Advertisements

In Lüneburg bebte ein KO Fight Night


PSP-Boxing & Z!-Promotion zeigte in Gellersenhalle wo sonst Volleyball gespielt wird ein toller Abend mit viele KOs für Lüneburger Publikum. Die Lüneburger Boxern Joanna Kölln, Hassan Olaki und Toni Camin blendete mit vorzeitigen Siege.

Die jüngste Profiboxerin Joanna Kölln bekam in ihr Debutkampf gegen Marion Farkas aus Kiel vor ihren Fäusten. In 2. Runde war es so weit das der Handtuch aus der blaue Ecke geworfen wurde und Siegerin durch TKO hieß Joanna Kölln. Gratulation zu einem gutem Start.

Hassan Olaki boxt in Schwergewicht und bekam der Bosnier Haris Radmilovic als Gegner. Nach zweite Runde konnte der Bosnier nicht weiter Boxen, da sein Knie es nicht mehr mithalten konnte. Trainer Dalibor Ban brach mit seinem Schützling den Kampf abb, somit Sieger durch TKO wurde Hassan Olaki.

Toni Camin brauchte nur zwei Runden um Eniz Colakovic im Supermittelgewicht zu besiegen. TKO in Runde 2.

Die zwei letzten Kämpfe bestritt Ilja Mezencev und Erkan Teper. Diese beide Boxer wollte a SES-Boss Ulf Steinfurth auch nicht verpassen. Ilja Mezencev ist im SES Team sehr beliebt, was auch Herr Steinfurth bestätigte.

Ilja konnte der Ungar Laszlo Czene in zweite Runde nach 2:02 Minuten KO schlagen. Glückwunsch an Ilja.

Erkan Teper hatte gegen den Amerikaner Derric Rossy sich ordentlich zusammen zu reissen um am Ende einen einstimmigen Sieg zu gelungen. UD mit 96-94, 97-93 und 98-92. Trainer Oktay Urkal versprach das nächsten Kampf mit Erkan wird deutlich besser sein.

Von Hamburger Hammer Gym hat Shokran Parwani sein Debut mit einem KO in erste Runde gelungen. Ognjen Maric aus Serbien flog unglücklicher Weise aus dem Ring und schaffte es nicht bis zum 10 wieder im Ring einzusteigen.

Dima Weimer machte einen Arbeitssieg gegen Haris Hrustanovic. Mit einem KO nach 26 Sekunden in dritte runde war sein Kampf vorbei. Dimas Chef von der Polizei in Hamburg war in seiner Freizeit auch in Lüneburg um Kommissar Weimer anzuschauen.

Sebastiano Lo Zito machte wohl den besten Kampf des Abends. Seine gute Technik, Beinarbeit und harte Treffer landete Kristof Mate aus Ungarn in Runde 2 zweimal auf den Boden, aber konnte wieder aufstehen. Nach 2:18 Minuten in Runde 4 war es endgültig vorbei, KO-Sieg für Lo Zito.

Gabriell Tunici hatte es schwieriger gegen David Szappanos aus Ungarn. Unentschieden mit 38-37, 37-39 und 38-38.

Der ehrgeizige Trainer Khoren Gevor gab trotz die eingefahrene Sieger keine Zufriedenheit. Es gibt noch mehr bei seine Schützlinge zu verbessern, meint er.

Alexander Runde gelang ein UD gegen Janos Lakatos.

Es hat sich für das Publikum wirklich gelohnt dabei zu sein. Mit Spannung warten wir auf nächste Veranstaltung von PSP-Boxing und Z!-Promotion.

DSC04803.JPG

Advertisements
Kategorien: Blog, Foto u Text | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Beitragsnavigation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: