Advertisements

Noel Gevor: Simmons ist der bessere Gegner!


 

dsc09899

 

Nächster Prüfstein für Noel Gevor. Nach der kurzfristigen Absage seines eigentlich geplanten Gegners Mirko Larghetti, bekommt es der Schützling von Trainer Khoren Gevor nun mit Stephen Simmons zu tun. Wie schwer solch ein Gegnerwechsel im letzten Moment wiegt, was für einen Kampf die Fans erwarten dürfen und was Gevor dieser Kampf in seiner Heimatstadt Hamburg bedeutet, erzählt der WBO-International Cruisergewichts-Champion im folgenden Interview.

 

Noel Gevor, Sie sollten am kommenden Freitag eigentlich auf Mirko Larghetti treffen. Nach dessen verletzungsbedingter Absage, treffen Sie nun auf Stephen Simmons. Macht das Ihre Aufgabe, die WBO-International Meisterschaft zu verteidigen, leichter oder schwerer?

 

Noel Gevor: Das kann ich nur schwer einschätzen. Simmons boxt einen komplett anderen Stil als Larghetti. Auf den Italiener habe ich mich lange und intensiv vorbereitet, taktisch fange ich eigentlich wieder bei null an. Das ist jetzt eine zusätzliche Hürde für mich, doch wer nach ganz oben will, schafft auch so etwas!

 

Was unterscheidet denn Simmons von Larghetti?

 

Noel Gevor: Er ist deutlich größer und baut den Kampf über seine Führhand auf. Simmons ist technisch besser ausgebildet als Larghetti, boxt deutlich sauberer. Daher glaube ich, dass die Boxfans wahrscheinlich einen besseren Fight am 14. Oktober zu sehen bekommen.

 

Aber ist es für Sie persönlich ein sehr großes Problem, sich kurzfristig so schnell umzustellen?

 

Noel Gevor: Um ehrlich zu sein, bin ich das schon gewohnt. Vor meinen letzten drei Kämpfen ging es mir nicht anders. Allerdings härtet das auch ab und man sammelt Erfahrungen, die man so nicht machen würde. Daher sehe ich mich gegenüber Simmons schon im Vorteil.

 

Ihr Gegner meint, Sie machen vieles richtig aber nichts wirklich überragend. Was entgegnen Sie ihm?

 

Noel Gevor: Es ist sein gutes Recht, so zu denken. Im Ring wird Simmons schnell herausfinden, dass er meinem Können trotzdem nicht gewachsen ist.

 

Ihren Aussagen nach zu urteilen, konnten Sie zuletzt nie wirklich Ihr volles Potenzial abrufen. Zu was ist denn ein Noel Gevor in Topform im Stande?

 

Noel Gevor: Ich sehe mich schon bereit, die aktuellen Weltmeister zu fordern und sie auch zu besiegen. Mit einem Tony Bellew habe ich zum Beispiel schon einige gute Sparringseinheiten absolviert. Die Champions kochen auch nur mit Wasser und wenn ich die Chance bekomme, werde ich sie nutzen!

 

Sie boxen nun zum ersten Mal im Hauptkampf, dazu bei der Premiere von „Friday Night Boxing“ in Ihrer Heimatstadt Hamburg. Was bedeutet Ihnen das?

 

Noel Gevor: Ich habe kein Lampenfieber oder ähnliches. Klar steigt die Anspannung, je näher der Fight rückt, aber das ist eher die Ruhe vor dem Sturm. Trotzdem freue ich mich sehr, daheim zu boxen. Die Hamburger sind ein boxverrücktes Publikum, sehr fachkundig und auch schon mal emotional. Hier will und werde ich niemanden enttäuschen.

 

Tickets für die erste „Friday Night Boxing“-Veranstaltung am 14. Oktober in der Hamburger Inselparkhalle sind im Internet bei www.tickethall.de und www.eventim.de sowie unter der telefonischen Ticket-Hotline 01806-570044 erhältlich.

 

Advertisements
Kategorien: Blog | Schlagwörter: , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Beitragsnavigation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: