Advertisements

Friday Fight Night neues Konzept in Hamburg


Ein nicht ganz ausverkaufte Halle sah das neue Konzept Friday Fight Night in der Inselparkhalle in Wilhelmsburg, Hamburg. Die acht Kämpfe hatte gute Qualität.

Ersten Kampf war mit zwei jungen talentierten Boxer, Chuch Honhold vs Nasif Jihad. Beide haben vorher einen Kampf gemacht und beide ihren ersten Kampf durch KO gewonnen. Der Kampf über 4 Runden hatte wirklich Qualität und war ein sehr toller Boxkampf. Erste Runde war wirklich ausgeglichen, in Runde zwei und drei setze Honhold die bessere und klare Wirkungstreffer. Jihad war alle vier Runden sehr aktiv, ging konstant nach vorne, viele Schläge traf nur auf die Deckung, aber die Punktrichter waren alle drei einstimmig mit 39-37 für Jihad. Vierte Runde schien Honhold erschöpft aus, es kam nicht mehr die Schläge und Attacken wie in Runde 2 und 3. Sehr sehenswerter Kampf. Die beide Boxern stehen eine gute Zukunft im Boxen vor sich. Diese Namen Honhold und Jihad sollen man sich gerne merken.

Ilja Mezencev machte nun seine neue Gewichtsklasse Cruiser gegen den sehr erfahrene Boxer Jiri Svacina. In Runde 5 konnte Ilja den Kampf zu Ende bringen mit einem KO nach 1:59 Minuten. Vorher hat Svacina den PSP Boxer Ilja ordentlich herausgefordert. Svacina hat gegen gute Namen geboxt und meistens über die Runden geboxt u.a. gegen Stephen Simmons.

DSC07771.JPG

Moise Lohombo aus Berlin hat Karsten Röwer als sein Trainer. gegen Aleksandar Kuvac wurde das ungleiche Duell in Runde 2 nach 1:27 Minuten zu Ende. TKO-Sieg für Lohombo, da er in Runde 2 Kuvac dreimal anzählen lässte, brach Ringrichter Holger Wiemann den Kampf ab.

Den KO des Abends lieferte Mo Soltby gegen den böse aussehende Csala. Der 114,9 kg schwere Ssala ging in Runde 2 ordentlich zu Boden und stand nicht mal bei 30 auf. Das war ein Treffer von Mo der sass. Mo Soltby trainert nun mit Artur Grigorian und hat sein Stil etwas geändert. Die Ergebnisse lassen sich sehen. Glückwunsch, Mo!

Dima Weimer hatte schwerst Arbeit gegen Daniel Bazo. Die Punktrichter wertete den Kampf 56-58, 58-56 und 57-57, also ein Draw (Unentschieden).

DSC07958.JPG

Abel Gevor hatte mit den sehr erfolgreichen und starken Norweger Alexander Hagen zu tun. Der Kampf ging über die Runden. Hagen starte explosievt und gut in die ersten zwei Runden, ab Runde 3 hatte er ein Cut bekommen. Somit verlor Hagen sein Konzept und Abel der erst ruhig angetastet hat konnte fortsetzen ein klaren Sieg zu gewinnen. Ein wirklich toller Kampf auf Augenhöhe. 3 x 78-74 wertete die Punktrichter. Gratulation an Abel!

DSC08118.JPG

Patrcik Wojcicki machte kurzen Prozeß gegen Turgay Uzun.

Desto mehr dürfte Noel Gevor arbeiten. Die erste Hälfte dominierte Noel Gevor, aber der Schotte gab die zweite Hälfte zu sehen dass er nicht gekommen war um nur seine Gage zu holen. Simmons starte die Runden vorwärts und jagte Noel um den Ring. Noel ist ein guter Boxer der gut die Schläge vermeiden kann. Es kam etwas wenig Aktivität von Noel was sich auf die Punktzetteln ergab mit 116-113, 112-116 und 112-116, somit SD für Noel Gevor.

DSC08402.JPG

Advertisements
Kategorien: Blog | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Beitragsnavigation

2 Gedanken zu „Friday Fight Night neues Konzept in Hamburg

  1. Pingback: Photos: Friday Fight Night 14.10.2016 | leifpm

  2. Pingback: Chuck Honhold boxt am 05.11.2016 | leifpm

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: