Advertisements

Beiträge mit dem Schlagwort: Wallisch

Ali Demirezen vs Michael Wallisch am 24.03.2018 in Hamburg

 

DSC07263 Ali

Blitz & Donner am 24. März 2018 in der edel-optics Arena

Ali Eren Demirezen gegen Michael Wallisch

 

Am 24. März 2018 fahren die Hamburger Promoter EC Boxpromotion und Sauerland Event in der Hamburger Edel-Optics Arena alles auf. Neben der WBA-Weltmeisterschaft zwischen Tyron Zeuge und Isaak Ekpo und der IBO-WM zwischen Karo Murat und Isidro Ranoni Prieto ist jetzt der nächste Knaller unter Dach und Fach. Ali Eren Demirezen wird in einem auf 12 Runden angesetzten Kampf um die WBO-Europameisterschaft auf den Münchener Michael Wallisch treffen. Wallisch unterzeichnete jüngst bei Richard Steiner und seiner Stone Box Promotion einen langfristigen Vertrag und möchte mit einem Sieg einen weiteren Schritt Richtung WM-Kampf machen.

Hamburg, 23.02.2018 – „Blitz & Donner“ lautet das Motto der Box-Gala am 24. März in der edel-optics Arena in Hamburg-Wilhelmsburg. Zwei WM-Kämpfe stehen schon fest. Dazu der Kampf zwischen „Hafen-Basti“ Formella und Angelo „Europa“ Frank. Jetzt wurde der nächste Knaller bekannt: Der ungeschlagene ECB-Boxer Ali Eren Demirezen trifft auf den ungeschlagenen Münchener Michael Wallisch. Der ist unter seinem neuen Promoter Richard Steiner aufgeblüht und fühlt sich bestens vorbereitet: „Ich fühle mich fitter wie je zuvor! Lebe jetzt Vegan! Und ich bin im besten Alter! Ich trainiere das erste Mal in meiner Karriere individuell auf mich abgestimmt. Stone Box Promotion hat für mich ein ganzes Team zur Verfügung gestellt. Dazu gehören Richard Steiner als Headcoach, David Quinonero (Boxen), Kai Kurzawa (Co-Trainer Boxen). Dieser Kampf ist für mich definitiv ein weiterer Schritt in Richtung WM!“  Also alles Neu bei Michael Wallisch. Sein Gegner Ali Eren Demirezen hingegen lässt das alles kalt. Auch wenn das bullige Schwergewicht aus der Türkei satte zehn Kämpfe weniger als Wallisch in seinem Rekord hat und zudem noch nie länger als fünf Runden im Ring gestanden hat. „Ich trainiere immer für zwölf Runden, aber ich glaube, dass auch dieser Kampf nicht über die volle Distanz gehen wird. Ich habe in den letzten Kämpfen von Wallisch nichts gesehen, worüber ich mir Sorgen machen würde. Ich glaube nicht, dass er jetzt ein völlig neuer Boxer ist“, so Demirezen. Immerhin geht es um die Europameisterschaft nach Version der WBO und der Sieger wird gewiss einen ordentlichen Sprung in den Ranglisten machen.

Der Kampf zwischen Hüseyin Cinkara und Tervel Pulev wird leider nicht stattfinden. Zwar gab es anfangs eine feste Zusage vom Team Pulev, jetzt folgte aber die Absage an Promoter Erol Ceylan. „Das ist natürlich bitter, wir haben uns alle auf den Kampf gefreut. Hüseyin ist definitiv bereit gegen Tervel am 24. März zu boxen. Aber so wie es aussieht müssen wir jetzt nach einer anderen Lösung für Hüseyin suchen“, so Ceylan. Offensichtlich kommt der Kampf gegen Cinkara, der jüngst als Sparringspartner im Trainingscamp von Usyk und Gassiv weilte, doch zu früh für das Pulev-Lager. Auch ohne den Kampf zwischen Cinkara und Pulev verspricht die Fightcard packende Fights. So dürfen sich die Fans in weiteren Kämpfen auf den Hamburger Albon Pervizaj und Firat Arslan freuen. Karten für die Veranstaltung sind auf adticket.de und allen angeschlossenen Vorverkaufsstellen erhältlich. 1.600 Karten sind bereits abgesetzt.

Tickets:
https://www.adticket.de/IBO-Interconti.html

ARTIKELN:
https://leifpm.co/2018/02/16/blitz-donner-am-24-maerz-in-der-edel-optics-de-arena-mit-zwei-wm-kaempfen/
https://leifpm.co/2018/02/02/karo-murat-will-gegen-isidro-ranoni-prieto-weltmeister-werden/
https://leifpm.co/2018/01/29/24-03-2018-hueseyin-cinkara-vs-tervel-pulev-in-hamburg/
https://leifpm.co/2017/12/13/sebastian-formella-vs-angelo-frank-am-17-maerz-in-hamburg/

Saturday 24, March 2018

InselparkhalleWilhelmsburgHamburgGermany

commission Bund Deutscher Berufsboxer
promoter Erol Ceylan (EC Boxpromotion), Wilfried Sauerland (Sauerland Event)
light heavyweight Karo Murat 31 3 1
S
12 Isidro Ranoni Prieto 27 2 3
super middleweight Tyron Zeuge 21 0 1
S
12 Isaac Ekpo 32 3 0
super welterweight Sebastian Formella 17 0 0
S
12 Angelo Frank 13 1 0
heavyweight Ali Eren Demirezen 7 0 0
S
10 Michael Wallisch 17 0 0
cruiserweight Firat Arslan 41 8 2
S
10 Salvatore Aiello 33 1 1
heavyweight Albon Pervizaj 6 0 0
S
8 TBA
Advertisements
Kategorien: Blog | Schlagwörter: , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Maria Lindberg boxt am 03.03.2018 in Karlsruhe

dsc04651

Am 03.03.2018 wird Maira Lindbeg ihre Titeln bei WIBF und GBU verteidigen. Sie nimmt teil bei der Veranstaltung „Alles oder Nichts Battle X“ in Karlsruhe. Maria boxt gegen Lela Terashvili aus Georgien.

Alles oder nichts heißt es bei der zweiten ranFIGHTING Gala in der Ufgauhalle in Rheinstetten, wenn der bislang ungeschlagene PRETTY BOY Ahmad Ali (GER) und Aro THUNDER Schwartz (GER) um die vakante Weltmeisterschaft im Mittelgewicht (nach Version der GBU) kämpfen. Die beiden sind nicht gerade die besten Freunde, seit Schwartz Ali im Ring öffentlich herausgefordert hat … Showdown in Karlsruhe!

Das Powerfrauen-Duell zwischen Maria Lindberg (SWE) und ihrer Gegnerin Lela Terashvilli (GRG) um den WIBF- und GBU-Weltmeistertitel im Superweltergewicht wird dem sicherlich in nichts nachstehen.

Hinzu kommt die Rückkehr des Hünen Michael Wallisch, der nach hartem Trainingslager ebenfalls wieder an die Weltspitze möchte und im Falle eines Sieges der nächste Anwärter auf die WM im Schwergewicht wäre.

Ebenfalls interessant verspricht der Kampf zwischen dem polnischen Superstar Przemyslaw Opalach und dem Finnen Mika Joensuu um die Interim-WM im Supermittelgewicht zu werden, denn der Gewinner positioniert sich für einen Kampf gegen Vincent Feigenbutz.

Ein tolles Rahmenprogramm mit Sarah BABYFACE Bormann, der besten deutschen Boxerin des olympischen Boxens, und vielen Top-Athleten versprechen live und exklusiv auf www.ranfighting.de einen tollen und ereignisreichen Abend.

Alles oder Nihts, Karlsruhe 03.03.2018

Kategorien: Blog | Schlagwörter: , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

IBF-Interconti-Meisterschaft – Nach Feigenbutz-Sieg wünscht sich Axel Schulz Kampf gegen Tyron Zeuge


Boxpromoter Rainer Gottwald rief und geschätzte 3.000 Zuschauer kamen. In der Rheinstättener Ufgauhalle bezwang sein Supermittelgewichtler Vincent Feigenbutz den Ungarn Norbert Nemesapati mit 118:110, 116:112 und 117:111 Punkten. Durch den Sieg verteidigte der 21-jährige Karlsruher seinen IBF-Intercontinental-Titel und stieß das Tor für eine erneute WM-Chance weit auf.
SKY und ranFIGHTING.de übertrugen live, wie „Iron Junior“ seinen Kontrahenten unter Druck hielt und permanent angriff. Nemesapati beschränkte sich aufs Kontern. Das war allerdings zu wenig, um Feigenbutz und die Jury zu beeindrucken.
Trotz seiner Niederlage ist Nemesapatis Leistung hoch einzuschätzen, denn eigentlich war der Russe Andrej Witali Sirotkin als Feigenbutz Gegner vorgesehen. Als der wenige Tage vor dem Fight absagte, übernahm der Ungar kurzfristig seinen Platz.
TV Kommentator und Schwergewichtslegende Axel Schulz sah Parallelen zu dem grandiosen Fight zwischen Deniz Ilbay und Angelo Frank, die sich Ende März in einer wahren Ringschlacht bekriegten und furiosen Kampfsport boten.
„Frank hat damals verloren, aber mal ehrlich hat er wirklich verloren? Für mich gab es nur Gewinner, allen voran der deutsche Boxsport.“
sagte Schulz gegenüber dem Internetportal go4boxing.com.
„Jetzt wünsche ich mir ein Duell zwischen Vincent Feigenbutz und Tyron Zeuge. Klar, einer wird verlieren und ich weiß nicht, ob deren Management das Risiko einer Niederlage eingehen würde. Aber anstatt des Risikos sollten die Manager die Chancen sehen, die so ein Gefecht bieten würde. Will man dem Boxsport etwas Gutes tun, dann muss der Kampf her.“
In dem auf zehn Runden angesetzten Kampf zwischen „Pink Tyson“ Kallia Kourouni und Grecia Nova Mateo aus der Dominikanischen Republik setzte Kourouni ihren WIBF WM-Titel aufs Spiel. Das wäre beinahe ins Auge gegangen, denn mit ihrem unsauberen Kampfstil zerstörte Mateo alle Angriffsbemühungen der Griechin. Trotz ihrer Reichweitenvorteile bekam Kourouni den Fight nicht in den Griff.
Mateo schlug und clinchte. Dafür gab es in der siebten Runde eine Verwarnung. Unterm Strich setzte Kourouni mehr Treffer und verteidigte knapp, aber verdient ihren Titel.
Auf der Undercard zeigten die Sauerland Rookies allerfeinstes Boxen, allen voran Dennis Radovan und Emir Ahmatovic.
Supermittelgewichtler Radovan bleibt weiter ungeschlagen. In seinem vierten Kampf zeigte der Sauerland Jungprofi seinem Gegner Francisco Duran, woran er und Coach Jürgen Brähmer gearbeitet haben: Athletik, Explosivität und Stabilität. Vor allem vermied der Kölner leichtfertige Treffer. Das bemängelte Brähmer zuletzt bei seinem Schützling.
Schon in der ersten Runden trommelte der 24 jährige Kölner den überforderten Spanier runter und hätte ihn sicherlich aus den Boxstiefeln geschossen, wenn der Ringrichter nicht dazwischen gesprungen wäre – TKO Runde eins.
Im Februar gab Brähmer in einem Presseinterview bekannt, dass Radovan noch dieses Jahr um einen Titel boxen würde, wenn seine Leistung stimmen würde. Gegen Duran stimmte sie. Man darf gespannt sein, welche Überraschung sich das Schweriner Jahrhunderttalent für Radovan ausdenken wird.
Kulttrainer Ulli Wegner reiste aus Berlin mit Emir Ahmatovic und Michael Wallisch an.
Cruisergewichtler Ahmatovic nahm seinen „Sechs-Runder“ gegen Mateusz Gatek im Sprint. Der Chemiepokal-Gewinner und Europameisterschafts-Dritte von 2013 zog virtuos Gateks Deckung auseinander und schlug in die Lücken. Zweimal klingelte er Gatek schwer an. In der dritten Runde machte der Hesse Schluss. Ein gut vorbereiteter „Ahmatovic-Hammer“ fällte den Polen. Der umsichtige Referee gab den Kampf nicht mehr frei.
Schwergewichtler Michael Wallisch wechselte vom SES Boxstall zu Sauerland und gehört nun ebenfalls zu Wegners Trainingsgruppe. Wegen Vertragsschwierigkeiten mit seinem alten Arbeitgeber kam der Ex-WBO Europameister seit Januar 2016 nicht mehr zum Einsatz. Deshalb muss sich der in 16 Kämpfen ungeschlagene Wallisch erst einmal wieder in das Ringgeschehen reinfummeln. Das gelang ihm gut gegen seinen Gegner Andre Bunga, einem Aachener mit angolanischen Wurzeln. Der war um Schadensbegrenzung bemüht. Geschickt mied er die die Schlaghand des Wegner Neuzugangs, die der gut hörbar zum Kopf und Körper zog. Wallisch gewann den „Sechs-Runder“ nach Punkten und wird sicherlich schon bald wieder oben mitmischen

Kategorien: Blog | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Starkes Programm in Rheinstetten: Michael Wallisch gibt sein Sauerland-Debüt!

DSC00012.JPG

Am 13. Mai will Vincent Feigenbutz nicht nur seinen IBF-Interconti-Titel gegen den ungeschlagenen Russen Andrej Sirotkin in Rheinstetten (live auf SKY und ranfighting.de) verteidigen, sondern sich mit einem Sieg auch für eine erneute WM-Chance bewerben! Während der junge Karlsruher seit Sonntag ein Trainingslager in den slowenischen Bergen absolviert, trainiert der gebürtige Münchner Michael Wallisch seit Monaten für sein Debüt bei Team Sauerland. Der ungeschlagene Schwergewichtler (16 Siege, 10 davon durch K.o.) boxte zuletzt Anfang 2016 und holte sich die WBO-Europameisterschaft. Sauerland-Geschäftsführer Frederick Ness: „Wir sind sehr froh, dass Michael endlich für uns boxen kann. Wir sind sehr gespannt auf sein Debüt.“ Gegner in Rheinstetten wird übrigens der 29-jährige Aachener Andre Bunga (4-8-1). Grund für die lange Zwangspause vom hoffnungsvollen Schwergewichtler waren Vertragsschwierigkeiten mit Wallischs ehemaligem Promoter. Wallisch: „Zum Glück ist jetzt alles geklärt. Ich kann es kaum erwarten, wieder in den Ring zu steigen!“

 

Neben Wallisch wird auch dessen Trainingspartner Emir Ahmatovic in Rheinstetten boxen. Für den Schützling von Ulli Wegner wird es der zweite Profikampf sein. Bereits seinen vierten Kampf als Profi wird der Kölner Denis Radovan bestreiten. Der Schützling von Jürgen Brähmer konnte seine drei bisherigen Kämpfe bei den Profis klar gewinnnen. Außerdem am Start: Cruisergewichtler Alexander Peil (8-0-0), Arijan Sherifi (Halbschwergewicht, 13-1-0), Alexander Grau (Schwergewicht, 8-0-0) sowie die Lokalmatadoren Ahmad Ali (Supermittelgewicht, 3-0-1) und Schwergewichtler Markus Fuckner (6-0-0). Aus Griechenland wird zudem Kallia „Pink Tyson“ Kourouni um zwei Titel boxen.

 

Tickets für die Box-Veranstaltung am 13. Mai in der Ufgauhalle sind bei www.eventim.de sowie unter der telefonischen Ticket-Hotline 01806-570044 erhältlich. 

Kategorien: Blog | Schlagwörter: , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Der Granate fordert Michael Wallisch heraus, ohne Börse

DSC01172.JPG

In Bild-Zeitung macht Adrian Granat, Hamburg, die Herausforderung an Michael Wallisch:

Box gegen mich!

Du bist nicht der beste Boxer in Deutschland, Michael. Ich bin´s, sagt selbstsicher der schwedischer Hecht Adrian Granat. Adrian ist sogar bereit ohne Börse zu boxen.

Ich beende Deine Karriere, sagt der Wahl-Hamburger.

Ob Michael Wallisch die Herausforderung annimmt ist sehr stark zu bezweifeln. Sicher ist nur das Granat beabsichtigt weiter im Ranking zu steigen und er wird es auch tun.

Kommt einen EM-Kampf gegen Helenius? Oder erst EU-Titel? Granat arbeitet sich sehr schnell weit nach vorne.

Videoansage:

http://m.bild.de/video/clip/boxen/granat-ansage-44136556,pAi=true.bildMobile.html

DSC00013.JPG

 

Kategorien: Blog | Schlagwörter: , , , , , , , | Ein Kommentar

Photos: Boxing Dresden 13.07.2013 (Photographer: Uwe Koch, boxing-photo.com)

UK7_3833
PHOTOS: http://www.flickr.com/photos/leifpm/sets/72157634663291486/

Saturday 13 July 2013 Energie Verbund-Arena, Dresden, Sachsen, Germany

middleweight Lukas Konecny 49(23)-4-0 W Moez Fhima 22(8)-2-1 UD 12 12
WBO European middleweight title

super middleweight Robert Stieglitz 44(25)-3(2)-0 W Yuzo Kiyota 23(21)-3(1)-1 TD 10 12
time: 0:40
WBO super middleweight title (supervisor: Francisco Valcarcel)

middleweight Christina Hammer 14(7)-0-0 W Mikaela Lauren 19(7)-2(1)-0 UD 10 10
World Boxing Federation female middleweight title
WBO female middleweight title

heavyweight Michael Wallisch 9(6)-0-0 W Alexander Kahl 18(16)-9(8)-1 KO 1 10
time: 0:47
vacant Germany BDB heavyweight title

light heavyweight Robin Krasniqi 39(15)-3-0 W Tomas Adamek 20(7)-8(3)-1 UD 8 8

super middleweight Dario Bredicean 3(1)-0-0 W Jan Zechmeister 2(1)-0-0 TKO 3 4

Kategorien: Foto u Text | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Jetzt entscheidet das Landgericht im Fall Wallisch…

SONY DSC

Wie geht es weiter mit Michael Wallisch? Am Donnerstag (27. Juni) war Entscheidung Verkündung durch das Landgericht Magdeburg über die Zukunft des internationalen deutschen Schwergewichts-Meisters. Es wird dort über den Widerspruch von Wallisch gegen die Einstweilige Verfügung von EC-Boxpromotion verhandelt, mit der EC-Boss Erol Ceylan erwirkt hatte, dass Wallisch nicht am 4. Mai diesen Jahres in der Mannheimer SAP-Arena im Rahmen von Klitschko – Pianeta gegen Tomas Mrazek aus Prag in den Ring steigen durfte. Die wurde erstmal verschoben. Der Richter muss es sich nochmal überlegen ob er die einstweilige Verfügung aufhebt und es im normalen Klagefall weitergeht. Denn der einzige Leidtragende in dieser Sache ist der Boxer. Er wird nicht jünger…und seinen für den 13 Juli angesetzten Kampf ( Geheim) kann er höchstwahrscheinlich auch vergessen. Vielleicht wartet da auch schon eine Einstweilige Verfügung auf ihn.

Hintergrund: In Hamburg pocht man nach wie vor auf den laufenden Vertrag mit dem ungeschlagenen Schwergewichtler (9 Siege, davon 6 durch Knockout), der sich trotzdem dem SES-Boxstall von Ulf Steinforth angeschlossen hat. EC-Boss Erol Ceylan: „Einen gültigen Vertrag zu haben bedeutet, dass schriftlich fixierte Vereinbarungen eingehalten werden müssen. Das ist bei Michael Wallisch leider nicht der Fall“.

Im EC-Team zeigt man sich enttäuscht von dem Neu-Magdeburger. Cheftrainer Oktay Urkal: „Bei uns war er auf dem richtigen Weg. Er hätte ganz weit nach oben kommen können. Wie, das hat er ja schon im Kampf mit Yakub Saglam vor zwei Jahren angedeutet, als er topvorbereitet den Kampf um die internationale Deutsche Meisterschaft in Berlin gewonnen hat. Darauf wollten wir aufbauen, aber plötzlich war er verschwunden, einfach weg…“

EC-Boss Ceylan hatte immer auf eine gütliche Einigung gehofft: „Ulf Steinforth war ja sogar bei mir in Hamburg, hat von einem finanziellen Ausgleich gesprochen, aber da ist nie etwas passiert. Jetzt hoffe ich, dass vor dem Landgericht in Magdeburg die endgültige Entscheidung fällt. Michael Wallisch ist für mich, menschlich gesehen, eine große Enttäuschung, trotzdem wünsche ich ihm auf seinem weiteren boxerischen Weg, wo auch immer der sein mag, alles Gute und viel Erfolg“. Tatsächlich trauen Experten dem 27-jährigen Wallisch immer noch den Gewinn des EM-Titels zu …

Kategorien: Blog | Schlagwörter: , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Video: Dimitrenko fighting am 21.12.2012

Article: http://leifpm.com/2012/12/06/boxing-in-czech-republic-with-comeback-from-wallisch-etc/

Kategorien: Video | Schlagwörter: , , , , , , , | Ein Kommentar

Boxing in Czech Republic with comeback from Wallisch etc. Update fightcard

SONY DSC

Friday 21 December 2012    Sluneta, Usti nad Labem, Czech Republic
commission: Czech Union of Professional Boxers
promoter: Lukas Konecny

10 rounds    lightweight    Martin Parlagi    7(4)-0-0
vs    Michal Dufek    9(6)-2-1
vacant Czech lightweight title

8 rounds    heavyweight    Alexander Dimitrenko    32(21)-2(1)-0
vs    Samir Kurtagic    11(8)-4(1)-0

6 rounds    heavyweight    Ondrej Pala    30(21)-3(2)-0
vs    TBA

6 rounds    cruiserweight    Roman Kracik    34(19)-10(5)-1
vs    Jan Antoska    2-1-1

6 rounds    middleweight    Bronislav Kubin    15(9)-10(3)-1
vs    Attila Kiss    10(1)-63(12)-3

4 rounds    cruiserweight    Jaroslav Konecny    2(1)-0-0
vs    Tomas Kugler    12(7)-26(9)-1

4 rounds    welterweight    Vladimir Riha    debut
vs    Zsolt Botos    6(4)-43(12)-0

4 rounds    middleweight    Jan Zechmeister    debut
vs    Petr Jasukievic    0-14(14)-0

6 rounds    heavyweight    Michael Wallisch    8(5)-0-0
vs    Pavel Siska    6(4)-29(26)-1

4 rounds    light heavyweight    Josef Obeslo    1-8(2)-1
vs    Miroslav Kvocka    9(3)-35(22)-1

Kategorien: Blog | Schlagwörter: , , , , , , | Ein Kommentar

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: