Beiträge mit dem Schlagwort: Überzeugender KO-Sieg über Doberstein: Jürgen Brähmer neuer IBF-Intercontinental-Champion

Überzeugender KO-Sieg über Doberstein: Jürgen Brähmer neuer IBF-Intercontinental-Champion

DSC03928 

+++Auftaktveranstaltung der „German Edition“ sorgt für große Begeisterung+++

 

+++„Tiny“ Tina Rupprecht bleibt Weltmeisterin – Howik Bebraham vor WBC-Titelkampf+++

 

+++Debütanten Joshua Lederhofer und John Bielenberg brillieren+++

 

 

Die Auftaktveranstaltung der „German Edition“ war für Promoter Alexander Petkovic und Michael Wollenberg ein voller Erfolg! Im restlos ausverkauften Cruise Terminal in Hamburg Altona boten die Veranstalter elf packende Kämpfe, die nicht nur bei den anwesenden Zuschauern für große Begeisterung, sondern auch für Rekordzahlen im BILDplus-Streaming sorgten!

 

Jürgen Brähmer nach IBF-Interconti-Titelgewinn vor nächster WM-Chance

 

Im Hauptkampf des Abends konnte sich der Schweriner Ex-Weltmeister Jürgen Brähmer mit einem mehr als überzeugenden Sieg wieder in WM-Position bringen. Gegner Jürgen Doberstein aus dem Saarland bewies viel Mut, konnte aber der technischen Überlegenheit des mittlerweile 41-jährigen Brähmers nichts entgegensetzen. Von Runde zu Runde erhöhte Brähmer den Druck und das Tempo, um letztlich im siebten Durchgang nach einer Rechts-Links-Kombination seinen Kontrahenten in den Ringstaub zu schicken und sich somit zum IBF-Intercontinental-Champion im Supermittelgewicht zu krönen.

 

„Eine absolut überzeugende Vorstellung von Jürgen Brähmer. Er ist für mich zweifellos Deutschland’s bester Boxer!“, freute sich Michael Wollenberg nach dem eindrucksvollen Sieg Jürgen Brähmers im 55. Kampf als Profi. Für den winkt nun eine erneute WM-Chance!

 

„Tiny“ Tina bleibt WBC-Weltmeisterin im Minimumgewicht

 

Die Augsburgerin „Tiny“ Tina Rupprecht konnte im zweiten Hauptkampf des Abends ihren Status als einzige deutsche Boxweltmeisterin wahren. Gegen Ex-Europameisterin Catalina Diaz aus Spanien, musste die studierte Grundschullehrerin zwar über die volle Distanz gehen, gab das Zepter jedoch nicht aus der Hand. Auch eine stark blutende Cut-Verletzung am Kopf konnte „Tiny Tina“ nicht davon abhalten, ihre boxerische Klasse unter Beweis zu stellen und schließlich einen unbeschadeten Punktsieg einzufahren. Rupprecht bleibt damit nicht nur WBC-Weltmeisterin im Minimumgewicht, sondern auch weiterhin ungeschlagen.

 

Howik Bebraham siegt im WBC-Eliminator

 

In einem auf zehn Runden angesetzten WBC-Eliminator traf Petko-Leichtgewicht Howik Bebraham im 17. Kampf als Profi auf den Mexikaner Marco Antonio Juarez Rodriguez. Der angereiste Gast aus Rosarito erwies sich von Beginn an als unangenehmer Gegner, musste jedoch durch den Druck Bebrahams immer wieder aus dem Rückwärtsgang agieren. Der Münchner bestimmte den Kampf bis zur siebten Runde, in welcher es in Folge eines unbeabsichtigten Kopfstoßes zu einer starken Cut-Verletzung beim „Löwen“ kam. Auf Anraten des anwesenden Ringarztes wurde der Kampf abgebrochen. Nach WBC-Reglement wurde der nach Punkten vorn liegende Howik Bebraham zum Sieger erklärt und darf sich nun auf einen Kampf um den WBC-International-Gürtel freuen.

 

Trotz Niederlage: Edgar Walth liefert Kampf des Abends!

 

Die wohl beeindruckendste Leistung bei der ersten Veranstaltung der „German Edition“ zeigte Straubings Ex-Erfolgsamateur Edgar Walth! Der sich in der Ausbildung zum Polizeibeamten befindliche Superfedergewichtler stand der ukrainischen Nummer zwei gegenüber. Beide Boxer brachten es in Summe auf über 500 Amateurkämpfe – zur Freude der anwesenden Zuschauer: Von Beginn an boten Walth und Kontrahent Vladyslav Melnyk einen hochklassigen Kampf auf Augenhöhe, der von spektakulären Aktionen auf beiden Seiten geprägt war. Während Walth vor allem die Anfangsrunden dominierte, wurde dessen Widersacher ab der Mitte des Kampfes stärker.

 

Nach einem harten Körpertreffer musste Edgar Walth in Runde 4 zu Boden, überstand diese kritische Phase jedoch souverän. In der darauffolgenden fünften Runde gelangen dem Ukrainer noch zwei weitere Niederschläge. Doch Edgar Walth zeigte eindrucksvoll, wie groß sein Boxerherz ist und fand nicht nur dank klarer Treffer zu Körper und Kopf zurück in den Kampf. Das Ende kam jedoch dann in Runde 7, nachdem Walth nach einem linken Haken schwer zu Boden ging und vom Ringrichter aus dem Kampf genommen werden musste. Trotz dieser ersten Niederlage zeigte der Straubinger technisch starkes Boxen und wurde nach dem Kampf vom Publikum wie ein Sieger gefeiert. Edgar Walth wird nun eine Pause einlegen, um seine Ausbildung bei der Polizei zu beenden. Danach will der mehrfache Deutsche Meister der Amateure wieder in den Ring steigen!

 

Ilbay überzeugt vorzeitig, Lederhofer & Bielenberg geben erfolgreiches Profidebüt

 

Einen weiteren beeindruckenden Sieg konnte der Kölner „El Pistolero“ Deniz Ilbay feiern. Im Weltergewicht ließ Ilbay nichts anbrennen und schickte sein Gegenüber Milos Janjanin mit präzisen Schlägen schon im ersten Durchgang zweimal zu Boden. Der Bosnier fand nach dem zweiten Niederschlag nicht mehr rechtzeitig auf die Beine – KO-Sieg Deniz Ilbay und beeindruckender Einstieg bei der „German Edition“!

 

Ein erfolgreiches Debüt als Berufsboxer feierten auch die beiden Neuzugänge Joshua Lederhofer und John Bielenberg. Der von Alexander Haan trainierte Lederhofer hatte im ersten Profikampf wenig Mühe und bestimmte das Geschehen von Beginn an. Im dritten Durchgang machte er nach zwei Niederschlägen kurzen Prozess mit seinem Kontrahenten und gewann durch KO.

 

Schnelle Hände, schnelles Ende – so kann man den Einstieg von Deutschlands jüngstem Profiboxer beschreiben. John Bielenberg überzeugte mit unglaublich schnellen Schlägen, die präzise ihr Ziel fanden und direkt Eindruck hinterließen. Attacken des Gegners mied der Rechtsausleger mit seinem beweglichen Oberkörper elegant, um schlussendlich nach mehreren Niederschlägen in Runde 1, gegen den erfahrenen Anel Islamovic, zu siegen.

 

Während sich am Samstagabend auch Nick Morsink und Simon Zachenhuber über vorzeitige Siege freuen durften, musste der Berliner Denny Heidrich eine bittere vorzeitige Niederlage einstecken.

 

Kategorien: Blog, Foto u Text | Schlagwörter: , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: