ECB Boxabend im Gym


Um seine Boxer aktiv zu halten entschied ECB Boss Erol Ceylan dass seine Schützlinge ohne Publikum zu Hause im Gym boxen zu lassen. Sie hätten beim eingestellten Event in Berlin auftreten sollen. Es war ein Abend mit nur drei Kämpfe, wiegen kurz davor. Kurz und effektiv.

Über die Paarungen haben sich einige reagiert. ob es richtig ist Kämpfe mit Kurzawa und Saglam zu tun. Wir sind im Profiboxen und am diesem Abend ging es nicht um ein vollverkauftes Arena und wichtige Titel zu erkämpfen. Ab Montag tritt in Deutschland der s.g. „Lockdown light“ ein und in übrige Europa wird wieder das Leben eingeschränkt.

Ceylan hat geschafft Wallisch aktiv zu halten. Vorher war es immer beim Germane die große Frage ob er im Ring steigt. Nun hat er den Mut bewiesen sich in Las Vegas gegen Ajagba zu stellen, in Frankreich gegen Yoka und in England gegen Joyce. Um weiter Geld zu verdienen, worauf es im Profiboxen handelt, muss ein Gewinn her. Dafür hat sich Kai Kurzawa zur Verfügung gestellt. Ob Kai gut trainiert und für den Kampf richtig vorbereitet war, lassen wir dahinstellen. Nach fünf Runden hat Trainer Mark Haupt bekannt gegeben dass es reicht und um die Gesundheit von Kurzawa zu schützen. Eine kluge Entscheidung. Nun kann Wallisch und ECB wieder auf internationale Kämpfe hoffen. Geld regiert die Welt, ob man es mag oder nicht. Darin finde ich nichts verwerfliches und ich gönne Der Germane und sein Team Geld zu verdienen.

Beim Volkan Gökcek hat sich ECB ein echter Juwel geholt. Gökcek hat Speed, gutes Auge, schnelle Beine, Killerinstinkt, findet die Öffnungen und es ist ein voller Genuss so einen Boxer zu sehen. Volkan hat als Amateur ganze 150 Kämpfe absolviert.

Man hat sich auch keinen leichten Gegner für Volkan Gökcek ausgesucht sondern lass ihn 6 Runden gegen Octavian Gratii sein vierten Profikampf stellen. Volkan hat krampfartig nach dem KO gesucht, aber gegen den Moldawier Gratii gelingt so was nicht. Octavian hat früher Heimkämpfer alt aussehen lassen. Seh den Kampf in Hamburg gegen Dima Weimer an:

https://leifpm.co/2016/03/08/dima-weimer-vs-oktavian-gratii/

Es war ein Kampf auf Augenhöhe, aber gegen den schnellen Gökcek war es keine Runde schaffen. Absolut ein Genuss zwei so gute Boxer anzuschauen. Mit Volkan Gökcek steht ECB neben Igor Mikhalkin, Hafen-Basti Formella und Christian Hammer gut aufgestellt um ganz oben mitzuspielen.

Ein Leckerbisschen für Boxfans:

https://leifpm.co/2020/10/31/video-volkan-gokcek-vs-octavian-gratii/

Victor Faust oder Viktor Vykhryst als neuer Klitschko zu vermarkten und dann gegen Yakup Saglam zu stellen sorgt wohl nicht für Furore. Viktor ist groß, Schwergewichtler, Boxer aus der Ukraine, aber was mehr Ähnlichkeiten mit Klitschko gibt es? Yakup Saglam muss man ein Lob aussprechen, boxen kann er, aber nicht unerwartet hat man nach vier Runden aufgegeben. Richtige Entscheidung und für die Gesundheit ins besonders.

Der Schlagkraft um einen alten Boxer KO zu schlagen war nicht zu sehen. Killerinstinkt Fehlanzeige. Oder wollte Viktor nur Saglam schützen?

Mit Ali Demirezen hat ECB eine bessere Karte, aber gerne gönnen wir sie Geld mit dem Ukrainer zu verdienen. Viel Erfolg an Faust, Hanraths und ECB.

Ich bin Fan von Gökcek geworden!

Kategorien: Foto u Text | Hinterlasse einen Kommentar

Beitragsnavigation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: