Advertisements

Boxen auf dem Kiez


Am Sonntag 05.06.2016 wurde auf dem Kiez in der Große Freiheit 36 die Location voll gefüllt mit Publikum für Boxen zu sehen. Das Event von Boxen im Norden ist echt ein richtiger Erfolg. Eine tolle Location und nicht nur Boxen sondern auch ein gutes Programm wurde angeboten. Die Wartezeit bis den ersten Kampf wurde eine Modeshow gezeigt von einem Laden im Barmbek, Fuhlsbüttler Straße. Sehr toll gemacht.
Zwischen den Kämpfen wurde live gesungen und die Stimmung war echt Top.
Erste Kampf lieferte Mario Jassmann gegen Vladimir Fecko. Die angesetzen 6 Runden wurde nicht benötigt da Mario Jassmann überforderte Fecko und es endete mit TKO in Runde 2.
Arbi Chagaev machte sein Debut als Profiboxer. Sein Gegner Mihauls Mezencevs wurde aus dem Kampf in erste Runde genommen, TKO Runde 1.
Tunahan Keser lass uns sein Können genießen und in vier Runden überzeugte er die Punktrichter mit einem Punktsieg gegen Deniss Gerasimovs.
Gabriele Tunici lieferte nach 1:15 Minuten ein KO-Sieg gegen Kuba Berezovskijs.
Der Hamburger Polizist Dima Weimer zeigte das er wieder da ist und im Ring hatte Antons Bulenkovs nicht das Sagen. KO-Sieg in Runde 2 für Dima Weimer.
Eien klasse Frauenkampf über vier Runden zwischen Leonie Giebel vs Bojana Libiszewska. Jede Runde konnte Leonie Giebel gewinnen, UD.
Yosko Stoychev hatte es nicht leicht gegen den ungeschlagene Ruslans Tamse aus Lettland. Tamse schlug seine Schwinger und so doll das er auch seine Balance verlor. Eher sah sein Boxstil aus wie aus der Kneipe oder in einem Bar in einem Western-Film. Der von Khoren Gevor gut aufgebaute Stoychev konnte mit boxerische Kenntnis den Letten besiegen mit TKO in Runde 2.
Ein voller Genuß ist es Sebastiano Lo Zito im Riung zu sehen. Eduards Gerasimovs aus Riga hat gut mitgehalten, aber konnte nichts gegen Lo Zito tun. TKO in Runde 3.
Armen Ypremmyan hatte die schwierige AUfgabe gegen der sehr erfharen Boxer Abajyan aus Georgien zu boxen. Die kompakte Deckung von Abajyan ist fast unmöglich durchzukommen. Armen marschierte die ganze Zeit und gewann einen Punktsieg.
Hauptkampf um den WBC Eurasia Titel konnte Rafael Bejaran gegen den Franzosen Francis Tchoffo durchsetzen. Anscheind waren die Punktrichter so geblendet von Bejarans gute 11 Runde das sie kaum entdeckte Tchoffos Treffer und Aktivität in Runde 12, den ohnhin Tchoffo gewinnen hätte. Punktisieg mit dreimal 120-108 für Rafa. Glückwunsch an Rafael Bejaran für einen tollen Kampf! Boxen auf ganz hohem Niveau!

Advertisements
Kategorien: Blog | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Beitragsnavigation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: