Advertisements

Erfolg auf der ganzen Linie – Hammer und Granat siegreich


Eine spektakuläre Box-Gala vor über 1700 Zuschauer in der ausverkauften G 18-Halle von Hamburg-Wilhelmsburg präsentierte Erol Ceylan von der Hamburger EC Boxpromotion. Doppelte Freude bei Ceylan, denn seine Schwergewichtler Christian Hammer und Adrian Granat siegten und können sich jetzt mit internationalen Titelehren schmücken, WM-Kämpfe winken ebenso.

Der aus Rumänien stammende Wahl-Hamburger Christian Hammer lieferte sich mit dem Deutsch-Türken Erkan Teper (Z!-Promotion aus Stuttgart) einen hochklassigen Kampf über zwölf Runden. Beide waren ständig in Bewegung um sich die WBO-Europameisterschaft zu sichern. Der 34jährige bislang unbesiegte Erkan Teper rollte wie eine Dampfwalze immer wieder auf seinen Kontrahenten zu. Hammer, meist auf den schnelleren Beinen, nahm den Schlagabtausch an. Er setzte im Konter die klareren Treffer und konnte zum Schluss auch konditionell überzeugen. Mit diesem straken Spurt auf der Zielgeraden des Fights riss der ECB-Boxer das Steuer noch zu seinen Gunsten herum. Völlig ausgepumpt erlebte Erkan Teper auf wackeligen Beinen den Schlussgong dieser „Material-Schlacht“. Die Punktrichter werteten das Gefecht mit 2:1 (116:112, 117:112 und 113:115) für den 29jährigen Christian Hammer.

ECB-Boxer Christian Hammer freute sich: „Erkan war ein starker Gegner. Jetzt geht es weiter. Für ein WM-Kampf bin ich bereit, egal wo.“ Helfen will ihn dabei Erol Ceylan, der zur WBO-Tagung in wenigen Tagen nach Puerto Rico fliegt. „Die Schwergewichtsszene wird neu geordnet. Da will ich sehen, was sich machen lässt.“

Der in Hamburg lebende Schwede 25jährige Adrian Granat (EC Boxing) bekam in der IBF-Intercontinental Championship über zwölf Runden mit dem Deutsch-Kanadier Franz Rill zu tun. Der 28-jährige Rill beeindruckte gleich mit einer harten Rechten. Granat daraufhin vorsichtig und ließ überfallartige Attacken seines Kontrahenten zu. Nach fünf Runden lag Granat auf allen Punktzetteln knapp hinten. Doch im sechsten Durchgang stellte der Schwede seinen Gegner am Ringseil mit einer harten Schlagserie. Rill, der sich wohl schon zu siegessicher zeigt, ließ die Deckung fallen. Dies nutze ECB-Fighter gnadenlos aus und schickte den Z!-Promotion-Kämpfer weit über die Zeit auf die Bretter. „Adrian hat sein Potential noch nicht ausgeschöpft. Da ist noch Luft nach oben. Wir werden ihn behutsam aufbauen“, analysierte Erol Ceylan.

Auch dritten Schwergewichts-Kampf des Abends musste die mitveranstaltende Z!-Promotion eine bittere Niederlage einstecken. Timur Stark traf dort auf Christian Lewandowski von der Z!-Promotion. Es entwickelte sich ein actionreicher Kampf, in dessen Verlauf Stark in der Halbdistanz die Mehrzahl der Treffer setzte. Lewandowski versuchte mit hartem Störfeuer im Rückwärtsgang seinen Gegenpart zu beeindrucken. In der sechsten Runde fing sich Lewandowski einige harte Hände ein und geriet ins Straucheln. Dies nutze Timur Stark mit einer knallharten Kombination aus und schickte den Greifswalder für mehrere Minuten in den Ringstaub.

Im Halbweltergewicht setzte sich Fatih Keles (Ex-EM der Amateure und Olympiateilnehmer) mit dem Hamburger Denis Krieger auseinander. Ion den ersten Runden boxte Keles (ECB) Krieger mit schnellen Händen klar aus. Doch Krieger kam mit ungestümen Aktionen zurück in den Kampf. Keles ließ ihn auf schnellen Beinen oft ins Leere laufen, eigene Aktionen waren jedoch zum Schluss Mangelware. Fatih Keles erhielt 2:1 Stimmen den insgesamt verdienten Punktsieg zugesprochen.

Während die ECB-Fighter Ali Eren Demirezen (Schwergewicht), Nikola Milacic (Cruisergewicht), Hüsyin Cinkara (beide Cruiserwewicht) und Tuncay Ucar (Mittelgewicht) in ihren Aufbaukämpfen ungefährdet kurzrundige KO-Siege feiern konnten, quälte sich Ege Kurt im Super-Mittelgewicht mit dem 50-jährigen Adnan Özcoban über die angesetzten vier Runden. Özcoban, der zwar keine Siegchance hatte, machte Kurt jedoch mit einigen ungewöhnlichen Showeinlagen das Leben schwer. Über den einstimmigen Punktsieg konnte sich Ege Kurt, der sich eigentlich ein KO-Sieg vorgenommen hatte, nicht so richtig freuen.

Ein großes Lob für den Kampftag gab es von Ebby Thust (Boxsport-Experte von Ranfighting.de): „Das war der beste Kampftag in diesem Jahr in Deutschland. Die Hauptkämpfe waren alle Kracher auf Weltniveau. Keine handverlesenen Fights. Kompliment an Erol Ceylan und auch an Z!-Promotion.“ Tröstende Worte fand Erol Ceylan für die Z!-Promotion-Kämpfer: „Das waren, wie vorher versprochen, Fights auf Augenhöhe. Da kann es auch für die Verlierer weitergehen. Wir haben guten Boxsport gesehen.“

Advertisements
Kategorien: Blog | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Beitragsnavigation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: