Video | Schlagwörter: , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Hernandez vs Alekseev

Full fight: http://www.mdr.de/mdr-im-ersten/sportschau/video162344.html

Kategorien: Video | Schlagwörter: , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Alekseev-Boss Ceylan: Wir hoffen, dass Pablos Linke hält!

1Y9B0872

Der Nächste, bitte! Zehn schnelle, harte Runden mit drei Sparringspartnern – Alexander Alekseev schwitzte zwar „wie eine Sau“, aber er war beim Abschluss-Sparring vor dem Duell mit Weltmeister Yoan Pablo Hernandez am 23. November in Bamberg jede Runde der Chef im Ring, bestimmte das Tempo, probierte erfolgreich alle von Chefcoach Fritz Sdunek angeordneten „Tricks“, hatte seine „Gegner“ jederzeit unter Kontrolle – ein Champion eben.

EC-Boss Erol Ceylan: „ Insgesamt hatten wir sieben Sparringspartner für Alexander, angefangen von Steve Herelius bis hin zu einem deutschen Spitzen-Amateur, dessen Namen ich nicht nennen möchte, damit der Junge keine Probleme mit seinem Verband bekommt. Die Vorbereitung verlief für Alex einfach optimal“.

So sieht es auch Fritz Sdunek, obwohl er nicht jeden Tag in der Vorbereitungsphase dabei sein konnte, sondern mit Felix Sturm in Köln für dessen neuen Angriff auf den WM-Titel trainierte: „Alekseev muss sich vor Hernandez nicht fürchten, technisch ist er mit dem Kubaner ganz sicher gleichauf, aber hauen kann Alex doch noch ein bisschen doller. Ich gehe davon aus, dass die Schlagkraft letztendlich den Ausschlag geben wird“. Erol Ceylan ergänzt: „Von der lädierten Schlaghand Hernandez’ wollen wir in diesem Zusammenhang gar nicht reden. Wir hoffen aber, dass Pablos Linke hält, denn wir wollen einen sauber erkämpften Sieg“.

Um dieses Ziel zu erreichen, verzichtete der Herausforderer u.a am Freitagabend auf den Besuch der Rahimi-Veranstaltung in der Schnelsener Messehalle. Ceylan: „Natürlich wäre Alex gern dabei gewesen, um zu sehen, wie seine EC-Kollegen dort kämpfen, aber er wollte jede Aufregung vermeiden und ließ sich deshalb nur telefonisch die Kampfausgänge von mir schildern. Natürlich war er hochzufrieden, dass die drei EC-Boxer gewonnen haben – kurzfristig sogar“.

Das Wochenende macht der frühere Amateur-Weltmeister in Familie, spielt mit seinen Söhnen, trinkt Tee (das Kampfgewicht hat er übrigens schon), dazu ganz leichtes Training mit Fritz Sdunek. Ceylan: „Am Montag fahren wir dann mit dem guten Gefühl nach Bamberg, alles getan zu haben, damit wir den WM-Gürtel am nächsten Wochenende auch mit nach Hamburg nehmen können“:

Kategorien: Blog | Schlagwörter: , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Alekseev vor WM-Fight gegen Hernandez: Wir wollen siegen, der Gegner muss liegen!

DSC01004

Eigentlich hat Cruisergewichtler Alexander Alekseev mit Gegnern aus dem Sauerland-Stall gute Erfahrungen gemacht. Mit Enad Licina, zum Beispiel. Da erteilte der 32-Jährige seinem Gegner am 24. Februar 2012 vor knapp 4000 Zuschauern in der Frankfurter Fraport-Arena eine Boxlektion, demonstrierte Faustkampf vom Allerfeinsten, punktete den starken Sauerland-Schützling nach allen Regeln der Boxkunst aus, siegte über 12 Runden haushoch nach Punkten, holte sich so den vakanten Europameistertitel im Cruisergewicht.

Der 32-Jährige damals bei der Siegesfeier: „Ich bin stolz, dass ich den Titel gewonnen habe. Ich bin wieder da, bin mental wieder erstarkt, habe Sicherheit gespürt. Ich kann noch viel mehr und das werde ich beweisen. Ja, ich werde ganz sicher auch Weltmeister“.

Wo ist/war Rechtsausleger Alekseev nach dieser Glanzvorstellung weltweit einzuordnen? ARD-Experte Henry Maske sah ihn noch nicht auf dem gleichen Level wie IBF-Weltmeister Hernandez und den geschlagenen Herausforderer Cunningham, die ihr Duell vor Alekseev – Licina bestritten. Dem widersprach ein anderer Experte ganz massiv. Peter Hanraths: „Das war für Alekseev, der seine beiden einzigen Niederlagen gegen Ramirez und Lebedev aus den Jahren 2009 und 2010 noch nicht hundertprozentig verdaut hatte, eine reine Kopfsache. Das war jetzt sein Meisterstück. Ich sehe ihn auf gleicher Höhe mit Hernandez“. Noch deutlicher, sicher aber auch etwas euphorischer, EC-Boss Erol Ceylan: „Hernandez und Cuningham haben gegen Alexander genau so viel oder genau so wenig Chancen wie Enad Licina“! Rumms, ein volles Ding!

Gegen Firat Arslan reichte es für Alekseev später bei der EM-Titelverteidigung in Stuttgart für ein Unentschieden, den Ami Garrett Wilson führte er im Februar diesen Jahres in Galati/Rumänien 12 Runden lang regelrecht vor. Und dann immer wieder das Warten auf den verletzten Hernandez…

Jetzt also ist das Warten zu ende, Familienvater Alekseev will es wissen – kämpft gegen den IBF-Champion aus Kuba, der in Bamberg zum ersten Mal als Deutscher in den Ring klettert. Alexander, Vater zweier Söhne, ackert unter der Leitung von Chefcoach Fritz Sdunek und dessen Assistenten Bülent Baser und Oktay Urkal im Hamburger EC-Gym für sein großes Ziel. Der Amateur-Weltmeister von 2005: „Der WM-Titel der Profis, das ist mein Traum, und den werde ich mir am 23. November in Bamberg auch erfüllen“.

Das Duell der Rechtsausleger! Wer setzt sich durch? Ist Alekseev mental stark genug? Hält die mehrmals gebrochene Schlaghand von Titelverteidiger Hernandez, die mehrere Kampfverschiebungen erforderlich machte? Welcher Trainerfuchs hat die bessere Taktik ausgearbeitet? Sdunek oder Wegner – auch in der Ring Ecke ein spannendes Duell.

Die Trainingsbedingungen – für Alekseev im Moment nicht unbedingt optimal, denn der „alte Fritz“ tanzt zurzeit auf zwei WM-Hochzeiten. In Hamburg macht er Alekseev fit für Bamberg, in Köln ackert er mit Felix Sturm für dessen Kampf gegen Weltmeister Darren Barker am 7. Dezember in Stuttgart. Wo Felix deutsche Boxgeschichte schreiben möchte, wenn er sich nämlich zum vierten Male den WM-Titel erkämpft. Wenn..

Und wie löst Sdunek das 450-Kilometer-Problem? Der Weltmeister-Macher: „Alexander und ich haben ja schon einige Wochen hier in Hamburg zusammen die Grundlagen erarbeitet. Jetzt komme ich schon Donnerstags wieder aus Köln nach Hamburg, arbeite dann übers Wochenende mit ihm. In der Zwischenzeit übernehmen Bülent und Oktay. Zu ihnen habe ich allergrößtes Vertrauen“. Und damit dem Fritz in Köln auch ja nichts entgeht, macht Erol Ceylan vom Sparring seines Schützlings immer Live-Übertragungen, damit Fritz Sdunek in Köln auch in jeder Runde dabei ist. „Wenn mir dabei etwas auffällt, greife ich sofort zum Handy“!

Fritz Sdunek ist davon überzeugt, dass sein Alexander es schafft, Weltmeister zu werden: „Er ist einfach ein Ausnahme-Athlet, ein Super-Boxer“. Und was Fritz besonders freut: Alekseev hat – wie die Klitschkos – schnell und gut die deutsche Sprache erlernt. Sdunek: „Wir beide haben ja auch von Anfang an zusammen geübt.“ Beispielsweise diesen Spruch, den Alexander besonders gut drauf hat: „Erst rechts, dann links, das bringt’s. Wir wollen siegen, der Gegner muss liegen“!

Artikel: http://leifpm.com/2013/11/05/ibf-cruiserweight-hernandez-vs-alekseev-and-a-great-fightcard/

Interview: http://leifpm.com/2012/10/12/interview-alexander-alekseev/

Kategorien: Blog | Schlagwörter: , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

IBF cruiserweight Hernandez vs Alekseev and a great fightcard!

IMG_5616a  Yoan Pablo Hernandez

IF YOU LIKE BOXING, YOU WILL LOVE THIS EVENT. EXCELLENT FIGHTCARD!!
Saturday 23 November 2013 Stechert Arena, Bamberg, Bayern, Germany
commission: Austrian Boxing Federation
promoter: Wilfried Sauerland (Sauerland Event)
matchmaker: Hagen Doering
tickets: 01805 – 570044
television: Germany ARD

12 rounds cruiserweight Yoan Pablo Hernandez 27(13)-1(1)-0
vs Alexander Alekseev 24(20)-2(2)-1
IBF cruiserweight title

SONY DSC Alexander Alekseev

12 rounds light heavyweight Eduard Gutknecht 25(9)-2-0
vs Dmitry Sukhotsky 20(15)-2-0

10 rounds heavyweight Denis Boytsov 33(26)-0-0
vs Alex Leapai 29(24)-4(2)-3

8 rounds cruiserweight Noel Gevor 8(5)-0-0
vs TBA

6 rounds cruiserweight Deion Jumah 3(1)-0-0
vs TBA

4 rounds super middleweight Wanik Awdijan 6(3)-0-0
vs TBA

4 rounds heavyweight Otto Wallin 3(3)-0-0
vs TBA

SONY DSC Noel Gevor

Kategorien: Foto u Text | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , | Ein Kommentar

Hernandez kaputt? Ceylan macht Druck !

IMG_5616a

Er hat schon etliche Tiefschläge in seiner Zeit als Box-Promoter kassiert – menschliche und geschäftliche. Erol Ceylan hat sie alle ohne großes „Theater“ weggesteckt. Was jetzt aber da mit seinem WM-Herausforderer Alexander Alekseev abläuft, das macht den Hamburger EC-Boss richtig sauer…

Um was geht es? Da ist Cruisergewichts-Weltmeister Yoan Pablo Hernandez aus dem Berliner Sauerland-Stall, der seinen IBF-Titel gegen Ex-Europameister Alekseev pflichtverteidigen muss. Ursprünglich angedacht war der Kampf so etwa für die Mitte des Jahres 2013. Doch dann kam die Krankmeldung seitens Hernandez. Der Kubaner mit deutschem Pass hatte sich offensichtlich die linke Schlaghand gebrochen – und erbat sich Schonzeit für die Heilung

„Dass wir da zustimmen, das ist doch selbstverständlich, das gebietet doch die sportliche Fairness“, so Ceylan. Aber bei Hernandez heilte wohl nichts richtig, denn immer wieder beantragte der Sauerland-Stall Fristverlängerung beim Weltverband. Zuletzt war der 20. Juli das Datum, an dem sich Hernandez bzw. Sauerland erklären sollten, ob Hernandez jetzt endlich fit ist für das Duell, das sicherlich ganz Box-Deutschland elektrisieren wird.

Doch nix da! Kein Laut kam aus Berlin. „Sauerland rührt sich einfach nicht. Deshalb schreiben wir fast jeden Tag die IBF an, aber auch von dort kommt keine Entscheidung. Es heißt immer nur, wir müssen warten. Offensichtlich sind die dort mittlerweile von uns genervt“.

Da stellt sich doch die Frage: Wie schwer ist die Verletzung von Hernandez wirklich? Wird der 28-Jährige vielleicht gar nicht mehr fit für große Kämpfe? Oder hat er nur Angst vor Alekseev? Ceylan: „Jetzt machen wir richtig Druck, werden einen Kampf von Alekseev um die Interims-WM beantragen. Da kann die IBF nicht mehr ausweichen“!

SONY DSC

Kategorien: Foto u Text | Schlagwörter: , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Alekseev gegen Mormeck statt gegen Hernandez?

SONY DSC

 

 

Was passiert mit Alexander Alekseev, wenn IBF-Weltmeister Yoan Pablo Hernandez seinen Titel nicht fristgerecht gegen den EC-Boxer aus Hamburg verteidigen kann? Was ist, wenn die gebrochene Hand des Sauerland-Boxers dauerhaft nicht einsatzfähig ist? „Ganz einfach“, sagt Kamel Messani, der neue EC-Matchmaker aus Paris, „dann kämpft Alekseev gegen Jean Marc Mormeck um den vakanten Titel“! Schwer vorstellbar, aber durchaus möglich…

„Zwar wird Mormeck nach dem Ausflug ins Schwergewicht, bei dem er Weltmeister Wladimir Klitschko vorzeitig unterlag, nicht mehr in den Cruisergewichts-Rankings geführt“, weiß EC-Boss Erol Ceylan, „aber den Ex-Weltmeister kriegen wir ruckzuck wieder unter die Top Ten – und dann wäre dieses Duell durchaus möglich“.

Hintergrund dieser Überlegungen ist die Tatsache, dass sich bisher noch kein „Sauerländer“ beim EC-Boss gemeldet hat, um zu erklären, wie die Aussichten ihres Champions denn wirklich sind, dass er seinen Titel fristgerecht gegen den offiziellen Herausforderer Alekseev verteidigen kann. Ceylan: „Na klar, dies ist ein knallhartes Geschäft, wie Don King bei der Ersteigerung von Huck – Afolabi ja wieder einmal bewiesen hat, aber man könnte sich doch einfach mal melden. Schon aus Höflichkeit. Dann würden wir doch immer einen Weg zur Realisierung dieses Krachers in Deutschland zu finden“.

Auf jeden Fall macht man sich an der Eiffestraße und in Paris nicht nur Gedanken, wie der Knaller Alekseev – Hernandez an Land gezogen werden kann. Vielmehr geht es darum, wie Alekseev nach dem großen Sieg gegen den Ami Garrett Wilson in Galati auf jeden Fall zu dem verdienten WM-Kampf kommen wird.

Matchmaker Messani: „Mormeck ist ja nicht nur Boxer, er ist ja gleichzeitig auch ein finanzstarker Promoter und Veranstalter in Frankreich. Wenn er und Ceylan sich zusammentun, was sie ja gerade in Paris beschlossen haben, dann können sie finanziell locker mit Sauerland mithalten. Für Alekseev gäbe es dann viel zu verdienen, denn ein zweites Mal darf Sauerland sich nach dem King-Deal nicht über den Tisch ziehen lassen, wenn er seinen TV-Partner nicht total verärgern will“.

Und was sagt Alexander Alekseev zu diesem Gedankenspiel? „Natürlich würde ich am liebsten gegen Weltmeister Hernandez boxen, ihm den Titel abnehmen. Aber nicht erst im nächsten Jahr. Wenn der Kampf, aus welchen Gründen auch immer, nicht zustande kommt, steige ich gern gegen Mormeck in den Ring. Der Mann hat zwar keinen Titel mehr, aber er ist immer noch ein großer Boxer, ein Star“!

Mormeck u Erol

Kategorien: Blog | Schlagwörter: , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Erst Wilson, dann Hernandez!

SONY DSC

Hier wird geackert und geschwitzt, der Schweiß strömt, mehr als 20 Boxer(innen) quälen sich im neuen EC-Gym in der Hamburger Eiffestraße für den Auftritt des EC-Boxstalles am 22. Februar in Galati/Rumänien. Die Fensterscheiben beginnen langsam zu beschlagen…

Es geht richtig heiß her in den zwei Ringen und an den Geräten. Im Mittelpunkt: Cruisergewichtler Alexander Alekseev, der sich mit dem „Ausflug“ nach Rumänien das Ticket für einen Kampf gegen IBF-Weltmeister Yoan Pablo Hernandez aus dem Sauerland-Stall erkämpfen will. Mit Garrett Wilson aus Phliladelphia wartet dort allerdings ein nicht zu unterschätzender Gegner auf ihn…

EC-Boss Erol Ceylan ist zwar überzeugt davon, dass sein Schützling den Amerikaner klar bezwingen wird, doch er will nichts dem Zufall überlassen, einfach kein Risiko eingehen. Deshalb verpflichtete er auch wieder Fritz Sdunek, der schon Alekseevs Coach beim Einstieg ins Profigeschäft war – ein (fast) unschlagbares Team. Zusammen mit EC-Cheftrainer Oktay Urkal und Bülent Baser gibt der „alteFritz“ jetzt dem ehemaligen Amateur-Weltmeister den „letzten Schliff“.

„Alex macht einen hervorragenden Eindruck beim Sparring“, lobt Sdunek, der schon beim letzten Alekseev-Fight gegen Firat Arslan am 12. Mai 2012 in Göppingen in der Ecke stand, seinen neuen/alten Schützling. „Allerdings ist er noch zu fest, er muss einfach lockerer werden. Aber daran arbeiten wir. Und wir haben ja noch zwei Wochen Zeit“.

Zeit, die auch Schwergewichtler Christian Hammer (gegen Olek Mazikin), Weltmeisterin Klara Svensson (Halbwelter) aus Schweden und EC-Neuzugang Natalia Smirnova (Leichtgewicht) aus Russland nutzen. Der Beweis: Die Fensterscheiben beschlagen immer stärker…

Articlehttp://leifpm.com/2013/01/25/klara-svensson-on-the-undercard-of-manuel-charr-etc/
http://leifpm.com/2013/01/24/mazikin-vs-hammer-about-the-wbo-european-at-22-02-2013/
http://leifpm.com/2013/01/16/manuel-charr-fighting-in-romania-at-22-02-2013/
http://leifpm.com/2013/01/06/alekseev-vs-garrett-wilson-22-02-2013/
http://leifpm.com/2012/12/19/eliminator-fight-fur-alekseev-als-sieger-dann-gegen-hernandez/

Fightcardhttp://leifpm.com/2013/01/08/evil-fight-night-22-02-2013-galati-romania/

Schmelings Zuhause 700

Kategorien: Foto u Text | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Hernandez injured, no fight for Yoan Pablo at 02.02.2013

IMG_5616a

CANCELLED:   12 rounds    cruiserweight    Yoan Pablo Hernandez    27(13)-1(1)-0
vs    Eric Fields    21(15)-1(1)-0
IBF cruiserweight title

Bad luck for Yoan Pablo Hernandez (27-1, 13 KOs): The IBF World Champion broke his left hand during a sparring session ahead of his upcoming fight on February 2. Hernandez was set to defend his title against Eric Fields (21-1, 15 KOs) at the Max-Schmeling-Halle…

Article   http://www.wm-boxen.com/boxer/yoan-pablo-hernandez-news/

http://leifpm.com/2013/01/17/woge-is-getting-in-the-ring-at-02-02-2013-in-belin/

Fightcardhttp://leifpm.com/2012/12/19/dominik-britsch-etc-at-undercard-brahmer-vs-gutknecht-02-02-2013/

Kategorien: Blog | Schlagwörter: , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Woge is getting in the ring at 02.02.2013 in Berlin

SONY DSC

To the great event at 02.02.2013 in Berlin is now even Robert Woge at the undercard. His opponent will soon be anounced.

12 rounds light heavyweight Robert Woge 10(9)-0-0 vs Hakim Zoulikha    18(9)-3(1)-0
vacant IBF Inter-Continental light heavyweight title

Take a look at this great fightcard!

Mainfight Jürgen Brähmer vs Eduard Gutknecht!
Fightcardhttp://leifpm.com/2012/12/19/dominik-britsch-etc-at-undercard-brahmer-vs-gutknecht-02-02-2013/

TICKETVERLOSUNGhttp://www.wm-boxen.com/ticketverlosung/ticketverlosung-02-02-2013-berlin/

Kategorien: Blog | Schlagwörter: , , , , , , , , , | Ein Kommentar

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: