Werbeanzeigen

Beiträge mit dem Schlagwort: Luckypunch für Rakhim Ckahkhiev!

Luckypunch für Rakhim Chakhkiev!

DSC_8217

Vor Giulian Ilie muss man eindeutig den Hut ziehen! Auch wenn es im Duell mit Olympiasieger Rakhim Ckahkhiev nicht ganz reichte, konnte der Rumäne einen starken Eindruck hinterlassen und kam nur durch einen Glückstreffer nicht über die Runden.

Unterstützt von seinem Promoter Erol Ceylan, der extra wegen seines Schützlings mit nach Moskau gekommen war, stieg Ilie mit absolutem Siegeswillen in den Ring. Unterstützt wurde er von seinem erfahrenen Trainerteam, Oktay Urkal und Bülent Baser. Eine harte Vorbereitung war dem Kampf vorausgegangen. Im sicheren Glauben an die Überraschung hatte sich Ilie gequält und harte Sparringseinheiten, u.a. mit Ex-Weltmeister Ruslan Chagaev, absolviert. Jetzt war es an der Zeit, die Früchte der Arbeit zu ernten.

Mit Rakhim Chakhkiev stand Ilie ein harter Gegner gegenüber. 2008 konnte sich Chakhkiev in Beijing die Goldmedaille bei den olympischen Spielen holen. Auch viele andere Amateurerfolge waren mit von der Partie. Bei den Profis scheiterte er bisher nur an Weltmeister Wlodarczyk, den er allerdings auch am Boden hatte. Ein knüppelharter Gegner, der ordentlich Druck macht und einen harten Punch besitzt. Aber da alle Boxer einen Schwachpunkt haben, reiste das Team von EC Boxpromotion siegesgewiss an.

Bereits in der 1. Runde war deutlich, wie der Kampf laufen würde. Der offensive Chakhkiev bemühte sich darum, Druck aufzubauen und jagte den EC Boxer durch den Ring. Ilie zeigte jedoch eine konzentrierte Leistung und setzte seine Taktik, den Angriffen des Russen auszuweichen, hervorragend um. Chakhkiev hatte zwar mehr vom Kampf und entschied die meisten Runden für sich, konnte aber nur selten klare Treffer landen.

Abgesehen von kleinen Angstmomenten in der 2. und 5. Runde schaffte Ilie es, die Offensive Chakhkievs weitestgehend zu neutralisieren und kam dem Ende des Kampfes immer mehr. Leider ermüdete der Russe nicht und teilte sich seine Kraft besser ein, sodass Illie keine Gelegenheiten für eigene Attacken bekam.

In der 10. und letzten Runde schlug es dann doch noch ein. Der rechte Haken von Chakhkiev landete voll am Kinn Ilies und schickte ihn schwer zu Boden. Nach 49 Sekunden der Schlussrunde wurde der Rumäne aus dem Kampf genommen. Schade – Nach der beherzten Leistung hätten ihm wohl sämtliche Zuschauer gegönnt, den letzten Gong zu hören. Aber auch so kann Giulian Ilie auf seine Leistung stolz sein. Denn 10 Runden mit Rakhkim Chakhkiev zu gehen – Das schaffen nicht viele.

Mit seinem Kämpferherz wird Giulian Ilie sicherlich noch für den einen oder anderen sehenswerten Kampf gut sein. Denn dass er nicht zum alten Eisen zählt, dass bewies der Rumäne am Wochenende wahrhaftig eindrucksvoll.

Werbeanzeigen
Kategorien: Blog | Schlagwörter: , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: